Ökonom: Die EZB agiert aus Verzweiflung

Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank stößt bei Ökonomen auf Kritik. Man sieht darin schon einen „Akt der Verzweiflung“, der jedoch sinnlos sei. Von Redaktion Ökonom Lüder Gerken hat die jüngsten Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) als „Akt der Verzweiflung“ eingestuft. „Im Grunde genommen hat die EZB ihr Pulver verschossen. Sie […]

Europa: Ohne Niedrigzinsen und Geldschwemme droht der Schuldenkollaps

Bei aller berechtigten Kritik an der EZB-Geldschwemme und der Sorge um die Wertsicherung der Ersparnisse infolge der extrem niedrigen Zinsen darf man nicht vergessen, dass die meisten europäischen Volkswirtschaften hoffnungslos überschuldet sind. Die jetzige Finanzpolitik sorgt jedoch lediglich dafür, dass die Insolvenz des Kontinents verschleppt wird. Von Marco Maier Staatsschulden […]