SPD-Fraktionschef Oppermann teilt wegen der Hooligans scharf gegen Russland aus. Die deutschen und englischen Hooligans verschweigt er dabei jedoch aus politischem Kalkül.

Von Redaktion/dts

Russland hat sich nach Ansicht von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann "als künftiger WM-Gastgeber bis auf die Knochen blamiert": "Die russische Mannschaft spielt einen gepflegten Altherren-Fußball – und gleichzeitig bestimmen Hooligans aus Russland die Schlagzeilen und bekommen auch noch Applaus aus Moskau, wenn sie zuschlagen", kritisierte Oppermann angesichts der schweren Krawalle bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich im Gespräch mit "Spiegel Online".

"2006 lautete das Motto der Fußball-WM in Deutschland: 'Die Welt zu Gast bei Freunden' – so kann ich mir das in Russland zurzeit schwer vorstellen. Ich halte wenig von ideologisch motivierten Sport-Sanktionen, aber die FIFA muss Russland in aller Deutlichkeit klar machen, dass etwas passieren muss", betonte der SPD-Fraktionschef. Auf die deutschen und englischen Hooligans ging er dabei jedoch nicht ein. Immerhin spielen diese auch eine große Rolle in Sachen "Fangewalt".

"Es muss erkennbare Schritte für eine friedliche Fußball-WM geben, damit sich Fans und Gäste in zwei Jahren in Russland wirklich willkommen fühlen können." Zugleich warf Oppermann den französischen Behörden mangelnde Sicherheitsvorkehrungen vor. Er sei "erschrocken, wie wenig sich die französische Polizei auf die erwartbare Eskalation von Hooligan-Gewalt vorbereitet hatte. Offenbar war sie vor allem auf Terrorabwehr fokussiert."

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

23 KOMMENTARE

  1. Oh je, der arme Oppermann! Soll nach Hause gehen und mal ausschlafen und danach sich überlegen, wo er überhaupt im Leben steht. Als Politiker solch unqualifizierten Schrott raus zu lassen, zeugt nur davon, dass sich der Herr in keiner Weise im unterschiedlichen Nachrichtenspektrum ausgiebig informiert. Was sucht der eigentlich auf seinem Posten?

    • Oh weh Herr Oppermann und Konsorten. was sagen wir denn zum  gesetzlosen Verhalten der US-Sportler in Rio. Was ist gesetzloser: Doping oder Vortäuschen von Straftaten in einem fremden Land. Die Russen werden immer schnell verurteilt, bei den USA sieht man das großzügiger und vergisst es schnell. Sind ja unsere Freunde.

  2. Blamieren tun sich Politiker und Journalisten mit solchen verlogenen Äußerungen. Wie erbärmlich so eine Arschkriecherei,aber was tut man nicht alles….

  3. Der Oppermann ist ein Dummkopf der sich jeden Tag, mit fast jeder Äußerung blammiert …. Unfassbar das der Deutsche Steuerzahler so einen Deppen bezahlen und ertragen muss ..

  4. Wie dummdreist muss Oppermann sein, wenn er die zahlreichen Nachrichten über randalierende englische Fans nicht in seine "Erkenntnisse" einfließen läßt? —   Mehr und mehr bin ich davon überzeugt, das Leute wie Oppermann, Maas, Brok, Merkel undwiesiealleheißen nicht über die minimalsten Qualitäten verfügen, über die sie , ihren politischen und gesellschaftlichen Stellungen entsprechend, eigentlich verfügen müssten. Sie gleichen alle mehr oder weniger willigen Apparatschiks, die Propaganda absondernd, ihre Wähler strapazieren.

  5. Nicht Russland hat sich blamiert, sondern der Westen der in den Ärschen der Armis wohnt. Wie oft sind schon die englischen Hooligans ausgeflippt und keiner hat was getan oder gesagt. Immer nur auf die Russen hin trappeln ist wirklich das Letzte. Russland ist ein Teil von Europa, was man von den Kriegstreiber USA nicht sagen kann. Man sollte mit Russland wieder zusammenschließen und den Arsch der Armis verlassen.

