Rechtsextreme Demo gegen islamistische „Invasoren“ in Lissabon

Es war ein armseliger Haufen von zirka 80 Mitgliedern und Sympathisanten der ultranationalistischen Partido Nacional Renovador (PNR), die am Samstag im Stadtzentrum Lissabons aufmarschierten. Außer Beschimpfungen von ein paar Passanten, gab es keine Zusammenstöße. Die Polizei hatte nicht viel zu tun, um die provokative Gesellschaft zu schützen. Niemand nimmt sie ernst.

Von Rui Filipe Gutschmidt

Der rechtsextreme PNR (Partido Nacional Renovador) hat letzten Samstag in Lissabon demonstriert. Unter dem Motto „Gegen die islamische Invasion und für eine Reinigung Portugals von den verräterischen Politikern“, wählten sie den Praça do Martim Moniz für ihre Kundgebung. Kaum mehr als ein Dutzend Journalisten waren gekommen und die 80 Demonstranten wurden von ein paar Polizisten begleitet, die bei diesen Veranstaltungen erfahrungsgemäß ausreichen. Obwohl die Neofaschisten mit dem Platz in Lissabons Innenstadt einen Treffpunkt verschiedener Nationalitäten, Kulturen, Rassen und Religionen gewählt haben, gab es keine Zusammenstöße.

Von der anderen Seite des Platzes hörte man einen Mann rufen: „25. April für immer! Faschismus nie wieder!“ Ein Polizist lief zu dem Mann und bat ihn die Provokationen zu unterlassen, was dieser auch tat. Der Vorsitzende der Partei, José Pinto Coelho, meinte, dass der Platz „verunstaltet und von auswärtigen Gestalten usurpiert wurde.“ Weiter sagte er: „Die Invasoren Europas haben keine Schuld, da sie nur ihre Rolle spielen. Unsere Politiker aber, die das zulassen sind Verräter da sie die Invasoren sogar noch eingeladen haben.“ Pinto Coelho, der auch Gründer der Partei ist, will den Portugiesen versichern, dass sie Hoffnung haben dürfen. Die Verräter würden ihre Strafe bekommen.

Von dort aus ging es in Richtung eines möglichen Standorts für eine neue Moschee in Lissabon. Ein paar Demonstranten mit Burka und Schweinemasken zogen die Straße hinunter und skandierten „Nein, nein, nein, hier kein Islam“ und „Aktion, Aktion, Kampf für die Nation“, was wiederum ein paar Passanten provozierte. Doch es blieb auch friedlich, als an der Stelle der geplanten Moschee ein abgehackter Schweinekopf abgelegt wurde. Das im Islam als unrein gesehene Schwein sollte eine aggressive Reaktion provozieren, um die Muslime als Gewalttätig zu entlarven. Fehlanzeige.

Lesen Sie auch:  Inzucht & Pädophilie - der Islam hat ein Problem

Neben der üblichen Anschuldigung, die Muslime würden vergewaltigend, prügelnd und stehlend in Europa einfallen, empörten sich die Demonstranten auch über die angeblichen drei Millionen Euro, die von der Stadt Lissabon für die Moschee gegeben werden sollen. Pinto Coelho sagte zum Schluss noch: „Die Leute beginnen zu verstehen, dass es nur eine politische Ideologie gibt, den Nationalismus, der Europa zu retten vermag.“ So beendeten sie ihre „Vorstellung“, die an ein Theaterstück, eine Satire des Nationalismus erinnert, mit dem singen der portugiesischen Nationalhymne. Ein Trauriger Haufen, diese PNR die bei den letzten Wahlen unter 0,1 Prozent der Stimmen erhielten und welche die einzige rechtsextreme Partei Portugals ist.

Loading...

Warum gibt es in Portugal so wenig Rechtsextreme?

Seit dem 24. April 1974 ist Portugal eine Demokratie. An jenem Tag haben die mittleren Offizierspatente des Militärs in einer unblutigen Revolution der faschistischen Diktatur ein Ende gesetzt. Doch es gibt immer Leute, die eine andere Weltanschauung befürworten und die Demokratie ablehnen. Vor allem in Zeiten wie diesen, in denen die Demokratie Schwächen zeigt, sind die Menschen dazu bereit, ihr Heil in anderen Regierungsformen zu suchen. Da sich Portugal aus dem Zweiten Weltkrieg herausgehalten hatte, konnte Portugals korporatistischer Faschismus bestehen, bis die Unabhängigkeitsbestrebungen der Kolonien Diktator Salazar die Jugend des verarmten Landes in einen blutigen Kolonialkrieg ziehen ließ.

