Schwedischer Polizist. Bild: Flickr / 
Håkan Dahlström CC BY 2.0
Schwedischer Polizist. Bild: Flickr / Håkan Dahlström CC BY 2.0

Schweden brennt – und alle sehen nur zu

Afrikanische und nahöstliche Migranten beherrschen immer größere Gebiete in Schweden. Von Politik und Medien wird das Problem igoriert, die Polizei verzweifelt.

Von Michael Steiner

Im schwedischen Fernsehen flehte der nationale Polizeichef, Dan Eliasson, um Hilfe. Die Polizei könne Recht und Gesetz nicht mehr durchsetzen. Man fühlt sich von der Politik im Stich gelassen, zumal diese die Tatsache ignoriert, dass die Zahl der "No-Go-Areas" in dem skandinavischen Land innerhalb eines Jahres von 55 auf 61 angestiegen ist.

Immer mehr schwedische Polizisten quittieren entweder den Job oder bitten um Versetzung an einen Posten, bei dem sie nicht mehr auf die Straße müssen. Zu frustrierend ist die Arbeit inzwischen. Weil man in den schwedischen Medien weitestgehend mit politisch korrektem Maulkorb arbeitet, müssen schon dänische Medien darüber berichten.

So sagte Polizeichef Lars Alversjø: "In Teilen Stockholms herrscht nun die Gesetzlosigkeit." Weiters: "Das Rechtssystem, welches ein Pfeiler einer jeden demokratischen Gesellschaft ist, kollabiert in Schweden". Auch andere Experten konstatieren, dass in dem nordeuropäischen Land die Lage außer Kontrolle gerät.

Wer im deutschsprachigen Raum auf diese Entwicklungen in Schweden hinweist, wird hingegen als "Rechtsextremist" bezeichnet. Weil nicht sein kann was nicht sein darf, heißt es, diese Berichte seien lediglich "rechte Panikmache". Klar, weil die links-feministische Regierung in solchen desaströsen Entwicklungen keinen Fehler erkennt, sind auch keine Probleme existent. Ganz logisch, oder?

Die Frage ist nur: Wann werden solche katastrophalen Zustände auch in Ländern wie Deutschland oder Österreich quasi zur Normalität? Wie viele Millionen an Migranten aus Afrika und dem Nahen Osten müssen noch kommen und sich in segregierten Gebieten zusammenschließen, bis quasi kleine Staaten und Kalifate innerhalb dieser Länder entstehen, in denen die Scharia und archaische Stammesrechte gelten, nicht mehr jedoch Grundgesetz bzw. Verfassung.

60 comments

  1. Tja, so sieht es nun einmal aus. Und ob wir in Deutschland die selbe Entwicklung sehen werden wie in Schweden? Natürlich, daran kann wohl niemand ernsthaft zweifeln. Die Invasion hat doch erst begonnen. Viele Millionen sitzen auf gepackten Koffern und das mindestens für die nächsten 30 Jahre. Und ich sehe nirgends ernsthafte Bemühungen, diesen Tsunami zu stoppen. Und hätte Österreich mit ein paar anderen Staaten die Balkanroute nicht geschlossen, sehe es gerade in Deutschland noch viel schlimmer aus.

    Das Thema " Flüchtlinge " ist zur Zeit etwas aus den Medien. Völlig klar, so kurz vor der Wahl. Dem deutschen Wahldeppen werden dafür andere, wichtigere Themen präsentiert. So z.B.die Frage, ob eine Schwuchtelehe gegenüber der normalen Ehe gleichgestellt werden soll. Das ist etwas, was die Deutschen schon lange um den Schlaf gebracht hat.

    Nein, alles bleibt wie es ist. Und es wäre doch gelacht, wenn es uns nicht gelingen würde, in Deutschland ein noch grösseres Chaos anzurichten, als die Schweden in ihrem. Schliesslich haben wir einen Ruf zu verteidigen. Wenn schon das grösste Deppenvolk, dann aber richtig.

  2. …. wie jetzt, Herr Steiner, DE hat eine links-feministische Regierung ?

    Keiner bestreitet, dass die Linksfemininen willige und somit komplett durchgeknallte Helfershelfer sind, meinetwegen auch kommunistisch und unbefriedigt, aber aus denen gleich eine ganze Regierung zu machen, geht Meilenweit vorbei – eher haben die Schariaverbände und die Lobbyisten in DE mehr zu melden.

