Autoindustrie: Roboter vernichten immer mehr Jobs

Es geht nicht mehr darum, „ob“ wir alle irgendwann durch Roboter am Arbeitsplatz ersetzt werden, es geht um das „wann“. Welche Branchen die Automatisierung voraussichtlich am meisten beeinträchtigen wird, war das Thema einer neuen Studie, die von Maximiliano Dvorkin, Ökonom der US-Notenbank St. Louis, und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Asha Bharadwaj […]

^

Arbeitsmarkt & Sozialsysteme: Deutschland braucht keine Zuwanderung

Immer wieder werden Studien bemüht, die die Notwendigkeit von Zuwanderung zum Thema haben. Doch in Zeiten von Digitalisierung, Automatisierung und Künstlicher Intelligenz ist das ein Trugschluss. Von Michael Steiner Braucht Deutschland Zuwanderung? Wenn es nach einer eben erst veröffentlichten Studie geht dann schon. Dabei werden die in den kommenden Jahrzehnten […]

^

Ökonomie: Theorien von gestern helfen nicht bei den Problemen von morgen

Die gängigen volkswirtschaftlichen Theorien stammen aus einer Zeit mit ganz anderen Problemen als wir sie heute haben und noch bekommen werden. Wir brauchen Antworten auf die Fragen dieser Zeit. Von Marco Maier Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung und Automatisierung, einer globalisierten Ära mit untereinander verbundenen Finanzmärkten und entsprechenden Problemen. […]

^

Weniger Arbeitskräfte in Deutschland – was solls?

Die Zahl der Erwerbspersonen in Deutschland sinkt bis 2060 laut einer Prognose trotz Zuwanderung. Doch das sollte kein Problem darstellen. Eigentlich. Von Michael Steiner Wieder einmal besagen Prognosen, dieses mal von Arbeitsmarktforschern des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg, dass die Zahl der Personen im Erwerbsalter in Deutschland […]

^

Österreich: Innenministerium will 50.000 Zuwanderer pro Jahr

Obwohl die Arbeitslosigkeit – auch infolge der Automatisierung und Digitalisierung – weiter steigen wird, fordert das österreichische Innenministerium jährlich 50.000 Zuwanderer für den Arbeitsmarkt. Von Michael Steiner Österreichs Innenminister, Wolfgang Sobotka (ÖVP), kann sich Umsiedlungsmaßnahmen vorstellen. So brauche der österreichische Arbeitsmarkt jährlich eine Nettozuwanderung von 50.000 Personen, wie der Migrationsrat […]