Kein Wunder also, dass dieses Volk, Jahrzehnte lang von einer kleinen Elite in Armut und Unwissenheit gehalten, von dieser Ideologie nichts wissen wollen – oder besser – schon mehr als genug wissen. Das geht sogar soweit, dass die Parteinamen fast alle eine ideologische Bezeichnung haben, die weiter links ist, wie die tatsächliche Politik der Partei. Die regierende PS – Partido Socialista – ist eine Sozialdemokratische Partei, die sich derzeit auf ihre Wurzeln besinnt und weit nach links driftete. Die Partei des Vorgängerregierungschefs Passos Coelho, PSD – Partido Socialdemocrata – hat wiederum nichts mit Sozialdemokratie am Hut. Der Name soll Wähler von Mitte-Links überzeugen, die eher bürgerlich-liberale (zur Zeit eher ultraliberale) Partei zu wählen.

Lesen Sie auch:  Lehren aus Stuttgart: Den Kampf gegen Rechts intensivieren

Daran sieht man schon, wie sich das Wahlvolk im historischen Kontext verhält, das eher links steht. Wobei die Popularität der Kommunisten immer mehr nachlässt. Trotz aller Fehler der Demokratie, sind die Menschen nicht bereit vom Regen in die Traufe zu kommen. Immer mehr wollen echte Demokratie und sie sind dazu bereit, dafür auch mehr zu tun als nur herumzupöbeln und Hass zu schüren. Sie wollen produktiv an der Zukunft ihrer Kinder mitwirken und fordern eine direkte Demokratie. Doch das ist nun mal nicht einfach. Das große Kapital hat die Macht und SIE sind nicht gewillt diese zu teilen oder gar abzutreten. Doch mit Gewalt kann man auch nichts erreichen. Das Spiel spielen DIE viel besser als der einfache Bürger und es gibt ihnen sogar noch einen Vorwand, ihre Diktatur ganz offiziell in Kraft treten zu lassen.

Die Portugiesen müssen dieses Szenario in der nächsten Zeit aber eher nicht befürchten. Zum einen ist eine Regierung an der Macht, die mit diplomatischen Mitteln das „System“, die okkulte Macht – in diesem Fall in der EU – unterwandert, bekämpft und nach Verbündeten sucht um das System zu ändern, wobei sie von den linken Parteien unterstützt werden. Zum anderen sind die Rechtsextremen fast nicht vorhanden. Die Portugiesen sind Patrioten und brauchen keine Nationalisten um sie daran zu erinnern ihr Land zu lieben. Vor allem aber lieben sie ihr Land, ohne deshalb alles Fremde hassen zu müssen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

27 Kommentare

  1. Neben der üblichen Anschuldigung, die Muslime würden vergewaltigend, prügelnd und stehlend in Europa einfallen, empörten sich die Demonstranten auch über die angeblichen drei Millionen Euro, die von der Stadt Lissabon für die Moschee gegeben werden sollen. 

    ——-

    Der erste Teil der Aussage ist ja vollkommen richtig (was sich jederzeit auch belegen lässt) , was den zweiten Teil anbelangt, kann ich natürlich nicht beurteilen.  Es kann jedoch angenommen werden, zumindest wenn man es an deutschen, britischen oder französischen Maßstäben misst.

    Ich kenne mich zuwenig in der portugiesischen Politik aus, um die Herren beurteilen zu können, aber ist ist ja jeute opportun und die Politik jeder Regierung die für die 'internationalen Globalisten' arbeitet, Bewegungen,  die in erster Linie nationale Interessen vertreten oder vorgeben sie zu vertreten, als 'Rechts-Extrem', 'Rechts-Populismus' oder gar als 'Neo Nazismus' zu verunglimpfen.

    Das wird jedoch nicht mehr lange funktionieren!

      1. „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen."

        Der Philosemit Nicolaus Coudenhove-Kalergie, Paneuropa-Begründer in „Praktischer Idealismus".

        Coudenhove-Kalergi’s ‚Pan Europa Bewegung‘ wurde 1924 von seinen jüdischen Gönnern, den Hochfinanzbankstern, Warburg, Rothschild, Rockefeller u. B. Baruch  mit 60.000 Goldmark für die ‚ersten drei Jahre‘ finanziell gefördert. Sein Machwerk ‚Praktischer Idealismus erschien ein Jahr später, sodaß man von einer  Auftragsarbeit der Herren Hochfinanzbankster ausgehen kann

        Der ungarische Jude, Nicolas Sakozy verordnet den weißen Franzosen Rassenmischung, notfalls mit Gewalt. Während Sarko natürlich standesgemäß in erster Ehe mit einer sephardischen Jüdin verheiratet war und auch seine zweite Frau, die italienische Schlagersänderin Carlo Bruni, hat jüdische Wurzeln.

        Sarkozy: Challenge of the 21st Century: Racial Interbreeding (FRANCAIS, intro anglais)

        https://www.youtube.com/watch?v=I8yaiN6ew_g

        The "European Jewish Fund" states on their homepage, that the organization is opposed to Jewish assimilation. In other words, multiculturalism is only for the goyim, not for Jews.