    Was bitte ist an Merkel, Maas, Altmeier & Co. linksfeministisch ? Die sind weder feminin, noch links – das sind die übelsten Rechts-Faschisten die DE je gesehen hat !

    Sie brauchen nicht den Linksfeminismus an die Front zu schicken, nur weil Sie die Juda-Nostra nicht erwähnen möchten !

     

  3. Die werden keine Unterstützung bekommen. denn Schweden ist das Versuchsland der totalen Islamisierung!

    Laut dem Rechtsanwalt Henning Witte, existieren dort regelrechte Waffenlager für schlafende IS Kämpfer.

    Die Polizei weiß angeblich von ihnen, ebenso die Politik natürlich!

    Sein Vortrag auf Youtube, der " Migrationstsunami" ist ein Pflichtvortrag!

     

    • Es ist richtig, Schweden ist das NWO-Testgebiet der globalen Oligarchie! Politik, Medien und Justiz werden die Füße still halten, bis das Land unwiederbringlich verloren ist! Ebenso wird es hierzulande laufen! Hinterlader-Homo-Gesetze, sollen auch hier von den wesentlichen Themen ablenken und wenn Oma und Opa Alzheimer, mal in den Medien nichts von "Flüchtlingspolitik serviert bekommen, glauben die tatsächlich, das Problem sei von Merkel beseitigt worden!

  4. …. und ja natürlich werden solche Zustände schleichend zur Normalität – ist in Mexico City auch nicht anders. Am Ende sind sämtliche Polizisten nur mehr Fassade. Sind bestechlich und zahlen womöglich noch selbst Schutzgelder, damit sie nicht vermöbelt oder einfach abgeknallt werden.

    Da muss das Militär ran, alles andere macht null Sinn ! Solche Areas müssen mittlerweile gesäubert werden, wie die in Aleppo vom IS.

    • @ Mona Lisa

      Von welchem Militär sprechen sie denn? Meinen sie einen Pfadfinderbund in Regierungsauftrag und das dazugehörige Spektakulum für Staatsgäste und besonders verdiente Politiker. Unter einer Armee stellt man sich was anderes vor und nicht einen Betriebsausflug in unterschiedliche Länder, wo man sich eingräbt und die Zufahrtswege für den Proviant schützt um gesichert auf das monatlichen Einkommen mit Auslandszulage zu warten. Das ist zumindest die Aussage von diversen Fernreisenden im Dienste der Verteidigung. Nein, da sollte man sich an anderen Armeen der Welt orientieren, die noch Kampfgeist zeigen, wenn es um nationale Interessen geht und nicht darauf warten, bis der Gegner das eigene Land im inneren zersetzt hat. Die schaffen wirklich alles, auch die Schwächung der Verteidigungskraft nach innen und nach außen.

      • Völlig richtig, mein "nationales Militär" ist reines Wunschdenken ! …und wollte auch nur besagen, dass die Polizei dieser invasiven Landnahme nicht gewachsen sein kann – ginge man wiederum Wunschtechnisch davon aus, sie würde dahingehend überhaupt befehligt.

        Da wird uns der bewaffnete Bürgeraufstand wohl nicht erspart bleiben können. Hoffentlich gesellen sich wenigstens doch ein paar deutsche Abtrünnige aus der BW dazu, jeder geschulte wird gebraucht !

         

      • Was wir erleben ist die größte Invasion seit dem D-Day am 6.6.1944!

        Die laufende Invasion wird über Jahre und Jahrzehnte verlaufen, sodass die autochthone Bevölkerung sie nicht als feindlichen Akt, sondern als unvermeidliche Zeitgeschichte empfindet.

        Das ist die Perfidie an der Sache! Deutschland steht mal wieder, wie beim D-Day, an der falschen Front!

        Deutschland ist mittlerweile in einen Mehrfrontenkrieg verwickelt:

        1. Der sogenannte Krieg gegen den Terror (besser für den Terror!)

        2. Die Invasion aus Asien und Afrika

        3. Die Heimatfront von Unintegrierbaren und Sprenggläubigen

        Jedem deutschen Militär muß klar sein, dass eigentlich der Verteidigungsfall eingetreten ist! Wenn Polizei und Grenzschutz die Grenzen nicht sichern dürfen, bleiben nur noch wenige Möglichkeiten das Land zu retten!

