BlackRock ist mehr als Sie sich vorstellen können

Eine praktisch unregulierte Investmentfirma übt heute mehr politischen und finanziellen Einfluss aus als die Federal Reserve und die meisten Regierungen auf diesem Planeten. Die Firma BlackRock Inc. ist der größte Vermögensverwalter der Welt und legt weltweit schwindelerregende 9 Billionen Dollar an Kundengeldern an, eine Summe, die mehr als das Doppelte des jährlichen BIP der Bundesrepublik Deutschland beträgt.

Dieser Koloss sitzt an der Spitze der Pyramide des weltweiten Firmenbesitzes, seit neuestem auch in China. Seit 1988 hat sich das Unternehmen in eine Position gebracht, in der es de facto die Federal Reserve, die meisten Mega-Banken der Wall Street, einschließlich Goldman Sachs, das Davoser Weltwirtschaftsforum Great Reset, die Biden-Administration und, wenn es nicht unter Kontrolle gebracht wird, die wirtschaftliche Zukunft unserer Welt kontrolliert. BlackRock ist der Inbegriff dessen, was Mussolini Korporatismus nannte, wo eine nicht gewählte Unternehmenselite der Bevölkerung von oben nach unten diktiert.

Wie die größte “Schattenbank” der Welt diese enorme Macht über die Welt ausübt, sollte uns zu denken geben. BlackRock hat es seit der Gründung durch Larry Fink im Jahr 1988 geschafft, eine einzigartige Finanzsoftware und ein Vermögen zusammenzustellen, wie es kein anderes Unternehmen hat. BlackRocks Aladdin-Risikomanagementsystem, ein Software-Tool, das den Handel verfolgen und analysieren kann, überwacht mehr als 18 Billionen Dollar an Vermögenswerten für 200 Finanzunternehmen, darunter die Federal Reserve und die europäischen Zentralbanken. Wer “überwacht”, der weiß auch, können wir uns vorstellen. BlackRock wurde als finanzielles “Schweizer Taschenmesser” bezeichnet – institutioneller Investor, Vermögensverwalter, Private-Equity-Firma und globaler Regierungspartner in einem. Dennoch behandeln die Mainstream-Medien das Unternehmen als ein weiteres Finanzunternehmen der Wall Street.

Es gibt eine nahtlose Schnittstelle, die die UN-Agenda 2030 mit dem Great Reset des Weltwirtschaftsforums in Davos und der aufkommenden Wirtschaftspolitik der Biden-Administration verbindet. Diese Schnittstelle ist BlackRock.

Team Biden und BlackRock

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Eine Analyse von F. William Engdahl

Teilen Sie diesen Artikel:

6 Kommentare

  1. Das ist nichts anderes als die Umschichtung von Vermögen zum Zwecke der Tarnung und allein an den Führungsfiguren kann man das Zusammenspiel erkennen, was keine Zufälle sind, sondern orchestriert ist und immer noch mit dem Anspruch versehen ist die Welt zu beherrschen, was ja sichtbar ist und schon seit langem nach dem Motto verlauft, wer regiert ist egal, solange das Kapital in den eigenen Händen bleibt.

    1. Ihr Sermon in Ehren, verstanden haben sie nichts.

      Auf einen Satz reduziert: “Geld regiert die Welt!”

      Das oder die die wir sehen sind Puppen die eine Rolle spielen so wie im Kinderkaspertheater der Kasper und das Krokodil, wer die Schnüre in der Hand hält und die Puppen tanzen lässt ist unbekannt!

  2. Frage: “Wie bekommt man in der relativ kurzen Zeit seit 1988 neun Billionen Dollar zusammen?”
    Antwort: Mit Fiat-Geld, also frisch geschaffenem Zentralbankgeld, das keinen Wert hat, weil da keine einzige produktiv geleistete Arbeitsstunde dahinter steht. Damit wird mehrfacher Diebstahl verübt:
    Erstens verteuert sich der von ihnen noch nicht gekaufte Anteil der Immobilien durch Verknappung des Angebotes.
    Zweitens vermindert sich der Wert des bereits in Umlauf befindlichen Geldes um den “Neuzuwachs” an Geldmenge.
    Drittens ist das Betrug durch Geldfälscherei, begangen durch die Staaten, deren Zentralbanken das Falschgeld zur Verfügung stellen. Aber das ist im Sinne der Bevölkerung, laufen sie doch regelmäßig FREIWILLIG zu Urnen, um sich diese Zustände zu wünschen.
    DAS ist Demokratie!!!