         Excerpt from EJF homepage:

        "About the Fund – The Fund is also focused on addressing such serious threats to Jewish life in Europe as assimilation, anti-Semitism and racism. Assimilation is without a doubt an existential threat to European Jewry that is becoming ever graver. The threat must be addressed in a serious manner with programs that are aimed at reconnecting people with Jewish life."

        So putting those two Jewish org. partners together, as one entity, we find an organization doing everything they can to subvert the national identities of Europa, yet at the same time being active in striving to retain Jewish culture and national identity(i.e. Zionism). Talk about double standards, or as we say it in Swedish – 'dubbelmoral ['double-morality].



        Während uns die jüdischen Auslandsorganisationen (Rothschild/Soros, UN u.ä) mit Millionen von inkompatiblen Bereicherern überschwemmen wollen und 'Rassenmischung' propagieren (alles andere ist angeblich 'Rassismus') investieren jüdische Auslandsorganisationen und Pressure Groups Millionen in Propaganda, damit sich die 'auserwählte Rasse' sich nicht mit minderwertigen Goyims mischt:

        Israeli Government to Fund Multi-Billion Dollar Worldwide Campaign to Stop Jews Mixing with Non-Jews

         The Israeli government will invest at least $100 million every year of its “own” money (read American taxpayers’ money) into what will eventually be a multi-billion dollar worldwide campaign to prevent “assimilation with non-Jews” amongst non-orthodox Jews, a new article in the Jewish Weekly has revealed:

         

          1. Israel als krimineller Schlepperstaat, der möglichst viele Araber (Netanjahu: Wild Beasts) nach Europa hereinschleppen will.

            Ist ja kein Wunder: Kommen heute schon auf einen israelischen Juden 15 feindlichen Araber in den Nachbarländern, werden es in einer Generation 50 feindliche Araber sein.

            Was liegt näher als sie alle nach Europa zu schleusen, um den Traum von Erez Israel, von den Wassern des Nils bis zu den Ufern des Euphrats in der zentralen Türkei (Van-See) Wirklichkeit werden zu lassen.

            Während Israel sich mit einem hohen Sicherheitszaun umgeben will….

            Netanjahu: 'We will surround Israel with a fence to defend ourselves against this 'wild beasts' (the arabs)"

            Quelle: Haaretz, 10 Februar 2015

            betätigt sich der israelische Rassisten und Apardheitsstaat als Schlepper um mit Geld, und tatkräftiger Unterstützung möglichst viele 'wild beasts' nach Europa zu bringen

            IsraAID sends team to help refugees in Europe

            After what we suffered in the Holocaust 70 years ago, how can we not help tens of thousands seeking refuge from wars in the Middle East and Africa?’

            “We are running a campaign with the goal of inspiring the Jewish people and Israel to help the hundreds of thousands of refugees washed up on the shores of Europe,” says IsraAID Director Shachar Zahavi.

            Der Kenner genießt und schweigt!

            http://www.israel21c.org/israaid-sending-team-to-help-refugees-in-europe/

  2. Warum gibt es in Portugal so wenig Rechtsextreme?

    Vieleicht waren es ja auch 3x so viele? Wir wissen ja wie bei solchen Demos gezählt wird. Aber keine Angst, das wird schon noch. Wer hätte denn vor einem Jahr gedacht, dass in Europa millionen Nazis, Fremdenhasser, Rassisten, Mischpoke, Pack, brauner Mop in so kurzer Zeit entstehen? Die Politik der Murksel und ihren schwarzen, hellroten. dunkelroten, grünen Helferlein haben diese doch gezüchtet!! Denn wenn diese Gutmenschen die deutschen Patrioten so beschimpfen, so muß das zwangsläufig auch für die Patrioten in Polen, Tschechen, Slovaken, Ungarn, Mazedonier, Britten, Franzosen, Schweden u.u.u. gelten!  Das ihre Politik sich so auswirkt, hat sich die Murksel sicher nicht gedacht. So viele millionen Menschen zu "Nazis" umzuerziehen hat nicht einmal der "Dölef" von 1923-1945 geschafft. Manchmal denke ich, die Murksel hat nicht bei Honneker und Mielke gelernt, sondern beim "GRÖFAZ" und GÖLAZ in der Hölle!  

  3. Neben der üblichen Anschuldigung, die Muslime würden vergewaltigend, prügelnd und stehlend in Europa einfallen,

    Tun sie das nicht?

    Zumindest was die nordafrikanischen Länder betrifft, hat sich gerade deren Abschaum zuerst auf den Weg gemacht – in ihren eigenen Ländern haben Straßenkriminelle drakonische Strafen zu erwarten. Wir hingegen bereiten ihnen das Paradies.

    Was bedeutet, dass in Nordafrika die Kriminalitätsraten in dem Maße fallen, wie sie bei uns steigen.

  4. Dazu ein passender Artikel: Mein Anzeiger.de: brisante Fundstücke-docoment-Bilderberger conference (von 2012 in der USA) . Jahrelanger Auftrag von der USA, an die deutsche Regierung: Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten ( Deutschland soll mit Einwanderer "geflutet"werden),es gibt keine große Sorge vor "rechte Parteien" weil das Volk, sich nicht traut den Mund aufzumachen, vor Angst in die rechte Ecke gedrückt zuwerden.

