Die Covid-19-Krise als Einblick in eine umfassendere Agenda

Der aktuelle Viren-Ausbruch hat weltweit weniger als eine halbe Million Menschen getötet, und zumindest in den stärker entwickelten Ländern hat sich die Infektionsrate verlangsamt oder sogar verringert. Es ist viel zu früh, um zu behaupten, dass die Pandemie besiegt wurde, und es besteht immer noch das Potenzial für einen signifikanten Anstieg der Zahl der Todesfälle in Afrika und Südamerika, zumal ihre Gesundheitsdienste nicht so weit fortgeschritten sind wie die in Nordamerika und Europa, Australasien und den größten Teil Asiens.

Eines der herausragenden Merkmale der gegenwärtigen Pandemie war ein beispielloser Lockdown der Industrieländer sowie beispiellose Einschränkungen des nationalen und internationalen Reiseverkehrs. Es hat wohl eine massive Überreaktion auf das tatsächliche Ausmaß des Problems gegeben. Zum Vergleich: Bei der sogenannten spanischen Grippe von 1919 (die ironischerweise ihren Ursprung in den USA hatte) kamen zwischen 50 und 100 Millionen Menschen ums Leben (Spinney „Pale Rider“ 2017). Es ist höchst unwahrscheinlich, dass die derzeitige Pandemie annähernd vergleichbare Werte erreicht, entweder absolut oder als Prozentsatz der Gesamtbevölkerung.

Was vielleicht anders an dieser Pandemie ist, ist, dass sie als Waffe eingesetzt wurde, um die außergewöhnlichste Verleumdung Chinas unter anderem durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu erreichen. Trumps außergewöhnliche verbale Angriffe auf China wurden von einigen anderen Ländern ganz treu wiederholt, deren Loyalität gegenüber den Vereinigten Staaten die Logik, den gesunden Menschenverstand und vor allem die tatsächlichen Beweise überwiegt.

Die westlichen Mainstream-Medien haben sich der endlosen Wiederholung dieser sinnlosen Behauptungen schuldig gemacht, obwohl maßgebliche Stimmen darauf hinweisen, dass solche Anschuldigungen keine Beweisgrundlage haben.

Zum Beispiel berichtete die angesehene Zeitschrift Nature am 17. März 2020 über die Ergebnisse von Untersuchungen eines Teams von Forschern aus den USA, Großbritannien und Australien. Sie argumentierten, dass sie aufgrund ihrer Untersuchungen zur Quelle von Covid-19 „nicht glauben könnten, dass irgendeine Art von laborbasiertem Szenario möglich ist“. Sie sagten weiter: „Unsere Analyse zeigt deutlich, dass SARS-Cov-2 kein Laborkonstrukt oder ein absichtlich manipuliertes Virus ist.“

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

Lesen Sie auch:  Die Absurdität der Covid-"Fälle"

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Eine Analyse von James O’Neill.

Spread the love

4 Kommentare

  1. Es war an der Zeit, dass etwas „Besseres“ zur Regulierung der Finanz- und Wirtschaftswelt passierte. Die probate Auslösung eines 3.Weltkrieges war nicht opportun, und da kam das Virus gerade recht.
    Ein bisschen Medienhype und fertig ist das erwünschte Szenario, den es kommt nicht darauf an ob etwas wahr ist, sondern ob es wirke.

    Oh Wunder aber auch; so ein keines rundes Stachelschweinchen bringt die Welt zum Stehen, und die klanwirtschaftlichen Gruppierungen in USA, Russland, Indien und China holen ihre Geldschaufeln raus – und schaufeln seither ohne zu verzagen an allen 7 Wochentagen.

  2. Auf dem gesamten Globus gibt es nur Fiat-Währungen, also ein verbrecherisches Papiergeldsystem, welches miteinander verfilzt ist. Die USA ist schon seit 1971 chronisch Pleite und China hat enorme Mengen der grünen wertlosen Fetzen gesammelt. Also wurde flugs ein weltweites „Problem“ in Form eines Virus erfunden. (Die Tests sollen ja eine Trefferquote von ca 50% haben)
    Um den Untergang unseres Finanzsystems weltweit gleichzeitig abzuwickeln.
    Ein Goldstandard wird sich erstmal automatisch einstellen, denn welcher Bodyguard möchte mit Papierscheinen bezahlt werden? Wir müssen nur darauf achten, dass es auch dabei bleibt, sonst sind wir Sklaven in der NWO.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.