9 C
Berlin
21.03.19
Shanghai soll der Sitz der Entwicklungsbank werden, die von den BRICS-Staaten ins Leben gerufen wird, als Gegenstück zum Internationalen Währungsfonds. Das berichtet die Agentur Reuters, die sich ihrerseits auf Juri Ushakow beruft, einen Berater des russischen Präsidenten Putin. Die Bank soll zunächst mit einem Eigenkapital von 50 Milliarden Dollar...
Im Weltmaßstab gesehen, machen der Internationale Währungsfonds und die Weltbank ebenso massiv Politik wie die Europäische Zentralbank innerhalb der EU. Diese Politik ist ausschließlich an den Interessen der USA und der amerikanischen Multis und Oligarchen ausgerichtet. Deshalb haben die Länder der BRICS – Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika...

Sibirien: Gas für China

Die Tinte unter dem Erdgas-Vertrag zwischen Russland und China ist, bildlich gesprochen, noch nicht ganz trocken, da unternehmen die Russen bereits die ersten Schritte zu seiner Verwirklichung. Im Vordergrund steht dabei der Bau der Pipeline „Sila Sibiri“ (Kraft Sibiriens) durch russisch Fernost. Dieser soll in den nächsten Wochen beginnen,...
Wenn von China und Korea die Rede ist, denkt man zuerst an die Rolle Pekings als letzter verbliebener Partner des kommunistischen Regimes im Norden. Doch die Dinge ändern sich. Chinas Staatspräsident Xi Jinping machte kürzlich in Seoul, seine Aufwartung, welches man doch im allgemeinen als Außenstelle Washingtons ansieht. Und bei...
Der Vorstandsvorsitzende der Bank of China, Tian Guoli, sagte laut Angaben der chinesischen Zeitung "People's Daily" kürzlich während eines Besuchs in London, dass der Renminbi Yuan eine stabile Währung sei und zukünftig eine wichtige Rolle im globalen Handel übernehmen solle. Die Entwicklung spricht für sich. Von Marco Maier Als nunmehr zweitgrößte Volkswirtschaft...
Mit einer eigenen "Asiatischen Infrastruktur-Investmentbank" will die Volksrepublik China ein Gegengewicht zur von der USA und anderen westlichen Kapitalgebern dominierten Weltbank schaffen. Damit erfolgt der nächste Schlag gegen die westliche Finanzoligarchie, deren Aktionen stets lediglich den "Big Playern" zugute kommen. Von Marco Maier Wie die Financial Times berichtet, plant China ein...
Wie die Chinesische Volksbank mitteilte, wuchs das in Renminbi-Yuan abgewickelte Handelsvolumen Chinas mit dem Ausland um satte 57 Prozent. Damit zeigen sich erste Erfolge in der Entkoppelung der chinesischen Außenwirtschaft von der Abhängigkeit gegenüber dem US-Dollar. Von Marco Maier Im Laufe des vergangenen Jahres konnte das in chinesischer Landeswährung abgewickelte Geschäftsvolumen...
Nach einem verlorenen Rechtsstreit mit zwei US-Hedgefonds hat die argentinische Regierung angekündigt, die Rückzahlung der Schulden zum Monatsende nicht mehr zu bedienen. Damit steht das südamerikanische Land erneut vor dem Bankrott. Allerdings gibt es Anzeichen für eine Einigung, die jedoch nicht unbedingt sehr vorteilhaft sind. Von Marco Maier Es ist nicht...
Die deutsche Außenhandelskammer in Peking ist zuversichtlich. „Die Rekonstruierung der chinesischen Wirtschaft“, so sagt einer ihrer Offiziellen, „wird eine neue Ära der deutschen Direktinvestitionen in China einleiten. Automatisierung, Digitalisierung, Umwelttechnologien und neue Energien stehen dabei im Zentrum des Interesses.“ Die Kammer ermittelte bei einer Umfrage zum Geschäftsklima „robuste Ergebnisse“,...
Wer auf Sanktionen und undiplomatisches Verhalten setzt, muss unter Umständen mit entsprechenden Konsequenzen rechnen. Was bei weltwirtschaftlich eher unbedeutenden Ländern kaum Rückwirkungen hat, entpuppt sich bei Russland als ökonomischer Bumerang. Insbesondere für die USA. Von Marco Maier Wenn die Sanktionen gegen Russland eine Wirkung haben, dann jene der zunehmenden Entdollarisierung. Zählte...
Liquide zu sein ist nicht nur für Unternehmen wichtig, sondern vor allem auch für jene Länder dieser Erde, die nicht zum exklusiven Club der "reichen Industriestaaten" zählen. Einfach so Anleihen in die Finanzmärkte zu werfen ist da oftmals nicht drin. Ecuador übergab nun die Hälfte seiner Goldreserven an die...
Der Anstieg der Lebensmittelpreise geht nach Ansicht von Weltbank-Ökonomen unter anderem auf die Krise in der Ukraine zurück. Weitere Faktoren sind die Sorgen vor Wetterkapriolen und die gestiegene globale Nachfrage. Von Marco Maier Im ersten Quartal dieses Jahres stiegen die Getreidepreise gegenüber dem vierten Quartal 2013 ordentlich an: Weizen wurde um...

Neueste Artikel

In Deutschland sind die Wohnkosten für Geringverdiener besonders hoch

Für Geringverdiener sind die Wohnkosten in Deutschland im Europavergleich extrem hoch. Haushalte mit den niedrigsten Einkommen zahlen mit 43,3 Prozent fast die Hälfte ihrer...

Katastrophenalarm: Der gefährlichste Vulkan Nordamerikas bricht aus

Der momentan gefährlichste Vulkan Nordamerikas ist ausgebrochen. Das Leben von mehreren Millionen Menschen ist in Gefahr. Wissenschaftler warnen vor einer gewaltigen Katastrophe. Von Marco Maier Der...

Zentralrat der Juden warnt vor Erstarken der Populisten in Europa

Josef Schuster warnt vor Populisten wie Viktor Orban. Sie würden gegen Juden Vourteile schüren und diese bedienen. Bei der Europawahl hofft er auf ein...

Ölimporte: Südkorea kauft wieder mehr vom Iran

Die Ölimporte Südkoreas aus dem Iran erreichen wieder nahezu jene Werte, die vor Verhängung der US-Sanktionen gegen das Land erzielt wurden. Die Ausnahmeregelung läuft...

Der Kreml ist heiß auf Blockchain und Kryptowährungen

Der Hype um Blockchain und Kryptowährungen lässt nach, aber die russischen Behörden setzen die Technologie und die digitalen Ressourcen im Finanzsystem des Landes verstärkt...