Türkei will Visumpflicht für Syrer einführen

Eine Visumpflicht für Syrer soll es ab dem 8. Januar in der Türkei geben. Demnach erhofft sich die EU einen deutlichen Rückgang der Flüchtlingszahlen. Die türkische und griechische Küstenwache solle auch besser zusammenarbeiten, teilte Davutoglu mit.

Von Redaktion/dts

Die Türkei will eine Visumpflicht für Syrer einführen und so den Zustrom von Flüchtlingen aus dem Nachbarland weitgehend stoppen. Wie die "Bild" unter Berufung auf EU-Kreise berichtet, hat der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu die Visa-Einführung bei einem Treffen mit Regierungschefs von zehn EU-Ländern in Brüssel angekündigt. Dem Bericht zufolge soll die Visumpflicht für Syrer in der Türkei ab dem 8. Januar gelten.

Die EU-Länder versprechen sich davon einen deutlichen Rückgang der Flüchtlingszahlen. Davutoglu erklärte sich demnach auch zu einer stärkeren Zusammenarbeit der türkischen mit der griechischen Küstenwache bereit, um Flüchtlinge auf See zu stoppen. Seit Januar habe die türkische Küstenwache bereits 176 Schlepper festgenommen und 87.392 Flüchtlinge gestoppt.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Russische S-300 in Libyen?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...
Loading...

2 Kommentare

  1. Ein Visumspflicht für Flüchtlinge ???

    HAHAHAHAHAHAHA

    Das ist ja WIRRE wie in der Ukraine. Hatten die beiden Länder vlt. vor kurzem Kontak, oder gemeinsame Freunde?

    Hoffentlich liest die Bundesdeppin aus Berlin das nicht..die könnte auf neue dumme Gedanken kommen. Visumspflicht für Strafanstalten. Wer kein Visum hat, kann nicht eingesperrt werden.

    Mein Gott, was ist das für eine kranke Deppenwelt !!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.