  5. Auch wenn breite Bevölkerungskreise sich im Alltag immer mehr mit den Folgen der ungebremsten Zuwanderung konfrontiert sehen, erkennen sie offenbar keinen Widerspruch zur Berichterstattung in den Leitmedien und sehen kein Problem in der Forderung nach offenen Grenzen, wie sie von allen etablierten Parteien erhoben wird. Somit liegt letztlich die Verantwortung weder allein bei den Medien noch bei den Parteien, sondern bei den Wählern. Es geschieht nur, womit dieser mehrheitlich einverstanden ist, auch wenn er selbst damit täglich mehr marginalisiert wird und sich von gewohnten Ordnungs- und sozialen Sicherungsstrukturen seines Staates verabschieden muss. Wer keinen nennenswerten Selbsterhaltungstrieb mehr hat, verschwindet zwangsläufig.

    • Ja, so wird es wohl werden.

      Zum Lebenserhaltungstrieb ist zu sagen : er stellt sich erst bei persönlicher unmittelbarer Gefahr ein !

      Ein Vorstadium ist das ängstliche Bangen und Hoffen. Und weil Niemand gerne Angst hat, wird sie solange ausgeblendet, bis die Messer und Macheten im Sonnenlicht funkeln.

      Außerdem wurden wir alle so erzogen : Präventiv-Angriff ohne vorausgehende persönliche Konfrontation entspricht nicht unserem Selbstbildnis des christlich geprägten, gerechten, humanen, intelligenten Gutmenschen.

      Wir werden uns also ALLE – weder die vermeintlichen Schlafschafe, noch wir selbst – nicht verteidigen, bevor der Nahkampf nicht stattfindet, wobei wir auch den Startschuß nicht selbst geben – wir warten ALLE auf den fremdgesteuerten Tag X.

      Zu "es geschieht nur, womit der Wähler mehrheitlich einverstanden ist" wird uns die nächste getürkte ( und wohl letzte ) Wahl mehr Aufschluß geben können – warten wir es ab !

       

       

       

      •  

        Und ist das Hirn erst abgebrannt,

        dann ist das auch nicht mehr mein Land.

      • @Mona

        treffend genaue Schilderung für die momentane mentale und psychische Verfasstheit der Deutschen, einschließlich uns selbst, die wir einen kleinen, sehr kleinen Schritt weiter sind.

        Dieser Zustand ist wie eine Lethargie, die wir durchbrechen müssen. Jeder für sich selbst und alle gemeinsam.

        Deinen letzten Satz, nein – den letzten Satz Deines Kommentars – kann ich nur unterstreichen.

        Wir müssen bis zum September immer wieder mit sehr vielen Menschen unseres Umfeldes reden, sprechen.

  6. Wo ist das Problem?

    1945 waren die neuralen Schweden noch stolz darauf, daß sie über 100.000 Deutsche, die vor Krieg in in ihr Land geflüchtet waren, ohne jede Not und unter dem Beifall der Vereinten Nationen, mit Waffengewalt in Stalins Arbeitslager schickten!

    • Das Problem sind meiner Meinung nach, nicht primär die Schweden, offenbar wollen die sich auch nicht wehren. Meine Befürchtung ist, dass Schweden bald so etwas wie ein Infiltranten-Nachschublager für Mitteleuropa sein wird.

      Die Reisen über DE nach Schweden, zersetzen das Land, vermehren sich wie die Karnikel und kommen eines Tages zurück. Alles was sich aus dem Osten und Süden im Norden ansiedelt, ist künftig ein massives Problem für den Westen.

      • Sehr gut beobachtet. 2015 und noch Anfang 2016 wurden die "Flüchtlinge"die in SH und MV ankamen und auch nur andeutungsweise formulierten , dass sie nach Schweden wollten, in Sammelunterkünfte gebracht, mit Proviant und gegebenenfals mit ergänzender Kleidung versehen und dann mit Reisebussen zu den Fährabfahrtszeiten direkt an die Fähranleger gebracht.

        Die Überfahrtskosten und damit die Buchungen hatten bereits die Städte oder Gemeinden getätigt, die sie großzügig von den Ländern wiedererstattet bekamen.

        Das war quasi, staatliche Schleusertätigkeit und bewusste, vorsätzliche Infiltration Schwedens.

        Und nun komme ich zu dem zweiten Absatz Deines Kommentars. Schweden beginnt, die Schwerkriminellen und nichtintegrierbaren zurück nach Deutschland zu schicken. Und genau diese Personen bleiben jetzt in Deutschland. Die Rückkehr hat also schon begonnen.

