Flüchtlingströme: Forderungen nach temporären Grenzkontrollen werden immer lauter

In Bayern, Oberösterreich und im Burgenland möchten die zuständigen Landespolitiker wieder Grenzkontrollen einführen. Schuld daran sind die Flüchtlingsströme aus dem Nahen Osten und Afrika. Als Nebeneffekt würden allerlei Verbrecher ins Netz der Fahnder gehen, was uns eindrucksvoll bei den Kontrollen rund um den G7-Gipfel und dem Bilderbergertreffen vorgeführt wurde.  Von Andre Eric […]

^

Burgenlands Vize-Landeshauptmann Tschürtz: Mehr Härte gegenüber Asylwerbern zeigen

Johann Tschürtz (FPÖ), gerade erst zum Landeshaupmannstellvertreter gekürt, will gleich ordentlich aufräumen. Als Landesrat für die Sicherheit im Burgenland zuständig, fordert er im Rahmen einer Pressekonferenz eine 48-stündige Ausgangsperre für neuangekommene Flüchtlinge. Von Seiten der Grünen gibt es erwartungsgemäß kein Verständnis dafür. Von Andre Eric Keller Während einer 48-stündigen Ausgangssperre soll laut Tschürtz geklärt werden, […]

^
^

Tabubruch Rot-Blau? Vorbild Schweiz!

Während man in Österreich über den "Tabubruch" einer Koalition der SPÖ mit der FPÖ diskutiert, funktioniert die breite Regierungszusammenarbeit in der Schweiz gut. In einer Demokratie sollten alle Stimmen möglichst das selbe Gewicht haben und alle legalen Kräfte eingebunden werden. Von Marco Maier Eine Zusammenarbeit von Sozialdemokraten und einer Rechtspartei […]

^