Serbien: Dank NATO-Uranbomben 10.000 Krebstote

Die NATO hat nicht nur einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien geführt, sondern diesen auch noch mit radioaktiven Bomben vollzogen. Das Resultat: Rund 10.000 Krebstote. Von Marco Maier Die unrühmliche Geschichte des transatlantischen Militärbündnisses ist um eine Facette reicher. Nicht nur im Irak setzten die USA und Großbritannien Uranmunition ein, sondern […]

^
^

NuoViso.TV: Frieder Wagner – Noch mehr Uran-Waffen ab 2016?

Uran-Waffen gehören zu den gefährlichsten Waffen des modernen Kriegs. Zwar stehen sie hinter dem katastrophalen Schaden von Massenvernichtungswaffen wie Atombomben zurück, doch ihre strategische Bedeutung, die durch die NATO mit Hochdruck gefördert wird, und ihr verseuchendes Potential für ganze Regionen – Kindesmissbildungen und agressive Krebserkrankungen inbegriffen – machen sie zu […]

^
^

Schweiz: Handelsketten werfen Monsantos „Glyphosat“ aus dem Sortiment

Auch wenn die Auslistung trotz umfangreicher Kritik etwas dauerte, so geschieht in Sachen Glyphosat wenigstens etwas. Das Unkrautvertilgungsmittel von Monsanto wird bei Coop und Migros nicht mehr verkauft. Von Marco Maier Nachdem die UN-Gesundheitsorganisation WHO das Unkrautvertilgungsmittel Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" einstufte, haben die beiden Schweizer Großverteiler Coop und Migros […]

^

Harvard-Studie: Milchkonsum kann die Entstehung von Krebs fördern

Milch und Milchprodukte stehen etwa seit ein paar tausend Jahren auf dem menschlichen Speiseplan. Zumindest bei einigen Völkern und Kulturen. nun zeigt es sich, dass mit dem steigenden Milchkonsum auch die Krebsraten steigen. Laut einer Harvard-Studie kann der Konsum von Kuhmilch demnach die Entstehung von Krebs fördern. Von Marco Maier […]

^

Monsanto-Genmais-Streit: Forscher gehen in die Offensive

Eine Studie über den Genmais NK603 des immer wieder scharf kritisierten Konzerns Monsanto, die 2012 von einem Fachmagazin zuerst veröffentlicht, und dann nach starkem Druck wieder zurückgezogen wurde, ist nun wieder veröffentlicht worden. Inklusive der Rohdaten. Von Marco Maier Ganze zwei Jahre hatten die Forscher der Universität Caen in Frankreich […]