Euro- und Centmünzen

Weil sie zu teuer sind, schafft Italien die 1- und 2-Cent-Münzen im kommenden Jahr ab. Beträge werden auf 5-Cent gerundet. EU-weit wird der 500-Euro-Schein abgeschafft.

Von Marco Maier

Was in Finnland schon lange normal ist, kommt nun auch in Italien: Preise werden auf die nächsten 5 Cent gerundet und die 1- und 2-Cent-Münzen faktisch abgeschafft. Denn die Material- und Prägekosten für die kleinen Münzen sind so hoch, dass sich diese auch für die Zentralbanken (die am "Münzregal" verdienen) nicht mehr lohnen.

Die zuständige Bilanzkommission der Abgeordnetenkammer in Rom hat sich Medienberichten nun darauf geeinigt und so der Abschaffung des Kleingelds den Weg frei gemacht. So will man auch den Handel und die Banken entlasten. Für die Kunden heißt dies dann wohl vielerorts, dass die Produkte sogar etwas billiger werden könnten. Denn anstatt Preise von 4,99 oder 9,99 Euro zu haben, werden diese eher auf 4,95 bzw. 9,95 sinken.

Werbung

Übrigens: Auch dem 500-Euro-Schein geht es nächstes Jahr an den Kragen, und zwar EU-weit. Denn ab 2018 werden die Eurozonen-Zentralbanken keine 500er mehr drucken. Zudem verliert diese Banknote dann auch den Status als offizielles Zahlungsmittel und kann nur noch in den Banken gegen kleinere Banknoten eingetauscht werden.

Experten gehen davon aus, dass die Anzahl der Nennwerte von Banknoten künftig ohnehin weiter sinken wird. Denkbar ist die Abschaffung der 200er- und 100er-Noten, um die Menschen so sukzessive dazu zu bringen, ihre Einkäufe bargeldlos zu tätigen – quasi ein "Bargeldverbot light" also.

21 KOMMENTARE

  1. Der Autor glänzt wieder mal mit Unsinn, indem er behautet: "Denn anstatt Preise von 4,99 oder 9,99 Euro zu haben, werden diese eher auf 4,95 bzw. 9,95 sinken." 

    Er sollte sich mehr im Schatten aufhalten auf seiner kleinen Insel  der Phillipinen, denn 4,99 wird dann auf glatte 5 € erhöht.

    • Dann kommen die 5 € auch noch weck.

      Ein Teufelsspiel.

      Eine Glasperle & eine Muschel für 1000 €.

      Schon stimmt die Sache wieder.

      @ Redaktion. Könnt' ihr das bitte mit der Rechenarbeit unterlassen?

      Einfach weil ich dass nicht richtig kann.

      Danke!

    • Apropos Unsinn: es gibt einen psychologischen Preis. Demnach ist ein Preis von 5 Euro psychologisch viel teurer als ein Preis von 4,99 …….ein Preis von 4,95 kann mehr an Umsatz bringen als ein psychologischer schlechter Preis von 5,00 oder noch mehr.

      • Ja da hast du Recht – die Hirnies, die auf solche Dinge reinfallen sollte man wegen Unreife das Taschengeld streichen und mit Schokolade bei Stimmung halten, denn diese macht ja rein wisshenschaftlich angeblich auch sehr glücklich.

    • Es wird nur der Endpreis der Gesamtrechnung auf- oder abgerundet. Da tut sich also kaum was, außer man kauft nur einen Artikel.

  2. Ziel Bargeldabschaffung .

    Der Normalbürger ist gezwungen zu arbeiten, von seiner Arbeitsleistung leben Unternehmer und der Staat gut , und  bekommt dann mit der Bargeldabschaffung unausweichlich das private Bankensystem den Rest der Arbeitsleistung, so bleibt dem arbeitenden Menschen genau : Nichts , über das er freie Verfügung hat.

  3. Solange das Kleingeld durch Scheine ersetzt wird, seh ich da kein Problem

    Generell würde ich die Centmünzen komplett abschaffen und die 1€ sowie 2€ Münzen durch gedrucktes Papier ersetzen

    Münzen sind Scheisse

    • Hier auf den Philippinen ist die 1-Peso-Münze weit verbreitet. Sie hat einen Wert von ungefähr 2 Cent und ist in etwa so groß wie die 50-Cent-Münze. die kleineren Münzen (Sentimos) sind auch noch da. Ich habe keine Ahnung, warum die noch so teure Münzen prägen, bei denen die Zentralbank doch Verlust machen muss…

      • Wieso das denn? Münzen halten ewig, außerdem ist wohl welweit das Bargeld das einzig erlaubte gesetzliche Zahlungsmittel!

