Der globale Lockdown wird mehr Menschenleben kosten als Covid-19

Covid-19 breitet sich immer weiter aus, weshalb die Regierungen mit Lockdowns dagegen vorgehen. Doch was kostet schlussendlich mehr Menschenleben?

Von Marco Maier

Die Aufgabe der Medien ist es eigentlich auch, jene Fragen zu stellen, die sich die herrschende Politik nicht zu stellen traut. Dies betrifft auch die aktuelle Covid-19-Pandemie.

Derzeit kennt die Politik in den meisten Ländern nur eine Reaktion auf die Ausbreitung des Virus: Containment. Also eine Abschottungspolitik, indem man die Reisefreiheit massivst einschränkt und die Menschen möglichst zu Hause einsperrt, indem man ihnen aufzwingt, soziale Kontakte möglichst zu meiden.

Klar, man kann so die Ansteckungsrate verringern und Risikogruppen besser schützen – doch zu welchem Preis? Wir hatten erst heute einen Artikel zum Thema Covid-19 in Italien publiziert, der auch auf die milde Grippewelle in dem Land hinwies. Das neue Coronavirus rafft demnach sozusagen mehr Menschen hin, weil die Grippe „den Job“ in dieser Saison nicht gemacht hat, so die Wissenschaftler.

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

2 Kommentare

  1. Das größte Problem ist seit Jahrzehnten, das Politiker für ihre Fehlentscheidungen nicht zu Rechenschaft gezogen werden!
    Mein normaler Verstand, 40 Jahre Selbstständig, hätte die Kriese schon ganz anders gehandhabt.
    Im Januar oder Anfang Februar alle Risikopatienten isoliert. Alten -und Pflegeheime abgeschottet und von außen versorgt. Eventuell Hotels konfisziert für weitere Maßnahmen. Dem Rest Masken und Handschuhe verordnet und weiter arbeiten lassen. Das wären vielleicht ein paar Millionen Menschen gewesen. Jetzt sind es aber 83 Millionen die man isoliert und die Wirtschaft stranguliert! Mehr Schwachsinn geht nicht! Die Folgen können sich Politiker und Beamte nicht vorstellen, da Gehalt und Pensionen so oder so laufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.