    • Sehr richtig! Oppermann sollte mal öfter inkognito ins Ausland reisen und mit den Menschen reden. Dann dürfte er sich wie ich schon des Öfteren auch mal blamiert fühlen, wenn er z.B. gefragt werden würde, warum die Deutschen 70 Jahre nach Kriegsende immer noch so dumm sind und sich von Verrätern regieren lassen, die ihnen nur Nachteile bringen.

  6. Mal nebenbei bemerkt,

    in welche Bundesligastadien kann man denn sorgenfrei gehen. Wie viele "Hochsicherhietsspiele" gibt es aselbst in der 3 Liga?

    Und übrigens bei uns werden selbst Spiele in den un teren Ligen abgebrochen weil der Schiri geschlagen wird oder Teile der Mannschaften aufeinander einprügeln.

    Also bei uns alles OK

    Ich kann mich anschöne Spiele in Sotschi erinnern.

    Was verschwiegen wird sind die Probleme der Franzosen. Warum dürfen Fußballfans Innenstädte terroriseiren. Die Franzosen versagen auf der ganzen Linie. Ach ja RealityTV ist das nicht was wir aus Frankfeich präsentgiert bekommen.

    Oppermann ?, Wer ist Oppermann. Ddenn Namen muß man sich nicht merken.

  7. Warum haben wir so viele Dummköpfe? ganz einfach ,wir haben sie verdient.

    Schau Euch doch in Deutschland um.Gerade jetzt.Fahnen an den Autos ,gebrülle wegen ein Tor und Hochmut das nur eine Nation Fußball spielen kann.

    Leider wird das nicht besser werden da die kritischen Menschen bald Altersbedingt weg sind und die ideologisch von Kindesbeinen gesüchteten Willenslosen bleiben.

    Frage mich warum heute ein junger Mensch zur bundeswehr geht?Vieleicht weil er Lebensmüde ist.Oder?

    • Wir haben so viele Dummköpfe, weil man keine Qualifikation braucht um Politiker zu werden.

      Einzige Voraussetzungen sind die Bereitschaft Korrupt, Geldgeil zu ein und willig alle die Dinge umzusetzen die gewissenlose Geschäftsleute verlangen.

      Siehe Roth, die nochnicht einaml das GG kennt. Wir müssen einfach nicht mehr mitmachen.

      Legt jeden unnötigen Konsum ab, produziert selbst und vermeidet wo immer möglich Produkte der USA und UK. sucht Kontakte zu Frankreich, Polen und Russland, wo immer möglich und helft eine Allianz zu deren Bürgern aufzubauen.

      Die Länder deshalb, weil Frankreich mit uns eine Landfläche bietet und Russland, weil das historisch hohe Bildungsniveau Europas und die Rohstoffe Russoands die Zukunft sind und die Inselimperien wertlos machen

  8. Klar, die Hauptsache gegen Russland. Jeder Dödel muß seinen Senf absondern. Bekommen die dafür eine Prämie? Nach dem Motto : je dümmer, um so mehr gibt es.

  9. Die Politik sollte sich doch erst einmal darum bemühen, straffällige Migranten abzuschieben, als ständig Fehler bei den Russen zu suchen. Und was sagt der Grielächer über die zunehmenden Wohnungeinbrücke seit die Migranten hier sind. Bei den Migranten wägt man ab jedoch bei den Russen pauschalisiert man. Das ist wieder mal typisch für die amerikanisierten Duckmäuser.

  10. Wenn ich die ganzen Kasperköpfe aus der Politik sehe, mit ihren verbalen Gehirnfurzen, erklärt mir dieser Umstand, warum die BRD-Diktatur unbedingt mit Stumpf und Stiel auf den Müllplatz der Geschichte gehört. Für solche kleingeistigen Individuen kann man sich nur schämen, wie konnten Menschen sowas in die " Politik " wählen?