  5. Nachtrag: keine Sorge, weil die "große Masse" des deutschen Volkes, sich nicht traut "rechts zu wählen"

    Wird der USA und deutsche Regierungsplan aufgehen ?

  6. Ich frage mich, warum Herr Gutschmidt über 80 (!) Demonstranten berichten muß, wenn sie so so lächerlich etc sind. Warum berichtet er nicht darüber, daß gestern in Timbuktu ein Fahrad umgefallen ist ? Eine Honorarfrage ?

  7. Der 3. Weltkrieg wird schon von deutschen Nachrichtensprechern besprochen. Es wurde berichtet, dass wenn Russland die Türkei angreift, dann sind wir mit der NATO im Bündnisfall, das bedeutet den 3. Weltkrieg.

    Großmeister Albert Pike (Jesuit Koadjutor), Scottische Rite 33. Freimaurer, entwarf 3 Weltkriege im Jahre 1871, ,,betreut'' durch den belgischen Jesuiten John Peter de Smet. Wenn aus dem Mund von Jesuiten oder ihren Koadjutoren Aussagen für die Zukunft gemacht werden, dann sollte man sie sehr ernst nehmen.

    Der Masterplan für 3 Weltkriege – Albert Pike (sehr wichtige 7 Minuten)

    https://www.youtube.com/watch?v=zX7jT0-GUAM

    Die Jesuiten steuern den CFR und die Malteserritter und über diese, den radikalen Islam und die Zionisten. Sie kontrollieren alles, auch brisante Beiträge auf youtube. Die Wahrheiten werden blockiert!

    Die Jesuiten kontrollieren den CFR und beeinflussen die Zionisten und den radikalen Islam.

    https://www.youtube.com/watch?v=51vTbNwOXwE

    Der Israel und Palästinakonflikt entblößt

    https://www.youtube.com/watch?v=z2ey4SKlmQk

    Die Moslembruderschaft und wer kontrolliert sie?

    https://www.youtube.com/watch?v=f11KSsXW5Zs

    Alles auf youtube nicht zu erreichen – Meldung dieses Video ist nicht verfügbar, tut uns leid (sicher nicht, das ist beabsichtigt)

    DIE LOGIK, IST ALLES WAS BLOCKIERT WIRD, IST WAHRHEIT

    Der erste Weltkrieg wurde genau so geplant, wie der zweite Weltkrieg. Bismarck verbot 1873 den Jesuitenorden in Deutschland, die Hohenzollern und der Kaiser waren evangelisch. Was hasst der Papst? Protestanten und Demokratie! Der Ex-Jesuit Paul Graf von Hoensbroech, 14 Jahre Jesuit, berichtete, in einer Zusammenkunft mit höheren Jesuiten wurde gesagt, die Hohenzollern müssen weg, aber dafür werden wir schon einen Weg finden. Haben sie auch, durch die Freimaurer wurde der Thronfolger und seine Frau erschossen und der erste Weltkrieg war da.

    Den zweiten Weltkrieg inszenierten sie auch, durch die katholische Liga, den Freimaurer und Ritter von Malta und Pacelli, dem späteren Papst wurde Hitler installiert, auf der anderen Seite wurde der Jesuit Stalin installiert. Wer von beiden den Krieg gewonnen hätte, wäre für den Vatikan letzten Endes egal, weil er alle Seiten kontrolliert hat. Der gesamte Faschismus in Italien in Spanien, in Argentinien, Chile und in den USA geht auf die Jesuiten zurück. Italien, Deutschland und die USA haben mit dem Vatikan ein Konkordat.

    Nun werden die Araber auf die Juden gehetzt, das meistverkaufte Buch in Arabien sind die ,,Weisen von Zion''. Juden würden christliche Kinder ermorden, um deren Blut für geheime Riten zu benutzen. Im Nahen Osten werden sogar Fernsehserien produziert, die diese Anschuldigungen aufnehmen und in den Wohnzimmern flimmern. Bevorzugter Ausstrahlungstermin ist der Ramadan, der Fastenmonat, in dem Muslime ein besonders intensives religiöses Leben führen. Ihre Wirkung scheint der moderne Antisemitismus nicht zu verfehlen.

    https://www.youtube.com/watch?v=dTALWxSdXI4

    So wie es Hitler damals gemacht hat, wo er in Arabien die Weisen von Zion verteilen ließ, um Verbündete gegen die Engländer zu bekommen. Nach dem ersten Weltkrieg wurde der Text zunehmend international verbreitet, obwohl die Protokolle bereits 1921 in der Londoner Times als Fälschung entlarvt worden waren. Trotz der Aufdeckung als Fälschung unter anderem im Berner Prozess verbreiten noch heute Antisemiten in der ganzen Welt, die Protokolle als Wahrheit.

