14.2 C
Berlin
23.03.19
DIHK-Präsident Schweitzer sieht aber keinen Grund zum Aufatmen, denn die Strafzölle der weltgrößten Volkswirtschaften treffen deutsche Unternehmen empfindlich. Von Redaktion Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) sieht die neuen Gespräche zwischen den USA und China zur Beilegung ihres Handelskonflikts als "kleinen Lichtblick" für die deutsche Wirtschaft. "Für ein Aufatmen ist es aber...
Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, warnt vor einer Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro, wie es die Bundesminister Olaf Scholz und Hubertus Heil fordern. Von Redaktion "Es kann doch nun wirklich nicht ratsam sein, den Mindestlohn auf ein Niveau zu heben, das in einem Abschwung die dann zwangsläufig zunehmenden Probleme...
In Deutschland gibt es einen Mangel an Lkw-Fahrern. Die Spediteure klagen darüber, doch wer die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung kennt, wundert sich nicht darüber. Von Marco Maier Die deutschen Spediteure beklagen sich über einen eklatanten Mangel an Lkw-Fahrern, während die Nachfrage aufgrund verschiedener Ursachen immer weiter steigt. Acht von zehn Transportunternehmen...
In der Diskussion um die Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland drängt die mittelständische Wirtschaft auf zusätzliche Maßnahmen über das geplante Fachkräftezuwanderungsgesetz hinaus. Von Redaktion "Der mäßige Erfolg der europäischen Blue Card zeigt, dass die Schaffung eines rechtlichen Rahmens allein nicht ausreicht. Entscheidend sind gezielte Werbemaßnahmen in den Drittländern", sagte der...
Wie schon vermutet, wird der Brexit kaum Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Kann Großbritannien womöglich die EU verlassen, ohne wirtschaftliche Schäden anzurichten? Von Redaktion Nur eines von 15 deutschen Unternehmen spürt bisher negative Auswirkungen für Beschäftigung und Produktion durch den näher rückenden britischen EU-Austritt. Selbst bei den Firmen, die auf...
In etwa jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet zu einem Niedriglohn. Das sind rund 4,2 Millionen Menschen. Von Michael Steiner Die deutsche Wirtschaft läuft trotz Rezessionsgefahr auf hohem Niveau. Dennoch arbeiten laut Angaben der Bundesregierung 4,2 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland zu einem Niedriglohn. Dies entspricht 19,8 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und...
Ganze 12.000 Stellen will Bayer in den kommenden drei Jahren weltweit abbauen. Ein großer Teil davon in Deutschland. Die Übernahme von Monsanto durch den deutschen Konzern spielt eine große Rolle dabei. Von Marco Maier Die Nachricht ist ein Schlag für den Wirtschaftsstandort Deutschland: Nur kurze Zeit nachdem der deutsche Chemiegigant Bayer...
Wirtschaftlich sieht es in Deutschland derzeit nicht so gut aus. Die Anzeichen für eine Rezession verdichten sich. Mit Schuld daran ist auch die "America First"-Politik. Von Marco Maier Die deutsche Wirtschaft ist infolge der Exportorientierung und der Tätigkeit deutscher Unternehmen im Ausland stark von der globalen Konjunktur abhängig. Doch gerade der...
Die Konjunktur ist gut, ein Mangel an Fach- und Arbeitskräften herrscht - und dennoch wächst der Niedriglohnsektor in Deutschland. Da läuft was falsch. Von Marco Maier Der deutschen Wirtschaft geht es gut, den Arbeitnehmern weniger. Denn während die Unternehmen gute Geschäfte machen und viel Geld verdienen, wollen sie für die Arbeitnehmer...
Nicht nur Fachkräfte, auch ungelernte Arbeiter sollen aus dem Ausland angeworben werden, um hier ausgebildet zu werden. Arbeitgeberpräsident Kramer hat wohl aus der Migrationskrise nichts gelernt. Von Michael Steiner Die GroKo will mit einem neuen Einwanderungsgesetz vor allem Fachkräfte nach Deutschland holen. Das geht allerdings Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer nicht weit genug....
Die aktuellen Zahlen können nicht darüber hinwegtäuschen, dass das deutsche "Wirtschaftswunder" wohl kaum noch längere Zeit anhalten wird. Doch die deutsche Politik versagt auf voller Länge. Von Dr. Hans-Jürgen Klose Die ersten Vorbeben in der Wirtschaft in Deutschland haben noch nichts mit den Handelskonflikten zu tun, die man Trump anlastet –...
Seit dem Jahr 2007 ist die Zahl der Leiharbeiter stark gestiegen. Inzwischen arbeiten mehr als eine Million Menschen mit solchen Verträgen. Von Redaktion Die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland ist seit 2007 um 43 Prozent gestiegen. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über die...

Neueste Artikel

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Islamisten töten in Europa oder bereiten Anschläge vor. Darauf töten christliche Fundamentalisten irgendwo auf der Welt Muslime. Ist das verwunderlich? Das Prinzip ist so...

Deutschland verlängert den Militäreinsatz in Afghanistan

Der deutsche Bundestag hat einer Verlängerung seines militärischen Mandats für Afghanistan um ein Jahr zugestimmt. Von Redaktion Der Beschluss des Bundestags erlaubt dem Militär, seine 1.300...

Ein Krieg gegen Venezuela ist Krieg gegen uns alle

"Westliche Staaten haben illegale Sanktionen, also einen Wirtschaftskrieg gegen die Bevölkerung Venezuelas verhängt, um sie zu zwingen, sich gegen ihre Regierung zu stellen. Die...

„Umvolkung“ und „Bevölkerungsaustausch“: Innenministerium fürchtet rechte Rhetorik

Begriffe wie "Umvolkung" und "Bevölkerungsaustausch" seien dazu geeignet tatinitiierende Impulse auszulösen, so das Bundesinnenministerium.  Von Redaktion Nach dem rechtsterroristischen Attentat in Neuseeland hat das Bundesinnenministerium (BMI)...

F-16 für Taiwan: Peking droht mit „Vergeltung“

Taiwan wird 70 neue F-16-Kampfjets von den USA kaufen. In Peking stößt dies auf massive Kritik. Man droht bereits mit Vergeltungsmaßnahmen. Von Marco Maier Peking hat...