  11. Lachhaft und gleich schäbig, primitiv…  Was denken sie da oben von uns Fußvolk, dass wir uns etwa auf ihrem IQ-Niveau bewegen? Fataler Fehler…

  12. Bei der WM 1998 in Frankreich schlugen deutsche Hooligans den Bereitsschaftspolizisten und zweifachen Vater Daniel Nivel fast tot. Er lag sechs Wochen im Koma und behielt schwere gesundheitliche Schäden zurück. Die deutschen Altherrenfußballer gingen im Viertelfinale 3:0 gegen Kroatien unter!

    Mich wundert nicht das plötzlich allerorten die Ratten aus ihren Löchern huschen und quiecken: "Nehmt den bösen Russen die WM weg!" Das ist der Beginn der nächsten Schweinerei, nach dem politisch motivierten ESC Ergebnis und der verlogenen Anti-Doping Kampagne, die alle russischen Leichtathleten in Sippenhaft nimmt! Russland soll gedemütigt werden wo es nur geht und jeder im Westen soll nur noch das häßliche im Russen sehen!

    Also ich weiß nicht wie es bei anderen ist aber ich sehe zunehmend nur noch die häßliche Fratze einer moralisch völlig verkommenen "westlichen Werte Gemeinschaft", pfui Teufel!

  13. Das Problem ist doch ein scheinheiliges Herr Oppermann. Man taufe die Spiele in Biochemie-Spiele um und läßt sämtliche Mittelchen zu oder schafft den Zirkus ab. Punkt!

  14. Es ist schon erstaunlich, dass unsere Marionetten offensichtlich immer weniger Wert auf Wählerstimmen legen. Obwohl…ist ja auch egal. Die etablierten Parteien sind sich untereinander so einig, da ists egal wer die "Wahlen" gewinnt. So gesehen kann man natürlich ständig den absoluten Schwachsinn von sich geben und sich seiner Sache trotzdem sicher sein, gell Herr Oppermann? Wissen Sie eigentlich, wie sehr sich die Mehrheit der Deutschen für seine "Politiker" schämt?

  15. Ich denke, daß er gute Chancen hätte Oettingers, Schulz, Junkers,… Nachfolger zu werden mit solchen Worten reiht er sich in die Reihe der Schäbigkeit ein. Ich kenne genug Gegenden in Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt zu den man ähnliches eher noch Schlimmeres sagen könnte. Also laß doch mal einfach Menschen aus anderen Nationen in Frieden.

    Ich weiß nicht, was man den Bundestagesabgeordneten ins Essen, Getränk mischt, welche Drogen sie freiwillig nehmen oder mit welchen Wellen sie bestrahlt werden, aber so langsam wird es doch offensichtlich, daß man es weder mit Menschen eines gesunden Verstandes zu tun hat noch mit Repräsentanten eines friedenliebenden Volkes.

  16. Der Sport und der sportliche Wettkampf sollte wie die olympische Ide Völker verbindend sein. Der olympische Eid durfte nur von teilnehmenden Staaten geleistet werden, die nicht in kriegerische Handlungen verwickelt waren. Unter diesem Gesichtpunkt dürften alle Nato-Staaten allen voran die USA schon lange nicht mehr an Olympiaden teilnehmen. Die Politisierung des Sports etweiht die olympische Ide, ja perwertiert sie. Herr Oppermann und seine gesamte Partei täte gut daran sich an die Gründerväter zu erinnern, die keinen Kriegskredieten zustimmten. und damit ihre Partei aud ihrem Jammrtal heraus zu führen, statt dessen kümmern sie sich um Banalitäten, wofür sie keine Verantwortung tragen, wohl um zu zeigen, dass sie noch da sind. Einfach erbährmlich wie sie damit Haß und Feindschaft schüren, statt zur Deskalation bei zu tragen. Offensichtlich fehlt es andem dazu erforderlichen Geist und neuen Ideen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here