Schulz fordert Kurskorrektur – SPD muss mehr Partei der Menschen sein

Schulz selbst hat keine Ambitionen den nächsten Parteivorsitzenden der SPD zu spielen, aber ist neben seiner Tätigkeit als EU-Parlamentspräsident, noch im Bundesparteivorstand der SPD tätig. Und deshalb gefällt ihm das Absacken der SPD gar nicht. Wenn Gabriel den "Faymann" macht, ist alles wieder gut. Von Redaktion/dts Angesichts schlechter Umfragewerte hat der […]