Schweinefleisch wird teurer

Die Afrikanische Schweinepest und eine wachsende Nachfrage aus China treiben die Preise für Schweinefleisch auch in Deutschland nach oben. Die Konsumenten müssen mit deutlichen Preiserhöhungen rechnen. Von Marco Maier Während das globale Angebot wegen des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest in China, Teilen Asiens und Teilen Europas deutlich einbrach, wächst die […]

^
^
^

Russlands Waffenexporte bleiben stark

Trotz der US-Sanktionen und -Drohungen profitiert Russlands Rüstungsindustrie von der wachsenden Nachfrage. Gute Preise und hohe Qualität überzeugen offenbar. Von Redaktion Russland werde sein Exportpotential bei Waffen, das derzeit 15 Milliarden US-Dollar jährlich beträgt, beibehalten und steigern. Dies teilte der Leiter des Föderalen Dienstes für militärische und technische Zusammenarbeit, Dmitri […]

^
^

Beuten die Industrieländer Afrika aus? (Teil 1)

Immer wieder heißt es, die Industrieländer würden Afrika ausbeuten. Doch deren Anteil am Welthandel ist verschwindend gering. Was stimmt? Erster Teil: Außenhandel. Von Marco Maier Wird Afrika von den westlichen Industriestaaten ausgebeutet? Wenn es nach den internationalen Hilfsorganisationen und diversen politischen Kräften der Linken geht, dann ist dies der Fall. […]

^
^

Exportüberschüsse: Produktion auf Auslandskredit

Der deutsche Außenhandel verteidigt die enormen Exportüberschüsse. Doch damit werden deutsche Waren nur zunehmend auf Kredit gekauft. Von Marco Maier Eigentlich ist es ja auch ganz logisch: Exportiert ein Land wertmäßig mehr Waren als es importiert, fließt mehr Geld ins Land selbst. Normalerweise, in einem funktionierenden Wechselkurssystem, müsste dann die […]

^

Türkei & EU: Wer braucht hier wen?

Wirtschaftlich ist die Türkei von der EU deutlich abhängiger als umgekehrt. Ohne die Kapitalzuflüsse und die Investitionen aus Europa sähe es mau aus. Andererseits kann Ankara auch die Grenzen öffnen und die Flüchtlingskrise neu entfachen. Von Marco Maier Kann man es als Pattsituation bezeichnen, wenn die Türkei die EU einerseits […]

^

Einkommenswachstum: Für die „Wettbewerbsfähigkeit“ zulasten der Arbeitnehmer

Bei den realen Nettoeinkommen werden die Arbeitnehmer zulasten der Unternehmer und Vermögenden benachteiligt. Um die "Wettbewerbsfähigkeit" zu erhalten, sorgt man für eine Verschärfung der Ungleichgewichte. Von Marco Maier Auch wenn die Reallöhne inzwischen wieder etwas stärker steigen, bleibt das große Ungleichgewicht zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern plus Vermögende weiterhin bestehen. Laut […]

^

Obamas Chefökonom will Stärkung der Binnennachfrage in Deutschland

Deutschland exportiere zu viel und würde zu wenig auf die Binnenkonjunktur achten, so Obamas Chefökonom Furman. Er hat zwar im Grunde genommen recht, doch seine Intention ist es, mehr US-Waren in die Bundesrepublik verkaufen zu können. Von Redaktion/dts Der Chefökonom von US-Präsident Barack Obama, Jason Furman, hat Deutschland aufgerufen, die […]

^

Deutschlands Export-Kartenhaus bricht auch einmal zusammen

Der deutschen Wirtschaft geht es weitestgehend gut. Noch. Denn der jahrzehntelange Fokus auf die Exportwirtschaft und die Vernachlässigung des Binnenmarktes wird Konsequenzen nach sich ziehen. Von Marco Maier Zuerst: Ein Land wie Deutschland ohne nennenswerte Rohstoffvorkommen wird zur Aufrechterhaltung der industriellen Produktion stets auf Importe angewiesen sein und diese mit […]