25.08.19
20.8 C
Berlin
Eine völlig unsinnige Annahme, dass ein im gesamten Euroraum agierendes Finanzministerium irgendwelche Ungleichgewichte beseitigen könnte, denn wie wir wissen bestehen diese Ungleichgewichte nicht nur im Fiskalbereich, sondern auch in vielen anderen Bereichen. Einen einzelnen Bereich herauszupicken, bringe rein gar nichts. Es gibt nur einen vollständigen Weg in eine VSE oder -...

Kommt der EURO-CRASH?

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Arial} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Arial; min-height: 14.0px} Dass Europa kurz vor dem Scheitern steht ist mittlerweile fast schon zum Tagesgespräch geworden. Denn wenn sich nicht bald etwas Gravierendes ändert, dann scheint ein Zusammenbruch der gesamten Europäischen Union fast...
Sechs neue Vorschriften sollen laut EU-Kommission die "aggressive Steuervermeidung" von Konzernen einschränken. Durch solche Praktiken entgehen den Finanzämtern in Europa jährlich mehrstellige Milliardensummen, welche von den anderen Unternehmen und den Bürgern ausgeglichen werden müssen. Von Redaktion/dts Die EU-Kommission hat neue Regeln gegen aggressive Steuervermeidung präsentiert. Manche Firmen würden "die Unterschiede zwischen...
Die EU kauft Milch und Butter um einerseits den Milchbauern unter die Arme zu greifen und andererseits bei der Ernährung syrischer Kinder zu helfen. Portugals Landwirtschaftsminister kündigte die Freigabe von EU-Geldern an, um die Milchbauern aus jenem Kuhmist zu ziehen, in den sie von der EU erst hineingestoßen wurden. Von...
Innerhalb einer Woche müssen die griechischen Banken Sanierungspläne vorlegen, wie sie die fehlenden 14,4 Milliarden Euro bis zum Ende des Jahres aufbringen wollen. Der Bankenkollaps steht bevor, zumal kaum jemand in marode griechische Banken investieren wird. Von Marco Maier Die Kapitalflucht und die EZB-Beschränkungen zeigen Wirkung. Bis zu 14,4 Milliarden Euro...
Fuest zieht eine kritische Bilanz, so ist etwa die Euro-Rettung für ihn nur vorläufig. Im Fall Italien sind massive politische Konflikte zu erwarten. Von Redaktion Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat mit Blick auf das Krisenland Italien vor "massiven politischen Konflikten" in Europa gewarnt. In einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung"...
Ob Rewe, RWE, McKinsey und auch andere Wirtschaftsbosse großer Konzerne verlangen jetzt "mehr Europa, statt weniger". Die Wirtschaft gibt vor, wie die Politik handeln soll.   Von Redaktion/dts Auch die Wirtschaft reagiert bestürzt auf die Terroranschläge von Paris: "Ich bin tief erschüttert und sehr traurig über die Morde in Paris", sagte Alain Caparros...
Wenn die Negativzinsen für die Geschäftsbanken über einen längeren Zeitraum bestehen bleiben, dann wird es auch immer wahrscheinlicher, dass der Bankkunde dafür in seine Tasche greifen muss. Von Redaktion/dts Andreas Dombret, im Vorstand der Bundesbank für Banken- und Finanzaufsicht zuständig, befürchtet, dass es auch zu Negativzinsen für Privatkunden kommen könnte. "Die Banken...
In diesem Jahr wird die Inflationsrate in der Eurozone wohl durchschnittlich höher liegen als letztes Jahr. Die Zinsen müssten nachziehen, die Löhne ebenso. Von Marco Maier Erst kürzlich hieß es, dass die Teuerung in Deutschland und in anderen Euro-Ländern im vergangenen Jahr "deutlich höher als erwartet" war. Mit der Geldschwemme der...
Die deutschen Mainstream-Medien haben sich tagelang auf die Griechenland-Abstimmung im Bundestag konzentriert. Ob in TV-Talk-Shows, in Nachrichtensendungen oder in den Schlagzeilen der Printmedien – überall stand das Thema an erster Stelle, und das, obwohl das Ergebnis der Abstimmung lange vorher feststand. Warum? Von Ernst Wolff In einer Zeit kontinuierlich abnehmender Glaubwürdigkeit...
Bei der Deutschen Bank erwartet man angesichts des Brexits weitere Bonitätsherabstufungen in Europa. Vor allem südeuropäische Länder könnten davon betroffen sein. Dadurch könne sich die Eurokrise verschärfen. Von Redaktion/dts Der "Brexit" könnte die Euro-Krise wieder verschärfen, fürchtet Ulrich Stephan, Chefanlagestratege der Deutschen Bank. "Ratingagenturen könnten nun durchaus wieder anfangen, Staaten abzuwerten",...
Mit der neuerlichen Senkung des europäischen Leitzinses von 0,15 auf 0,05 Prozent und dem avisierten Kauf von Kreditderivaten zur Bekämpfung der drohenden Deflation und Ankurbelung der Wirtschaft, offenbart sich EZB-Chef Draghi als Verzweiflungstäter. Denn Europa braucht keine billigen Kredite, sondern endlich Löhne von denen die Menschern eine Familie versorgen...

Neueste Artikel

„Contra Premium“ – Wir starten mit hochwertigem Premiumcontent

Liebe Leser, wie bereits im Artikel "Contra Magazin kämpft ums Überleben!" angekündigt, werden wir künftig neben den weiterhin frei zugänglichen allgemeinen Nachrichten und Informationen zu...

Kretschmer will Fachkräfte aus dem Ausland für Sachsen

Die neuen Bundesländer seien auf die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland angewiesen, so Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Von Michael Steiner Seit der Wende haben Millionen...

US-Kriegsschiff in Taiwanstraße erregt Pekings Zorn

Mitten in den ohnehin schon erhöhten Spannungen zwischen China und den USA schickt Washington erneut ein Kriegsschiff zu Provokationszwecken durch die Taiwanstraße. Von Redaktion Mit dem...

Die Zitadellen der amerikanischen Eliten: Zersplittert und uneins

Die US-Eliten sind sich über den weiteren Kurs der Vereinigten Staaten uneins. Lediglich ihre Kriegslust scheint sie zu vereinen. Von Alastair Crooke / Strategic Culture...

Parteienexperte: „CDU in Sachsen sollte Minderheitsregierung wagen“

Als Reaktion auf das Erstarken der AfD in Sachsen wirbt Parteienforscher Oskar Niedermayer für eine Minderheitsregierung in dem Bundesland nach der Wahl am 1....