2 C
Berlin
19.01.19
Von den Pilgervätern angefangen bis hin zu den US-geführten Siegeszügen von Freiheit, Frieden und Gerechtigkeit im Irak, in Libyen, Syrien und der Ukraine gebärdet sich Washington als der Hort der Menschlichkeit. Wenn es Korrekturen anzubringen gilt, dann nur bei anderen, nie im eigenen Haus. Doch gerade da scheint manches...
Für Barack Obama und die Hegemonial-Politik der USA hat sich die jüngste Asien-Reise des Präsidenten gelohnt. Auf den Philippinen, seiner letzten Station, wurde ein Abkommen unterzeichnet, das es den Streitkräften der USA wieder erlaubt, die Häfen und Flugplätze des ostasiatischen Inselreiches zu benutzen. Der Vertrag über militärische Zusammenarbeit, so...
Wie inzwischen bestätigt wurde, haben die USA während des Aufstandes in Libyen die al-Kaida bewaffnet, damit diese Muammar al-Gaddafi stürzen. Bislang kursierten immer wieder Gerüchte über eine Zusammenarbeit der US-Regierung und der islamistischen Organisation durch die Weiten des Internets. Jetzt gibt es eine Bestätigung dafür. Von Marco Maier Das undurchsichtige außenpolitische Spiel...
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. Zu den Wundern, die dies belegen, gehört der Vorschlag der Bundeskanzlerin Merkel, ein europäisches Kommunikationsnetz zu schaffen, das ausdrücklich die USA nicht mitumfassen solle. Dafür hat sie vor einiger Zeit bei ihrem Amtskollegen Hollande geworben. Dass sich Merkel zu diesem Zweck aus...
Unter dem Vorwand, sie müssten global Freiheit, Recht und Ordnung bewahren, haben sich die USA, ob mit ihren Verbündeten oder ohne sie, militärisch in 43 Ländern dieser Welt festgesetzt. In ihrer Strategie ist das Ziel erkennbar, Russland möglichst lückenlos einzuschließen. Von Florian Stumfall Von den weltweit existierenden militärischen Exklaven sind volle...
Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten (Supreme Court of the U.S.) hat das aggregierte Höchstlimit für Wahlkampfspenden aufgehoben. Nun können Lobbyisten deutlich mehr Geld in die Politiker "investieren", wodurch die Korruptionsanfälligkeit amerikanischer Politiker deutlich ansteigen dürfte. Von Marco Maier Die amerikanische Politik mit ihrem personalisierten Mehrheitswahlrecht, bei dem die Kandidaten selbst für einen Großteil...
Der wesentliche Grund, warum sich die USA politisch wie militärisch in bedrohlicher Weise gegen Russland in Stellung bringen, ist ihre Angst vor einer engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit europäischer Länder, vor allem Deutschlands, mit Russland, was die Rolle des US-Dollar als Reservewährung gefährden könnte. Es wäre nicht das erste Mal, dass...
Gerade jener Staat, der sich stets als Hüter von Demokratie und Menschenrechten aufspielt, besitzt mit dem Geheimdienst CIA eine Regierungsorganisation, die rund um den Erdball systematisch brutale Foltermethoden anwendet. Wo bleibt der Ruf nach Gerichtsprozessen gegen die Folterknechte und deren Auftraggeber? Von Marco Maier Die renommierte US-Zeitung "Washington Post" veröffentlichte einen...
Es ist unvergessen, jedenfalls in den USA, wie Kreml-Chef Wladimir Putin den amerikanischen Präsidenten Barack Obama ausgespielt hat, als dieser Syrien mit Krieg überziehen wollte. Mit seiner diplomatischen Intervention, die die Abschaffung der chemischen Waffen in Syrien ermöglichte, zeigte Putin nicht nur den USA, sondern der ganzen Welt, wie...
Wie eine sehr interessante Studie aufzeigt, entscheidet bei den Kongresswahlen in den Vereinigten Staaten das Wahlkampfbudget über die Siegeschancen der Kandidaten. Damit wird ein negativer Aspekt ersichtlich, der beim Mehrheitswahlrecht die Korruptionsanfälligkeit der Kandidaten verdeutlicht. Der ungeschriebene Grundsatz für Kandidaten bei den Wahlen zum Senat oder dem Repräsentantenhaus in den Vereinigten Staaten...
Die rechtskonservative US-Politikerin Sarah Palin (Rep) fordert Präsident Barack Obama während eines Vortrags auf der "Conservative Political Action Conference" dazu auf, nukleare Schläge gegen Russland auszuführen. Obamas nutzlose Außenpolitik hätte ihrer Ansicht nach den russischen Präsidenten Putin in seinem Vorgehen ermutigt. Sarah Palin, Mitglied der rechtskonservativen "Tea Party" sagte während ihres...
Die aggressive US-Außenpolitik stößt bei vielen US-Bürgern auf Unmut. Eine Umfrage des renommierten Pew Research Centers zeigt eine starke parteiübergreifende Ablehnung einer zu großen Einmischung der USA in die aktuelle Krise in der Ukraine auf. Zurückhaltung lautet das politische Gebot der Stunde. Lediglich 29 Prozent der vom Pew Research Center...

Neueste Artikel

Die Welt versinkt im Schuldensumpf

Inzwischen hat die globale Verschuldung eine Rekordhöhe von 244 Billionen Dollar erreicht. Das sind 318 Prozent der Weltwirtschaftsleistung. Von Marco Maier Während laut Weltbank fast die...

Von der Leyen: Finanzrahmen für Verteidigung voll ausgeschöpft

Wegen Materialproblemen bei der Bundeswehr steht die Verteidigungsministerin in der Kritik. Jedoch wurde der Investitionsetat komplett ausgeschöpft. Von Redaktion Trotz Verzögerungen bei mehreren Rüstungsprojekten hat das Bundesverteidigungsministerium seinen Investitionsetat im...

US-Geheimdienste: China ist „Weltführer“ in Schlüssel-Waffentechnologien

Ein vom Pentagon freigegebener Geheimdienstbericht konstatiert den Chinesen, die Weltführerschaft in Schlüssel-Waffentechnologien erreicht zu haben. Von Marco Maier Ein kürzlich vom Pentagon veröffentlichter, nicht klassifizierter Geheimdienstbericht,...

Union lehnt Tempolimit auf Autobahnen ab

Die Unionsfraktion im Bundestag hat ein Tempolimit auf Autobahnen abgelehnt. Von Redaktion "Den Vorschlag eines Tempolimits auf Autobahnen halte ich nicht für zielführend", sagte Unionsfraktionsvize Ulrich...

Foodwatch fordert Zuckersteuer und Werbeverbot für Süßigkeiten für Kinder

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat die Politik von Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) zur Reduktion von Zucker in Lebensmitteln als wirkungslos und ihr geplantes Tierwohllabel als...