    Fazit: die Jesuiten sind wieder dabei, die Völker aufeinander zu hetzen um den 3. Weltkrieg in Szene zu setzen. Sie haben es schon zweimal geschafft, sie werden es auch dieses Mal schaffen. Sie kontrollieren, die NATO, USA, die Zionisten und die Moslems über die Freimaurerei.

    Jean Baptiste Janssen 1946-1964 – 27. General der Jesuiten –  ich kommandiere: die Freimaurer, Knights of Malta – Scottish Rite Shriner – The order of the Illuminati – The Bilderberg Group – Knights of Columbus – The Knights of Klu Klux Klan – B`nai Brith – The Nation of Islam und deren Privatarmee – The Fruit of Islam – The Mafia Commission – Opus Dei und deren Bruderschaften.

    Genozid – 1.-3. Weltkrieg NWO – Prof. Dr. Walter Veith

    https://www.youtube.com/watch?v=ZVwcnRjuEgg

    1. Berichtigung eines ganzen Absatzes:

      Den zweiten Weltkrieg inszenierten sie auch, durch die katholische Liga, den Freimaurer und Ritter von Malta Franz von Papen und Pacelli, dem späteren Papst wurde Hitler installiert, auf der anderen Seite wurde der Jesuit Stalin installiert. Wer von beiden den Krieg gewonnen hätte, wäre für den Vatikan letzten Endes egal, weil er alle Seiten kontrolliert hat. Der gesamte Faschismus in Italien in Spanien, in Argentinien, Chile und in den USA geht auf die Jesuiten zurück. Italien, Deutschland und die USA haben mit dem Vatikan ein Konkordat.

      1. Den zweiten Weltkrieg inszenierten sie auch, durch die katholische Liga, denFreimaurer und Ritter von Malta Franz von Papen und Pacelli, dem späteren Papst wurde Hitler installiert,

        ————

        Ach ja, nicht etwa durch die anglo-zionistische Hochfinanz von Wall Street und City of London?

        Prof.Anthony C.  Sutton: Wall Street and the Rise of Hitler

        http://vho.org/aaargh/fran/livres5/suttonhitler.pdf

         

        Und nur noch Hasbara-Troll Lügenbolde glauben noch an das Märchen von der 'Alleinschuld' der 'kriegslüsternen' Deutschen hinsichtlich WK I und WK II

        „Ich werde Deutschland zermalmen.“ – Franklin D.  Roosevelt, 1932

        „Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht.“ – Winston Churchill 1936

        „Unsere Sache ist, Deutschland – dem Staatsfeind Nr.1 –erbarmungslos den Krieg zu erklären.“ – Bernhard Lecache , Zionistenführer,  09.11.1938

        „Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen:….Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken.“ – Bernhard Lecache, 18.11.1938

        „Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler, den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, dass wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.“ – Zu lesen als alliierte Meinung in „Frankfurter Allgemeine“ vom 18.09.1989

        „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlass war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.“ – Generalmajor J.F.C. Fuller

        Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Weg ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.“ – Lord Halifax, englischer Botschafter in Washington, 1939 und Mitglied im Komitee der 300

        Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem II. Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem„ die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ – Winston Churchill

        Winston Churchill, Hochgrad-Freimaurer und britischer Kriegspremier anlässlich der Dünkirchen-Niederlage im Juni 1940 (vgl. John Charmley: „Churchill – The End of Glory“, London – Sidney – Auckland 1993, S. 410). 

        Die Alleinschuldthese gegen Deutschland ist ein politisches Propagandamärchen und keine historische Wahrheit.

        Auch wer das aus Verkrampftheit seines Denkens, mangelnder Quellenkenntnis und fehlender Logik oder um machtpolitischer, gegen Recht, Wahrheit und Menschlichkeit gerichteter Ziele willen auch fernerhin nicht wahrzuhaben wünscht, ändert daran nicht das Geringste. Vielmehr belastet er durch sein Verhalten nur sich und seine Anhänger.“  

      2. @ Camilla – Judas

        …".Man weiß in Israel nur all zugut, daß der Chauvinismus und Fanatismus der organisierten Juden in der Diaspora (besonders seit 1967) viel ausgeprägter ist als der Chauvinismus beim durchschnittlichen israelischen Juden. "

        Kannste Dir an die Pinnwand hängen!

        Erklärung und beste Information aus erster Hand:

        Prof. Israel Shahak: Jüdische Geschichte, jüdische Religion – die Last von 3000 Jahren:

        http://www.vho.org/aaargh/fran/livres5/Shahakrelde.pdf

    2. obwohl die Protokolle bereits 1921 in der Londoner Times als Fälschung entlarvt worden waren….

