Innenministerium: Ostdeutsche sind nicht genug umerzogen worden

Dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung seien die Ostdeutschen immer noch nicht im Westen angekommen. Man müsse sie besser integrieren. Von Michael Steiner Die Menschen in der ehemaligen DDR hätten selbst nach 30 Jahren im wiedervereinigten Deutschland die westlichen Werte noch nicht übernommen und weiterhin eine Parallelgesellschaft, so Heimatstaatssekretär Markus Kerber […]