        Ich habe zweimal Massenschlägereien dieser Typen in meiner Heimatstadt gesehen, das ist entfesselte Brutalität von Kreaturen, die keine menschlichen Hemmschwellen mehr kennen, denen diese menschlichen Grenzen wesensfremd sind.

  7. Die Regierung würde die Fehler nicht "erkennen" ist eine gefährlich verharmlosende  Darstellung! Auch wenn es für die breite Masse der Bürger sehr schwer denkbar und zu realisieren ist, die Politik stellt diese Zustände ganz bewußt aus ideologischen und machtpolitischen Gründen sowie im Sinne von Weltmachtpolitikern  her. Lies nach bei Lenin über die Methoden der Umsetzung des realen Sozialismus!

  8. Warum verweist der Artikel eigentlich auf dänsiche Zeitungen wenn es doch um Schweden geht? Die angebliche Behauptung des Polizeichefs findet sich letztlich nur in den üblichen Quellen von ET, sputnik, PI und Co.

     

    Nach allem was wir wissen, ist z.B. die Vergewaltigungsrate gesunken.

    • …in Schweden, du Troll, werden solche Aussagen nicht in Zeitungen ventiliert. Dafuer hat die juedische Giftnatter Barbara Lerner Spektre schon gesorgt! Auch Vergewaltiger und Mørder sind in den schwedischen, zfion-okkupierten Medien, immer nur "Schweden", auch wenn sie Hassan, Ali oder Ahmed heissen…was natuerlich ebenfalls nie erwæhnt wird! Aber das weisst du ja und tust nur so auf dæmlich. Du willst hier – wie ueblich bei dir – nur Falschmeldungen verbreiten oder die Leute mit frei erfundenen dummen Spruechen in die falsche Richtung lenken und es ist so sicher wie die Morgenlatte nach einem Saufabend, dass deine Wohnungseingangstuer das Spundloch von IM Erika ist!

  9. Ausnahmezustand ausrufen, Militär einsetzen und aufräumen. Wer nicht hören will, der muss eben fühlen. Die westlichen "Gutmenschen" lassen lieber ihr eigenes Land vor die Hunde gehen, anstatt sich gegen  ideologisch, verbohrte Schwachköpfe zu wehren. Das klingt zwar hart, aber wer seinen status quo erhalten will, muss eben handeln und nicht abwarten bis die Ungeheuer die eigenen Töchter auffressen und aus einem ehemals Vorzeigeland ein Babylon machen.

    • Querdenker der echte

      "….Wer nicht hören will, der muss eben fühlen. …"

      Da sind gerade wieder zwei Ordnungskräfte der BB in München und müssen:  "….eben fühlen" Haben die doch gewagt einen Schwarzfahrer (im warsten Sinn des Wortes) aus der Bahn herauszuführen. Der hatte angebl. kein Ausweis dabe. Da hat der sich wie ein Berseker aufgeführt und an einer Haltestange festgeklammert. Aber Gott sei Dank, die Beamten waren unerbittlich. Eie Bestmenschtrulla hat es gefilmt und mit komentar Rassismus ins Netz gestellt. Da ist aber was losgegengen! Ne, nicht gegen den schwarzen Schwarzfahrer, ei woher denn! auch!!

  10. Richtig, Militär an den Grenzen und innen aufräumen.Anders ist es nicht mehr möglich um das eigene Land und Leute zu retten.

    Und wer meint wir davon weit entfernt ist naiv und dumm.

    • Wenn die Bundeswehr das Land nicht vor der weiteren Zersetzung von außen schützt, wird sich früher oder später höchstwahrscheinlich eine nationale deutsche Befreiungsarmee gründen, die die Entwicklung der letzten Jahre rückgängig machen wird.

      Es ist der Politik unmißverständlich klar, dass es bei der Weiterführung der Invasion zu einem dramatischen Konflikt auf deutschem kommen wird. Insoweit muß man die Frage aufwerfen, warum ein solches Szenario erschaffen wird ob dieses u.U. bereits vorbereitende Kriegsverbrechen gegen die eigene Bevölkerung sind.

      In diesem naheliegende Falle hätte die Bundeswehr jedes Recht, das Land vor einer solchen verbrecherischen Politik zu schützen.