      ——

      Der Zion-Hasabara Troll versucht es ja immer wieder mit seinen dreisten Lügen, Halbwahrheiten und Verdrehungen

      …Dass ausgerechnet die für ihre Glaubwürdigkeit bekannte Times sich dem Problem dermassen ausführlich widmete und mit ihrem guten Namen für die Fälschungsthese eintrat, kann sehr wohl damit zusammenhängen, dass just zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, Mitte August 1921, die mächtige jüdische Bankierfamilie Samuel & Samuel entscheidenden wirtschaftlichen Einfluss auf die Times erwarb. Es könnten der Serie also durchaus sowohl wirtschaftliche, als auch persönliche  Motive der Herren Samuel  zugrunde gelegen haben.

      Die Times vermeldete, die Fälschung sei durch einen wundersamen Zufall aufgedeckt worden, und zwar durch einen Auslandkorrespondenten des Blattes, der in Konstantinopel stationiert gewesen sei. Durch eine Laune des Zufalls sei dieser mit einem Russen zusammengetroffen, welcher inkognito zu bleiben wünschte und deshalb nur als Mister X bezeichnet wurde. Der mysterienumflorte Mister X habe dem Time-Reporter ein 57 Jahre zuvor in Brüssel erschienenes Buch überreicht, das damals in einer winzigen Auflage von ein paar hundert Exemplaren erschienen warDa sei dem Time-Mann ein Licht aufgegangen, und er habe kapiert, dass die Protokolle der Weisen von Zion ein erbärmliches Elaborat waren. 
      Dass eine seriöse Zeitung wie die Times die Identität der beiden Schlüsselpersonen, des Türkei-Korrespondenten sowie des Russen Mister X, niemals enthüllt hat, deutet darauf hin, dass an der Sache etwas oberfaul sein dürfte.

      Die übereinstimmenden Zitate zwischen den beiden Schriften betreffen den Geist und den Inhalt, nicht aber den Wortlaut.
      Wenn ein Text inhaltliche und geistige Übereinstimmungen mit einem anderen aufweist, so heisst dies noch längst nicht, dass da Plagiatoren am Werk gewesen wären. Wem fiele es denn ernstlich ein, einen Pfarrer als Plagiator zu brandmarken, der eine Bibelstelle wiedergibt und mit seinen eigenen Worten erläutert? Dasselbe gilt mutatis mutandis für Zeitungsberichte, in denen ein Journalist die Aussagen seiner Gewährsleute wiedergibt, u.s.w.
      Bibelfeste Menschen können hier darauf hinweisen, dass der gesamte Text des 1. Buchs Mose, Kapitel 36, Verse 31 und 32, mit dem ersten Kapitel der Chronik 1, Vers 43 übereinstimmt. Liegt hier wirklich ein Plagiat, eine Fälschung oder ein Schwindel vor?
      Wäre es nicht sinnvoller, von Paraphrasen zu sprechen? Haben nicht verschiedene Verfasser bei verschiedenen Anlässen über dieselbe Sache berichtet? Nach jüdischer Überlieferung wurde das erste Buch Mose von Moses selbst niedergeschrieben, während die erste Chronik erst ca. 860 Jahre nach dessen Ableben von Esra und Nehemia im Anschluss an die babylonische Gefangenschaft zu Papier gebracht wurde. Genau so wenig, wie ein vernünftiger Mensch hier von einem Plagiat spräche, kann ein solcher die inhaltlichen Übereinstimmungen zwischen den Schriften Jollys und den zionistischen Protokollen mit einem Plagiat erklären.

      Wer war denn nun eigentlich jener Monsieur Maurice Joly, Autor des Gesprächs in der Hölle zwischen Macchiavelli und Montesquieu?
      Ein französischer Anwalt, wenn wir der Times glauben wollen. 
      Doch nun behauptet ein deutscher Forscher namens Gottfried von Beck, dieser Joly sei jüdischer Herkunft gewesen und nach althergebrachten jüdischem Ritual unter dem Namen Moses Joel beschnitten worden.
      Er wurde 1831 geboren, und laut den Memoiren René Maureuils, der Mitglied der Polignac-Regierung in Frankreich war, erhielt er schon mit 18 Lenzen, im Jahre 1849, eine Anstellung beim französischen Innenministerium. Maurice Joly alias Moses Joel war ein enger Freund Adolphe Isaac Cremieux’, des berühmten Gründers des jüdischen Freimaurerordens Alliance Israélite Universelle. Joly schrieb mehrere Pamphlete, von denen aber nur eines, eben das Gespräch zwischen Macchiavelli und Montesquieu an jenem ungemütlichen Orte, heute noch bekannt ist. Diese satirische Schrift richtete sich gegen Napoleon III.

       

      Und was den 'Berner Prozess' anbelangt, den der zionistische Lügenbold ins Spiel bringt, verschweigt er natürlich diskret, dass es 2 Jahre nach dem ersten Skandalprozess, der von den Zionisten in der Schweiz angestrengt wurde, ein Revisionsurteil gab, in dem die Angeklagten von den Anschuldigungen freigesprochen wurden.

