Covid-Diktatur: Australien wird zum totalitären Überwachungsstaat

Australien befindet sich auf dem direkten Weg in den totalen Überwachungs- und Polizeistaat. Dies zeigen die jüngsten geplanten Maßnahmen.

Von Redaktion

Die Regierung von Südaustralien testet ein System, mit dem Bürger gezwungen werden könnten, ein Foto von sich selbst über eine Regierungs-App zu machen, um ihren Standort auf Anfrage innerhalb von 15 Minuten nach Aufforderung durch die Behörden zu melden, oder sie müssen mit einer polizeilichen Untersuchung rechnen. Ja, wirklich.

Die Enthüllung wurde in einem Atlantic-Artikel von Conor Friedersdorf hervorgehoben, der die Frage aufwirft, ob sich Australien angesichts der lähmenden Einschränkungen, die es seiner eigenen Bevölkerung auferlegt hat, noch als liberale Demokratie bezeichnen kann.

Da ein Ende der brutalen Abriegelung des Landes nicht in Sicht ist, könnten die Australier unter dem Vorwand, die Ausbreitung des Virus zu stoppen, mit noch mehr staatlichen Eingriffen in ihr Privatleben konfrontiert werden.

Berichten zufolge bereitet die südaustralische Regierung die Einführung einer App vor, die “Menschen nach dem Zufallsprinzip kontaktiert und sie auffordert, innerhalb von 15 Minuten einen Nachweis über ihren Standort zu erbringen”.

Loading...

Wenn die Leute sich weigern, ihren Standort zu melden, oder dazu nicht in der Lage sind, wird die Polizei losgeschickt, um sie aufzuspüren.

“Wir sagen ihnen nicht, wie oft oder wann, aber sie müssen sich innerhalb von 15 Minuten melden”, sagte Premierminister Steven Marshall.

Dies unterscheidet sich kaum von der buchstäblichen Ausstattung der Menschen mit elektronischen Fußfesseln, die jede ihrer Bewegungen wie bei Gefangenen unter Hausarrest verfolgen, eine Maßnahme, die von den australischen Behörden Anfang dieses Jahres tatsächlich in Erwägung gezogen wurde.

“Unabhängig davon, wie man zu Covid steht, ist das, was in Australien geschieht, alarmierend, extrem und gefährlich”, so der Journalist Glenn Greenwald.

Lesen Sie auch:  Impfpflicht durch die Hintertür

Australien hat einen der drakonischsten Lockdowns der Welt verhängt, um eine katastrophale “Null Covid”-Strategie zu verfolgen.

Letzten Monat erklärte der Premierminister von Victoria, dass die Behörden “nicht zögern werden”, “von Tür zu Tür” zu gehen, um obligatorische Covid-Tests bei Australiern durchzuführen.

Außerdem wurde den Australiern befohlen, nicht miteinander zu sprechen, selbst wenn sie Masken tragen, während Personen, die lediglich Informationen gegen den Lockdown ins Internet stellen, nach einem absurd autoritären neuen Gesetz mit Geldstrafen von bis zu 11.000 Dollar belegt werden können.

Da stellt sich nur noch die Frage, wann die Politiker in Europa auf ähnlich gefährliche Ideen kommen, um die Rechte und Freiheiten der Menschen noch weiter zu beschneiden.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.