  3. Reich wird man nicht allein wie viel Geld man einnimmt, sondern in der Art und Weise wie man es wieder ausgibt, bzw. anlegt.
    BlackRock dient hierbei nur als ein Vehikel. – Vorausgesetzt, man verfügt über den richtigen Stallgeruch.

  4. 1. Karl Polanyi – Die Gesellschaft wird der Wirtschaft dienen – Kapitalismuskritische DOKU

    2. Wie werden die kleinen Preise gemacht 3sat

    Die meisten haben gar keine Vorstellung, daß am Rande der EU die Sklaverei für die kleinen Preise im Supermarkt sorgt.

    3. Chile oder die Diktatur des freien Marktes arte

    Chile war meines Erachtens der Prototyp des Korporatismus. Pinochet hatte sich die “Chicago-Boys” geholt und zu Ministern gemacht. Maggie Thatcher war ein Anhänger des chilenischen Wirtschaftens und übernahm das für England. Ronald Reagen führte den Korporatismus in den USA ein. In Deutschland war das Günter Rexrodt unter dem bis heute als “konservativ” verehrten Kanzlers Helmut Kohl. Er stellte die Wirtschaftspolitik um von nachfrageorientiert auf angebotsorientiert.
    Rotgrün hat nachtariert, indem die Börsen dereguliert worden sind. Aber das war nur das, was durch die Presse ging.

    Der Korporatismus wirft enorme Gewinne ab während der Verschmelzung, bringt die Bürger dabei aber in ziemliche Bedängnis.

    https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=LEGISSUM%3Al26041

    Mit dem Korporatismus und Blackrock sollte man sich ausgiebig beschäftigt haben. Sonst bleiben Beeinflussung und Zwänge, denen man sich ausgeliefert sieht, diffus.

    Die Zivilisation ist kulturlos und hat ewas Dämonisches,

  5. Es hat was Außerirdisches:

    Ich empfehle das Buch “Verschlusssache Philadelphia Experiment” von Oliver Gerschitz zu lesen. – Darin geht es nicht nur explizit um das Philadelphia Experiment und das nachfolgenden Montauk-Experiment, sondern um die gesamten Zusammenhänge bis zum heutigen Geschehen.

    Dazu nicht vergessen auf dem Dollarschein “ANNUIT COEPTIS NOVUS ORDO SECLORUM E PLURIBUS UNUM” und die über dem Pyramidenrumpf (Hierarchie des gemeinen V.lkes) von diesem abgehoben schwebende Pyramidenspitze mit dem allsehenden Auge.

    Die Aussage auf dem Dollarschein heißt übersetzt:

    “Der menschenfeindliche Gott AN mit der Lebenskraft der dunklen Göttin NUIT ist dem Unternehmen gewogen, eine neue W.ltordnung zu errichten und aus vielem EINES zu machen.”

    Aus vielem EINES zu machen ist der Plan, aus der evtl. nicht von ihnen vern.chteten Menschheit EIN Maschinenmenschen-Cyborg-Kollektiv zu machen (man erinnere sich an das Borg-Kollektiv bei Star Trek), wie es offenbar schon K. Schw.b geäußert hat – bitte selbst noch googlen, evtl. in seinem Buch nachlesen “The Great Reset” oder auf deutsch “Der große Umbruch” falls es so darin steht.

    ANNUIT setzt sich aus AN und NUIT zusammen. AN, der menschenfeindliche HIMMELS-Gott (also nicht L.zif.r in den Tiefen der Erdenhölle) und NUIT, die dunkle Urgöttin, von der AN sich (möglicherweise ohne das Einverständnis von NUIT) nährt bzw. seine Kraft bezieht. NACHT heißt auf franz. treffend NUIT.

    https://de.wikipedia.org/wiki/An_(Gottheit)

    https://wiki.yoga-vidya.de/Nuit

    Wer meint, das seien Verschw.rungstheorien oder irre Phantasien, der oder die sollte sich dann fragen, wer solches auf den DOLLARSCHEIN gedruckt hat und warum. – Das steht ja nicht in irgendeinem Phantasy-Märchenbuch eines Kleinautoren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.