      Revisionsurteil vor der Berner 1. Strafkammer v. 1. November 1937

      Die beiden Angeklagten werden mangels Vorliegen des gesetzlichen Tatbestandes ohne Entschädigung freigesprochen

      http://www.fschuppisser.ch/5helv/revision1937.pdf

      Bei den beiden Angeklagten handelte es sich um die Schweizer Silvia Schnell und Theodor Fischer!

      Im übrigen streiten wir bei den 'Zionistischen Protokollen' um des Kaisers Bart, denn es steht alles so (oder so ähnlich) bereits im Alten Testament bzw. im babylonischen Talmud.

    3.  

      Nun werden die Araber auf die Juden gehetzt….

       

      Ach ja, werden sie das?! 

      Ist es nicht so, dass die Juden mit ihren politischen Puppets uns Christen die Araber auf den Hals hetzen, damit es in Europa zum 'Clash of Civilisations' kommt.

      Und wie die WIRKLICHKEIT im Rassisten- und Apardheitsstaat  Israel aussieht, beschreibt der ehrliche und anständige, Antizionist, der jüdische Historiker Ilan Pappe

      Die ethnische Säuberung Palästinas

      'Ich bin für Zwangsumsiedlung, darin sehe ich nicht unmoralisches!" – Der Oberzionist David Ben-Gurion, 1938

      https://ia801701.us.archive.org/14/items/Palstina-DieEthnischeSuberung/DieEthnischeSuberungPalstinas-IlanPappe.pdf

  8. Naja. Schön wenn sie ihr Land wirklich so lieben.

     

    Glaube mich zu erinnern, dass ein portugisiescher Promi (Schrftsteller?) seinen Landsleuten einen Anschluß an Spanien empfahl, als es dort so fantastisch zu laufen schien, kurz vorm Platzen der Baublase.

     

    Wie hier schon jemand sagte – ich habe das auch an mir beobachten können – züchtet Merkel mit ihrer Politik den Nationalismus und Rassismus.

     

    Keine Frage, dass ähnliches auch im katholischen Portugal geschehen würde, wenn man plötzlich eine sehr große Zahl von illegalen Wirtschaftsmigranten aufnehmen müsste, ohne dass das Volk vorher befragt würde.

     

    Inzwischen bin ich sogar soweit mich zu fragen, wie unser Geschichtsbid ohne die großen Konzentrationslager und die angepeilte "Endlösung" (für wie mächtig hielten sich die Protagonisten eigentlich?) aussehen würde?

     

    Japaner lieben ihr Land und ihre Kultur wenigstens immer noch, trotz beträchtlicher Kriegsgräuel.

    1. 1974/75 kamen 800.000 in ein Land mit 9 Mio Einwohnern aus den Ex-Kolonien. Viele Weisse aber auch Muslime, Hindus (schon 61) Schwarzafrikaner uns Chinesen über Macau aus China… Das ist mehr wie 1 Mio in 80 Mio. Gleichzeitig verliessen die Faschisten, Geheimpolizei und ihre Folterknechte, Sklaventreiber und die Eliten das Land mit einem Grossteil des Geldes. Ich denke, dass war ein Stück schlimmer als das was Deutschland erlebt. 1944/45 und dann im laufe der DDR "Republikflucht" hat Deutschland auch Millionen aufgenommen. Es ist die fehlende Organisation! Merkels Murks! Ein Chaos, dass als Nährboden den Egoismus made in USA hat, der den Nachkriegsgenerationen eingeimpft wurden. Portugal hatte also auch sein "Vietnam" und weiss noch was Krieg ist und was eine rechte Diktatur bedeutet. Deutschland hat es vergessen und der Versuch einer Erbsünde in die Köpfe der Deutschen zu Pflanzen hat sich umgedreht. Eine Trotzreaktion gegen die US Bevormundung.

      1. https://de.wikipedia.org/wiki/Römischer_DiktatorDas glaube ich nicht. Die Leute, die 1974/75 kamen waren sozusagen alles Leute die zu Portugal gehörten. Genauso wie die DDR-Bürger zu Deutschland gehörten, oder die Heimatvertriebenen aus Ostpreußen und dem Sudetenland.

         

        Sie vergleichen Äpfel mit Birnen.

         

        Trotzdem haben sie sicher recht, wenn sie vor den Gefahren einer Diktatur warnen. Aber es ist so wie im alten Rom:

         

        In Zeiten, in denen der Untergang droht, kann man nur das kleinere Übel wählen, das Gute an sich gibt es nicht mehr.

         

        https://de.wikipedia.org/wiki/Römischer_Diktator

         

  9. Läuft hier jetzt auch schon die linke Gehirnwäsche?

    Das Sozialistengeschwaetz zu DDR Zeiten hat am Ende auch niemanden interessiert.

    Das hindert die Ideologen wie  üblich nicht dauerhaft agressiv auf die

    Bevölkerung einzuschwafeln.