       

      • Querdenker der echte

        Ja, ich suche schon die Enkel und Urenkel vom Hauptmann Steiner. Ohne die wird es sonst nichts! Die Enkel von Generalfeldmarschall Rommel sind nicht zu gebrauchen- haben sich ja vom GFM Rommel losgesagt!

      • Das Recht hätte sie wohl, aber hat sie auch den Willen ?

        Der einfache Rekrut wohl eher nicht und sein Oberfeld-sonstwas-Wedel, wird sich das auch dreimal in Richtung "nee" überlegen und dessen General gehört zur Elite.

        Hoffe im richtigen Moment auf ein paar Deserteure, die ihre Ausrüstung mitbringen !

  11. schweden brennt noch nicht. nächstes jahr im herbst, dann brennt schweden. wenn die ersten polizisten frauen vergewaltigt wurden und einige polizisten getötet wurden, dann passiert was das könnt ihr euch nicht vorstellen.

  12. In Duisburg sind gerade 250 Islam-Ausländer auf die Polizei losgegangen, weil diese einen Falschparker wegschicken wollte. Die Moslems sind keine Parallelkultur, die Moslems sind eine feindliche Gegenkultur. Das einzig wirksame Mittel ist da die konsequente Abschiebung.

    Die Ungarn waren da bedeutend kleverer. Die haben sich einen Patrioten zum Staatschef gewählt, der keine Islam-Asis ins Land läßt. Ungarn bleibt ungarisch.

    Von Ungarn können wir lernen: Patriotische Pateien wählen!

  13. Politikstube:

    1.Duisburg:(Einzelfall?!) 250 "Personen" griffen Polizisten an

    2.London ist verloren?: Migranten treiben Polizisten in die Flucht

    3.Hochrangiges Regierungsmitglied: "Spätestens im Nov.( nach der Wahl) gehe es rund"

    "Da kommt was auf uns zu"……..

    4.Wien: Afrikaner riss ( biss) Wärter ein Stück Fleisch aus der Brust

    5.Ulm: Dunkelhäutiger Mann geht wahllos auf Passanten los

    6.Wie vergesslich sind die Deutschen? Wahltrend: Union (Merkel) knackt 40-Prozent-Marke (laut Forsa ) – Hälfte der Deutschen will Merkel (?!)

    Sind das diejenigen die nur Tagesschau gucken ???

    • Ja genau, das sind die, die nur Tagesschau, heute journal, Faz, SZ und vor allem die Bild lesen!

      Diese Gruppe wir in ihrem Leben wohl nicht mehr kapieren, dass Information eine Hohlpflicht und keine Bringpflicht ist.

      Wenn ich Nahrung brauche, muß ich in den Supermarkt gehen

      Wenn ich einen verfaulten Zahn loswerden will, muß ich zum Zahnarzt gehen

      Wenn ich unabhängige Informationen brauche, muß ich ins Internet oder in die Buchhandlung gehen

      Die hypnotisierte Gruppe von passiven Medienkonsumenten ist eine Gefahr für die Existenz unseres Landes! Man muß ihnen langsam mal Feuer untern Hintern machen!

       

      • … meinst Du das wörtlich ? nee, gell !

        …. wie wärs denn, wenn wir Nachts mit Leitern und Kneifzangen losziehen ?

        Angenommen man nähme dem Volk die TV's weg, wir hätten ein Volk auf Entzug !

         

        • Im Entzug wird Körper und Geist von Gift gereinigt!

          Die Tageschau-Trottel und heute-journal-Gläubigen gehören auf Entzug, genau wie Alkoholiker oder Koksnasen.

          Passive Medien-TV-Information sollte als schlimme, gesellschaftszerströende Krankheit gebrandtmarkt werden! 

          Am besten muß unter der Tageschau ein Laufband mit der Aufschrift laufen: "Der Konsum dieser Sendung kann zu schwerer, dauerhafter Desinformation, Verwirrung und Zerstörung ihres Landes führen!"

      • Es besteht auch die Möglichkeit, dass offizielle Umfragen und Wahlen Betrug sind.

        Vielleicht sind die Merkel-Wähler längst in der Minderheit.

        Eine jüngste Bild-Umfrage unter deren Leser brachte der AfD über 50% – woraufhin die Bild die Veröffentlichung der Umfrage prompt stoppte.

        Vielleicht liegt das Problem in der fehlenden Kontrolle der Wahlergebnisse. Vielleicht sind die die veröffentlichten Wahlergebnisse mehrheitlich erfundene Phantasiewerte des Besatzers.

