Coronavirus: Tourismusbranche verliert 80 Milliarden Dollar

Der weltweite Impakt des Ausbruchs des Coronavirus auf den Tourismus ist enorm. Schätzungen gehen von einem Umsatzverlust von bis zu 80 Milliarden Dollar aus. Von Redaktion Der Ausbruch des Coronavirus könnte die weltweite Tourismusbranche etwa 80 Milliarden US-Dollar an Einnahmeverlusten kosten, wobei bereits davor gewarnt wird, dass sich der Sektor […]

^

Coronavirus-Krise: Asiens Volkswirtschaften trifft es hart

Viele asiatische Länder haben rege Wirtschaftsbeziehungen zu China. Die Coronavirus-Krise wirkt sich negativ aus. Von Marco Maier Der Handel mit China und die chinesischen Touristen sind für viele asiatische Länder ein enormer Wirtschaftsfaktor. Deutlich größer als beispielsweise für die Eurozone, Großbritannien oder die USA. Die aktuelle Coronavirus-Krise wirkt sich entsprechend […]

^

Thailand: Regierung kann Coronavirus-Ausbreitung nicht stoppen

Alleine im Januar seien mindestens 22.000 Menschen aus Wuhan nach Thailand gereist. Dort gibt es bereits 14 bestätigte Fälle. Von Redaktion Mindestens eine etablierte Regierung räumt endlich ein, dass die herrschende Klasse der Welt nicht in der Lage sein wird, die Ausbreitung des Coronavirus aufzuhalten. Während man verzweifelt versucht, einen […]

^

Israel-China: Im ersten Halbjahr 2017 um 75 Prozent mehr chinesische Touristen in Israel

Israel und China vertiefen ihre wirtschaftlichen Beziehungen. Besonders sichtbar ist dies im Tourismus. Der Zustrom chinesischer Touristen nach Israel hat sich dramatisch, um 75 Prozent, erhöht. Von Viribus Unitis Die chinesische Hainan Airlines hat bei der israelischen Zivil-Luftfahrt-Behörde um die Genehmigung angesucht, eine Flugroute zwischen den chinesischen Guangzhou in Südchina, […]

^

Türkei: Weniger Auslandsinvestitionen und Tourismus

Die aktuelle türkische Politik sorgt nicht gerade dafür, dass ausländische Investoren oder Touristen großes Interesse an dem Land zeigen. Von Marco Maier Quer durch die Bank vermelden die Reisebüros eine sinkende Nachfrage nach Türkei-Reisen. Sowohl die innenpolitischen Zustände (faktischer Bürgerkrieg samt Ausnahmezustand, Massenverhaftungen, Terroranschläge…) als auch die aggressive Rhetorik der […]

^

Urlaub – mal was Anderes sehen

Die Türkei kommt für viele Urlauber aus Deutschland für den Sommerurlaub nicht mehr infrage, auch andere Länder sind zu überlaufen und vom Massentourismus geprägt. Was sind die Alternativen? Von Marco Maier In der Türkei Urlaub zu machen gilt angesichts der innenpolitischen Lage dort sowie den Terroranschlägen nicht mehr als "der […]

^

China will Beziehungen zu den ASEAN-Staaten vertiefen

Die Beziehungen zu den ASEAN-Staaten zu verbessern und zu vertiefen gehört für Peking zu den prioritären Maßnahmen. Eine neue Nachbarschaftspolitik wird umgesetzt. Von Marco Maier Die Volksrepublik China versucht in Sachen Nachbarschaftspolitik neue Wege zu gehen. Waren die Beziehungen zu den Nachbarstaaten in der Vergangenheit oftmals (auch wegen Grenzstreitigkeiten) mit […]

^

Watschentanz: Türkei klatscht, EU springt

Das Hin und Her mit unserem „wichtigen strategischen Partner“ am Bosporus nimmt immer absurdere Züge an. Denn die „Partnerschaft“ scheint nur einseitig, von Seiten der EU aus, zu bestehen. Die türkische Regierung hingegen unternimmt mit Nachdruck alles Menschenmögliche, um sich in Europa noch unbeliebter zu machen, als sie ohnehin schon […]

^

Türkei: Erdoğans Kurs lässt die Wirtschaft zittern

Die innenpolitischen Säuberungsmaßnahmen gegen Kurdenorganisationen und Gülen-Anhänger, die militärischen Abenteuer in Syrien und im Irak und die aggressive Rhetorik nach außen schwächen Währung und Wirtschaft der Türkei. Von Marco Maier Nachdem schon die (mittlerweile aufgehobenen) Sanktionen Russlands der türkischen Wirtschaft enormen Schaden zufügten und auch die türkische Tourismusindustrie unter dem […]

^

Ostbeauftragte: „Pegida-Effekt“ für Besucherrückgang in Dresden verantwortlich

Die Tourismuswirtschaft in Dresden verzeichnet einen Besucherrückgang. Nun wirft die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke, der Pegida-Bewegung vor, dafür mitverantwortlich zu sein. Auch wirtschaftliche Probleme sollen dadurch entstehen. Von Redaktion/dts Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), macht die Pegida-Bewegung für den Besucherrückgang in Dresden verantwortlich: "Die Leute vom Dresdner […]

^
^

Air China warnt vor Indern, Pakistanis und Schwarzen in London

Eine Reisewarnung für London brachte Air China Rassismusvorwürfe ein. Denn in ihrem Magazin warnte die Airline vor Gegenden in London, in denen vorwiegend Inder, Pakistanis und Schwarze leben. Von Marco Maier Jeder weiß, dass in sämtlichen Großstädten dieser Welt Gegenden existieren, in die man sich als Tourist (und teils auch […]