        Wenn Contra-Magazin jetzt auch auf diesen Zug springt, was unterscheidet euch dann noch von der Mainstreampresse und dem System?

        Aus den fernen Philipinen hier alles schön pseudohaft kritisieren, ist doch dann lediglich ein Geschäftsmodell… Ehrlich gesagt zum k…

        • Disko gehts dir nicht gut? Welchen Zug ….wir reden nicht von Bargeldabschaffung sonder von unsinnigen kleinen Münzen, die man im Leben nicht braucht, weil man sie selbst in der Preisgestaltung auslässt …..Aus den fernen …usw …….ich bin nicht neidisch darauf, dass du dort sein musst, aus welchen Gründen auch immer – wahrscheinlich aus Abhängigkeit!

          • … gibt es jetzt echt jemanden der glaubt, die Preise würden dadurch gesenkt ???

            Ein Minus im Inhalt wird zu verzeichnen sein, damit der Preis weiterhin 9,95 € lauten kann.

            … und bei dem deal wird es ein Minus für den Verbraucher sein – wie immer !!!

            Träumer, dämliche !!!

    • @

      Edward

      28. Mai 2017 at 12:54

      **Münzen sind Scheisse**…..nein eine kulturelle Errungenschaft.

      Jedoch besteht die Möglichkeit, das vieles Metall radioaktiv kontamiert ist.

      Ich werde dem Papier auch keine all zu große Gültigkeit geben.

      Hab' mal gelesen, das Bäume Atemluft Produzieren.

      Autos machen dass wohl nicht so.Ne?

      Auch dass Metall der Autos ist schon kontaminiert.

      Diesmal musste ich eine schwere Aufgabe Lösen.

      Das Ergebnis ist 67

       

      *

  4. @Andre Eric Keller

    Kleingeldabschaffung ist auch die Einschrängkung von Bargeld! Es fing oben mit den großen Scheinen an und jetzt macht man unten mit den kleinen Münzen weiter!

    Richtig ist auch, der Handel wird bei den Preisen nicht abrunden, sondern aufrunden. In Summe sind das Mrd. an zusätzlichen Ausgaben für die Verbraucher.

    Wer so eine Maßnahme, wohlgemerkt als Contra-Magazin gutheißt, stellt sich in eine Linie mit den Bargeldabschaffern.

    Mir geht es eigentlich hier ganz gut! Warum sollte ich auf die Philipinen? Da ist die Luft im Moment ja auch sehr bleihaltig…

    Da gibt es doch das schöne Sprichwort: wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Thalers nicht wert!

    • Münzen machen heutzutage genau null Sinn

      In der Antike hatte kein Grieche die technisches Möglichkeiten Scheine mit komplexen Mustern zu drucken, also waren Münzen die einfachste Art ein adequates Zahlungsmittel herzustellen

      In unserer heutigen Zeit können wir Unmengen an bunt bedrucktem Papier in Umlauf bringen, da brauchen wir doch keine Münzen mehr

      Das Limit nach unten sollte sein 1 Euro Schein, nach oben sollte das Limit bei 200 Euro Schein liegen

      500 Euro kann man denk ich mal abschaffen, weil wie oft hat unser eins diesen lila Schein in der Hand

      • Es muß umgekehrt heißen, dass das Papiergeld eigentlich der Anfang vom Ende des guten alten Münzgeldes war, das ja durch den Materialwert der Münze, Gold / Silber, zusätzlich einen tatsächlichen Wert im Vergleich von nur auf Vertrauen beruhtem Wert von Papiergeld war.

        Das Gold- Silbermünzensystem hat Jahrtausende funktioniert! Der Abstieg begann mit ungedecktem Papiergeld.

        • Münzen sind umständlich, da sind Scheine viel besser

          Diese Golddeckung von Geld ist absoluter Quatsch

          So ein Euro Schein bezieht seinen Wert nicht daraus dass irgendwo Gold lagert, sondern dadurch dass das Volk dem Geld seinen Eigenwert gibt

          Nur durch Austausch von Leistungen/Waren innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs hat das liebe Geld einen Wert

          Da braucht es kein Gold oder was auch immer in nem Tresor, sondern genug Mengen an Euro Scheinen im Umlauf sowie die passende Produktivität dazu um einen geregelten Austausch zu ermöglichen

          • Maaann, was ein Träumer !

            … es braucht nur die passende Produktivität ?

            Alter, schufte doch bis Du umfällst. Es ist völlig egal ob Du wissend oder unwissend in der Grube landest !

            Hier gehts doch um was ganz anderes !!!

          • Warum soll ich für irgendwelche Drecksdeutschen arbeiten?

            Es ist eure Aufgabe für mich zu arbeiten ihr Kartoffel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here