        • … der Oberhammer im ALLES Kontrolletti-Land ist ja, dass die Wahlzettel nach Auszählung vernichtet werden !!! … angbl. um nachträgliche Manipulationen zu verhindern. Was hier abläuft ist einfach in jeder Beziehung unfuckingfassbar !

          … also müssen wir nach 18:00 die Wahllokale besetzen und uns unter Waffengewalt das mitzählen erzwingen !

          •  

            Aus den Augen,aus dem Sinn,

            damit ich einfach ewig bin.

          • Ich vermute, dass die Wahlfälschung auf dem Weg zwischen den Wahllokalen und der Veröffentlichung im TV durchgeführt wird. Denn da kontrolliert offenbar niemand.

            Würde im TV also ein anderes Ergebnis veröffentlicht, als die Stimmauszählung der Wahllokale in der Summe hergibt, so würde das niemand merken.

            Man wird die ganze Kette der Informations-Weitergabe kontrollieren müssen, vom Stimmzettel bis zur Moderation im TV.

          • Besteht theoretisch nicht auch die Möglichkeit, daß die EU die Wahlcomputer hackt und die Wahlen in den Nationalstaaten fälscht? Das politische Establishment in den Ländern hätte ja auch nichts dagegen!

        • Das Bundesverfassungsgericht hat mit der Bekanntmachung seines Urteils am 25.07.2012 verkündet, dass alle Wahlen in der BRD seit 1956 ungültig sind und ein neues Wahlgesetz beschlossen werden muß – was bis heute nicht geschehen ist!

          Damit wären auch alle Gesetze seit dieser Zeit ungültig und nichtig! Alle Beamten und Politker wären somit auch zu unrecht ins Amt gekommen.

          Es gibt auch die juristische Auffassung, dass die Beteiligung an einer solchen Wahl, wie die nächste BTW, ein strafrechtlicher Akt ist.

          Siehe Links:

          http://creaplan.org/arne_hinkelbein/bundeswahlgesetz_nichtig.html

          http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/07/fs20120725_2bvf000311.html

           

           

          • sowas wollen die bundesbürger des deutschen rechtsstaates (mit einem ganz anderen rechtsstaatus, als mit dem eines sachwerts) aber nicht hören.

          • Das stimmt so nicht! Wenn das Bundesverfassungsgericht die Wahl ungültig erklärt hätte würde eine Wahlwiederholung angeordnet worden sein! Das BVG hat in seinem Erkenntnis in einem kleinen Teilbereich eine Reformnotwendigkeit erkannt. Von Ungültigkeit aller bisherigen Wahlen kann schon gar nicht die Rede sein, alle Wahlergebnisse wurden innerhalb der gesetzlichen Fristen einspruchslos  v o l l z o g e n !

        • ….nichts anderes, Richard.

          Normalerweise wär die AfD, wie vorher auch, bei den üblichen 4,9% gescheitert. Das allerdings war denen dann zuletzt doch zu heiß.:-)

    • @Richard auf den Punkt gebracht !!!!. Können durchaus Phantasiewerte sein. 

  14. Anno 1940 plante die UdSSR eine Besetzung Skandinaviens! Spätestens 2040 wird der Plan umgesetzt werden!

  15. Solange die Verursacher fest im politischen Sattel sitzen wird zugeschaut werden! Und solange die Bevölkerung das nicht realisiert –  auch!

  16. @lümrod 17:37

    Auf den Punkt gebracht ! 

  17. Was sagt eigendlich  Harpo, Abba etc zu diesen Entwicklungen  ? 

    • Die gute Agnetha sitzt auf ihrer Insel und bekommt von alle dem nix mit. Ausserdem wohnen die wenigsten skandinavischen Musiksternchen in ihrer Heimat. Glaubst du z.B. irgend einer von "A-ha" wohnt noch in Asker (die Stadt in der Næhe von Oslo wo sie urspruenglich herkommen) oder ueberhaupt in Norge? 

  18. Katarina Freitag

    Deutschland Brennt auch bald teil weise Brennt es ja schon! Und der hammer ist ja  das der Bundestag den Weg frei machte  das der Islam schwule und Lesben Killen darf lach brull

  19. https://www.youtube.com/watch?v=ed2A9_zSqH0                                       

    Schaut euch das an.

Leave a Reply