^

CIA veröffentlichte 12 Millionen interne Dokumente

Nach Jahren des beschränkten Zugangs wurden gestern 12 Millionen interne Dokumente der CIA öffentlich zugänglich gemacht. Ein Gesetz machte dies erforderlich. Von Marco Maier Zwölf Millionen Dokumente, die nicht mehr als "geheim" eingestuft werden, wurden von der CIA gestern veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um umfangreiche Datensätze aus den 1940er-Jahren […]

^

DCLeaks: Über 200 Soros-Dokumente veröffentlicht

Die Organisation DCLeaks hat offenbar über 200 interne Dokumente von George Soros' Open Society Foundations und damit verbundener Organisationen veröffentlicht. Große Geheimnisse wurden zwar nicht aufgedeckt, dafür gibt es jedoch einen Einblick in die Strategien und Pläne der Organisation. Von Marco Maier Der US-amerikanische Multimilliardär und Spekulant George Soros, der […]

^

USA setzen NSA-Konsultationsverfahren aus

Den USA ist offensichtlich die Lust auf die Befragung im NSA-Untersuchungsausschuss vergangen und brachen kurzerhand die Konsultationsverhandlungen ohne Angabe von Gründen ab. Die USA können es, darum tun sie es auch und von der Kanzlerin abwärts, wird niemand dagegen etwas unternehmen.  Von Redaktion/dts Die USA haben offenbar das Konsultationsverfahren im Zusammenhang mit […]

^

80 Prozent der Flüchtlinge kommen ohne Ausweispapiere über Grenze

Warum die sogenannten Flüchtlinge zu 80 Prozent keine Ausweispapiere mitbringen, darüber kann man nur mutmaßen. Immerhin gab es aber im Zeitraum von Jänner bis April auch knapp 5000 gefälschte Papiere, das zeugt aber von krimineller Energie. Mehr als 4000 Personen die nach Deutschland kamen, waren zur Fahndung ausgeschrieben.  Von Redaktion/dts […]

^

WikiLeaks: NSA-Selektoren für geopolitische US-Interessen

Die Transparenz-Plattform WikiLeaks hat wieder einmal NSA-Selektoren veröffentlicht, die das Ausmaß der weltweiten Überwachung dokumentieren. Insgesamt wurde ein breites Spektrum an Material geleakt, welches man kaum in einem Artikel zusammenfassen kann. Hier eine kurze Übersicht. Von Christian Saarländer Im vergangenen Sommer leakte die Plattform WikiLeaks bereits über hundert Selektorenlisten der […]

^

Berlin protestiert gegen Sperrung von TTIP-Akten für Bundestagsabgeordnete

Um dem öffentlichen Vorwurf zu begegnen, dass TTIP an den Parlamenten vorbei und unter Missachtung demokratischer Rechte verhandelt werde, will die deutsche Bundesregierung den Druck erhöhen, damit auch die Parlamentarier einen Einblick in die Verhandlungsdokumente erhalten. Allerdings will man den USA nicht mit wirklichen Konsequenzen drohen, falls man das Recht […]

^

TTIP-Dokumente: Lammert empört über „Ungleichbehandlung“

Die Ungleichbehandlung der Bundestagsabgeordneten gegenüber Mitgliedern des US-Kongresses in Sachen TTIP stößt Bundestagspräsident Norbert Lammert sauer auf. Die deutschen Abgeordneten haben kein Recht auf Einblick in die Verhandlungsdokumente. Von Redaktion/dts Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) ist empört darüber, dass Bundestagsabgeordnete im Gegensatz zu Mitgliedern des US-Kongresses keinen Zugang zu den Verhandlungsdokumenten […]

^

Bilderberger-Treffen: WikiLeaks-Dokumente bieten Einblicke

Nur eine Woche nach dem G7-Gipfeltreffen findet das Bilderberger-Treffen nur wenige Kilometer entfernt in den Tiroler Bergen statt. Ein Ort der geeignet ist, um Heimlichkeiten und pro-westliche Befindlichkeiten auszutauschen. Auf WikiLeaks findet man klassifizierte und nicht-klassifizierte Dokumente im Hinblick auf die vergangenen Konferenzen. Von Christian Saarländer Die Bilderberg-Konferenz findet seit der […]

^

Russland: „Beutedokumente“ aus Deutschland digital zugänglich

Historiker, Journalisten und weitere Infokrieger haben Material zum recherchieren und investigieren bekommen. In Russland existiert ein Projekt, welches Dokumente aus Deutschland – salopp auch „Trophäendokumente“ – digitalisiert aufbereitet und somit elektronisch der breiten Masse öffentlich zugänglich machen möchte. Eine kurze Vorstellung. Von Christian Saarländer Vorab – hier handelt es sich […]

^

Google spielt US-Behörden vertrauliche Accountdaten von WikiLeaks-Mitarbeitern zu

Den Angaben von WikiLeaks zufolge soll Google sämtliche E-Mails und weitere Metadaten von engen WikiLeaks-Mitarbeitern an die US-Behörden weitergegeben haben. Die Internet-Plattform hat hierzu sämtliche Dokumente veröffentlicht, sowie einen offenen Brief ihrer Anwälte an die US-Behörden, worin die massiven Grundrechtseingriffe beklagt werden. Von Christian Lenhart Die US-Behörden versuchen mit allen […]

^