16.06.19
21.7 C
Berlin
Der Chef des Energieversorgers RWE, Rolf Martin Schmitz, hat den Kompromiss der Kohlekommission als Ergebnis mit Licht und Schatten bezeichnet.  Von Redaktion "Auf jeden Fall ist es gut, dass die Kommission ein fast einstimmiges Ergebnis erreicht hat. Denn wir brauchen einen Konsens und Planungssicherheit", sagte der Manager der "Rheinischen Post". Wie...
Da die Nord/LB auch Finanzier für das Land Sachsen-Anhalt ist, wird der Steuerzahler in die Tasche greifen müssen. Von Redaktion Die Stützung der Norddeutschen Landesbank (Nord/LB) könnte für das Land Sachsen-Anhalt und die hiesigen Sparkassen teuer werden, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Nach MZ-Informationen haben Finanzminister André Schröder und Ministerpräsident Reiner Haseloff...
Aus der Sicht des Betriebsratschefs sind Management-Fehler passiert. Trotz Standortsicherungsvereinbarung bis 2022, ist es nicht auszuschließen, dass es zu betriebsbedingten Kündigungen kommen kann.  Von Redaktion Der Betriebsrat der Ford-Werke hat die Führungsspitze des US-Autobauers scharf kritisiert und dem Management in der Vergangenheit schwere Versäumnisse vorgeworfen. "Es wird immer erst reagiert, wenn...
Billige Einsteigermodelle gehören der Vergangenheit an. Möglicherweise werden sich Menschen mit niedrigem Einkommen keinen Pkw mehr leisten können. Von Redaktion Autos werden laut eines Zeitungsberichts mit dem Umstieg auf Elektrofahrzeuge deutlich teurer, günstige Kleinwagen werden zunehmend aus dem Programm der Hersteller verschwinden. "Das heutige Preisniveau ist nicht zu halten, wenn diese...
Der Vizekanzler sagt ganz klar, in Bezug auf Steuereinnahmen sind die schönen Zeiten vorbei. Auch der Strukturwandel in den Kohle-Regionen wird das Ministerium noch lange finanziell beschäftigten. Von Redaktion Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat klargestellt, dass Deutschland trotz eines geringeren Wirtschaftswachstums "weit weg von einer Rezession" ist. "Unserer Wirtschaft geht nicht...
Kurz vor dem Start der Verhandlung am Bundesverfassungsgericht über die Zulässigkeit der Kürzung von Hartz-IV-Leistungen, verteidigt der CDU-Arbeitnehmerflügel die Sanktionen. Von Redaktion Der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, Karl-Josef Laumann, hält Hartz-IV-Sanktionen insbesondere bei Jugendlichen für unverzichtbar. „Insbesondere bei arbeitslosen Jugendlichen brauchen wir diese Möglichkeit“, sagte der Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Wenn...
DIHK-Präsident Schweitzer sieht aber keinen Grund zum Aufatmen, denn die Strafzölle der weltgrößten Volkswirtschaften treffen deutsche Unternehmen empfindlich. Von Redaktion Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) sieht die neuen Gespräche zwischen den USA und China zur Beilegung ihres Handelskonflikts als "kleinen Lichtblick" für die deutsche Wirtschaft. "Für ein Aufatmen ist es aber...
Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, warnt vor einer Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro, wie es die Bundesminister Olaf Scholz und Hubertus Heil fordern. Von Redaktion "Es kann doch nun wirklich nicht ratsam sein, den Mindestlohn auf ein Niveau zu heben, das in einem Abschwung die dann zwangsläufig zunehmenden Probleme...
In Deutschland gibt es einen Mangel an Lkw-Fahrern. Die Spediteure klagen darüber, doch wer die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung kennt, wundert sich nicht darüber. Von Marco Maier Die deutschen Spediteure beklagen sich über einen eklatanten Mangel an Lkw-Fahrern, während die Nachfrage aufgrund verschiedener Ursachen immer weiter steigt. Acht von zehn Transportunternehmen...
In der Diskussion um die Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland drängt die mittelständische Wirtschaft auf zusätzliche Maßnahmen über das geplante Fachkräftezuwanderungsgesetz hinaus. Von Redaktion "Der mäßige Erfolg der europäischen Blue Card zeigt, dass die Schaffung eines rechtlichen Rahmens allein nicht ausreicht. Entscheidend sind gezielte Werbemaßnahmen in den Drittländern", sagte der...
Wie schon vermutet, wird der Brexit kaum Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Kann Großbritannien womöglich die EU verlassen, ohne wirtschaftliche Schäden anzurichten? Von Redaktion Nur eines von 15 deutschen Unternehmen spürt bisher negative Auswirkungen für Beschäftigung und Produktion durch den näher rückenden britischen EU-Austritt. Selbst bei den Firmen, die auf...
In etwa jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet zu einem Niedriglohn. Das sind rund 4,2 Millionen Menschen. Von Michael Steiner Die deutsche Wirtschaft läuft trotz Rezessionsgefahr auf hohem Niveau. Dennoch arbeiten laut Angaben der Bundesregierung 4,2 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland zu einem Niedriglohn. Dies entspricht 19,8 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und...
Loading...

Neueste Artikel

Feindlicher Akt: USA attackieren russisches Stromnetz

Washington intensiviert die Attacken auf das russische Stromnetz. Dies ist Teil des Cyberkriegs gegen das Land. Von Redaktion Die US-Spezialeinheiten haben Cyberangriffe auf das russische Stromnetz...

Handelskrieg: Indien erhöht Zölle auf US-Produkte

Indien hat als Vergeltungsmaßnahme höhere Zölle auf amerikanische Exporte in das Land erhoben, nachdem Washington damit begann, Neu-Delhi den bevorzugten Zugang zum US-Markt zu...

Die S-400 ist eine ernsthafte Bedrohung für die US-Rüstungsindustrie

Der Hauptgrund, warum die USA Käufer der S-400-Luftabwehrsysteme sanktionieren wollen, liegt in der Bedrohung für die eigene Rüstungsindustrie. In Washington fürchtet man die Überlegenheit...

Migrantenschmuggel: Weniger Illegale aus der Türkei

Die Zahl der illegalen Einreisen aus der Türkei in die Europäische Union ist in den ersten vier Monaten dieses Jahres deutlich zurückgegangen. Von Redaktion In einem...

Nur jeder Zweite vertraut den Medien noch

Das Vertrauen in die Medien ist erneut gesunken. Das könnte am sturen Festhalten an der eigenen Linie liegen und an der bockigen Reaktion auf...