    1. Wie ein Zusammenschluss von Stiftungen der superreichen 'Weltelite' und durch sie finanzierte und mit Steuergeldern geförderte NGOs die Migration nach Europa leiten – Teil I: Die »International Migration Inititative« der Zwölf

      v. Frederike Beck

      Während die Flüchtlingskrise Europa in Atem hält, gehen Gerüchte um: Es stecke jemand dahinter, einer der reichsten Männer unseres Planeten hätte seine Finger in diesem üblen »Spiel«: George Soros, der als György Schwartz in Budapest geborene Multimilliardär (Vermögen 24,2 Milliarden Dollar, Stand Juni 2015) und Großsponsor im Sinne multipler edler Ziele. 

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

      Alles Quatsch? Vorurteil? Nicht beweisbar?

      Fangen wir an nachzuprüfen!

    2. .. eines will ich noch sagen. Wir regen uns zu Recht über die NSA auf. Aber man musste schon sehr naiv sein, um nicht zu wissen, dass diese Überwachung stattfindet. Das größere Problem sind Fabriken der Desinformation, ob sie sich nun in North Carolina, London oder Israel befinden.

      Die zielen auf deutsche und europäische Medien. Und das klappt. Von der taz bis zur Welt …

      Der aufgeklärte Jude, große Europäer und noch größerer Journalist, Peter Scholl-Latour R.I.P.

  10. Jede Gegenbewegung fängt mal klein an und wird genährt durch das Unvermögen der Regierenden auf die Stimme des Volkes zu hören. Die höhnischen Bemerkungen und beleidigende Äußerungen wie jetzt hier in Portugal mußten auch schon andere Parteien über sich ergehen lassen. Heute lacht niemand mehr über den Front National, die AFD, UKIP usw. Wer dem politischen Gegner grundsätzlich dessen demokratische Absichten, bis zum entgültigen Beweis des Gegenteils in Abrede stellt, ist selbst ein Antidemokrat und wird irgendwann mal Opfer seiner eigenen Einfaltslosigkeit und Eitelkeit werden. Das war schon im alten Rom so und wird auch vor der Neuzeit nicht halt machen.

     

     

  11. Tatsächlich Signor Rui Filipe, es gibt also noch ein jämmerlicheren Haufen als die deutsche Bundesregierung und die Mainstreammedien hier auf diesen Planeten? Ist ja Sensationell!
    Ein Haufen der das eigene Volk seit Adenauer über Kohl bis zu Merkel über seinen wahren Rechts Status belügt, um mit miesesten Lügen und schauspielerischen Leistungen für die Menschen eine Fiktion aufrecht zu erhalten.
    Eine Fiktion die mit jeder Art von erdenlkichen Verbrechen der sogenannten Amtsträger (Sie sind keine) darüber hinweg täuschen soll, dass Deutschland bzw. die BRD Gmbh nichts anderes als eine Firma ist, die ausschließlich nach dem Common Law, dem maritimen Recht agieren darf, und noch dazu seit dem Ende des II WK nie souverän war. Weil es nach wie vor unter dem vollen Besatzungsrecht der Allierten steht, und das noch mindestens bis ins Jahr 2044!
    Deren Besatzungstruppen, die hier auf Steuerzahlerkosten logieren auch noch Drohnenangriffe um die halbe Welt fliegen. Weil der Deutsche Steuertrottel als Dankeschön auch noch dafür abgehört und bespitzelt wird, um gleichzeitig in jedem Pott der Welt in dem es was einzuzahlen gibt die unangefochtenen Nummer 1 zu sein. Ob UN (Trotz deutscher Feindstaatenklausel) ,ESM, Bankenrettung, Putsch in der Ukraine, Sanktionen gegen die Russen, Milliarden für die Türkei, Gratis Atom U Boote für Israel – der deutsche Depp ist immer vorne dabei. Und weil dem nicht genug ist wird nun auch noch eine rein US geführte Millitär Polizei in Deutschland eingesetzt die den Namen „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)“ trägt und aus FBI, Fema, Special Operations Command, und anderen Hurratruppen der Amis bestehen. Nach dem Motto kommt Ihr nicht zu den Fema Camps, dann kommen die Fema Camps zu euch! Ihr Deutschen wollt keine Migranten aufnehmen und euch destabilisieren lassen, Wir fragen euch gar nicht wir schicken Sie euch einfach!
    Und als Belohnung darf der Deutsche nun an forderster Front in jedem zukünftigen Krieg mit dabei sein,TTIP und CETA sind in Wirklichkeit schon so fix sind wie das Amen im Gebet.

    Also dämmerts jetzt schön langsam, warum das Alles geschehen darf! Weil die Clonws in der Firmenzentrale in Berlin nicht das Geringste zu melden haben.
    Ich kann Merkel nicht mal mehr ansehen, aber Eines ist klar. Geht Sie, dann kommt der nächste Kasper und das Theater beginnt wieder von vorne.
    Außer das „deutsche Volk“ holt sich sein Recht zurück, denn gerade das ist es was man nun versucht mit Allen Mitteln von Außen zu verhindern. Es ging immer nur um Deutschland!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.