-5.5 C
Berlin
23.01.19
Der ehemalige Botschafter Großbritanniens in Usbekistan, Craig Murray, erklärte, er habe die Clinton-Mails von einem Whistleblower der Demokratischen Partei erhalten. Russland ist nicht Schuld. Von Marco Maier Während die CIA und das US-Establishment rund um Hillary Clinton weiterhin behaupten, die Russen hätten die Mails der Präsidentschaftskandidatin (die sogenannten "DNC-Leaks") der Demokratischen...
Zehntausende von E-Mails belegen eine Zusammenarbeit von Erdogans Schwiegersohn mit dem "Islamischen Staat", bei der es vor allem um Öl-Importe aus den IS-Territorien ging. Von Marco Maier Die türkische Führung unternahm in der letzten Zeit so einiges, um die von Hackern erbeuteten E-Mails von Erdogan-Schwiegersohn Berat Albayrak der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Denn...
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 20.0px 'Helvetica Neue'; color: #1f1f1f; -webkit-text-stroke: #1f1f1f; background-color: #ffffff} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 16.0px 'Helvetica Neue'; color: #1f1f1f; -webkit-text-stroke: #1f1f1f; background-color: #ffffff} span.s1 {font-kerning: none} Die Leakingplattform WikiLeaks hat mehr als 2.000 geheime Unterlagen aus dem NSA-Untersuchungsauschuss des Deutschen Bundestages publiziert. Die...
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 16.0px Arial; -webkit-text-stroke: #000000} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 16.0px Arial; -webkit-text-stroke: #000000; min-height: 18.0px} span.s1 {font-kerning: none} span.s2 {text-decoration: underline ; font-kerning: none; color: #0069d9; -webkit-text-stroke: 0px #0069d9} span.s3 {font: 13.3px Arial; font-kerning: none} Die Enthüllungen von Wikileaks sind seit langem bekannt. In den...
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: justify; font: 12.0px 'Times New Roman'} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: justify; font: 12.0px 'Times New Roman'; min-height: 15.0px} Von März bis November veröffentlichte WikiLeaks eine riesige Menge an Daten mit Bezug zu Hillary Clinton. Lange Zeit brauchten die Ermittlungsbehörden, um zuzugeben, dass...
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px 'Times New Roman'} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px 'Times New Roman'; min-height: 15.0px} p.p3 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: justify; font: 12.0px 'Times New Roman'; color: #515151} p.p4 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: justify; font: 12.0px 'Times New Roman';...
Das FBI gab erst kürzlich offiziell bekannt, dass man nun gegen die Clinton-Foundation ermittelt. Beweise über dubiose Finanzgeschäfte zwischen den Clintons und dem Bankenimperium der Rothschilds und dem Bradley-Fund wurden durch das Hacker-Kollektiv Anonymous veröffentlicht. Und auch WikiLeaks bringt immer noch täglich neue E-Mails ans Tageslicht, die den Skandal...
WikiLeaks enthüllt weitere E-Mails um den Wahlkampfstrategen John Podesta, der Hillary Clinton im US-Wahlkampf berät. Bis zur Präsidentschaftswahl sollte das nach offiziellen Verlautbarungen von der Whistleblower-Plattform auch so weitergehen. Von Christian Saarländer Insgesamt ist das bereits der zweiundzwanzigste Teil der E-Mail-Reihe John Podestas, die WikiLeaks auf ihrer Plattform enthüllte. Bereits zuvor wurden...
Das Whistleblower Portal WikiLeaks hat nun den zwanzigsten Teil der E-Mail-Reihe John Podesta veröffentlicht und in wenigen Stunden könnte der nächste Streich erfolgen. Hillary Clinton traf sich inzwischen mit Pussy Riot in den USA, wo man auch zwei Hacker verhaftete. Von Christian Saarländer Wie gewohnt ist der jüngste Leaks der Podesta-E-Mails auf...
WikiLeaks musste einen schweren menschlichen Verlust hinnehmen. Der renommierte Journalist und Gründer des Londoner Zentrum für investigativen Journalismus ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Für den Journalisten und WikiLeaks-Chefredakteur Julian Assange galt er als Mentor und enger Freund. Von Christian Saarländer In der internationalen Netzgemeinschaft werden derweil viele Trauerbekundungen für...
US-Präsident Barack Obama kündigte bereits an, dass er den alternativen Medien den Krieg erklärte. Wohl auch WikiLeaks, die nach und nach immer mehr kompromittierende E-Mails der demokratischen Präsidentschaftskandidatin veröffentlichten. WikiLeaks reagierte bereits vor Wochen mit einer neuen Task-Force, da man bereits mit einer Intensivierung der Angriffe auf das Portal...
Offenbar lässt sich auch der ehemalige Wikileaks-Sprecher von den Amerikanern vor den Karren spannen und diskreditiert die Whistleblower-Plattform, die bislang schon einige unschöne Dinge aufdeckte und an die Öffentlichkeit brachte. Von Redaktion/dts Der frühere Wikileaks-Sprecher Daniel Domscheit-Berg ist darüber enttäuscht, was aus der Enthüllungsplattform geworden ist. "Heutzutage ist Wikileaks eine Plattform,...

Neueste Artikel

Landwirtschaftsministerin will „für jeden Acker und Wald“ schnelles Internet

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat die flächendeckende Versorgung des ländlichen Raums mit schnellem Internet (5G) gefordert. Von Redaktion "Es geht nicht nur darum, dass jeder Haushalt an...

Werden sich die USA in Chinas Afrika-Pläne einmischen?

China baut den Einfluss in Afrika dramatisch aus. Das bedroht die US-Interessen auf dem Kontinent. Wie wird es weitergehen? Von Dmitry Bokarev / New Eastern...

Die Fed feuern?

Die Frustration Präsident Trumps über die (winzigen) Zinserhöhungen der US-Notenbank, die er für den Abschwung an der Börse verantwortlich macht, hat ihn angeblich dazu...

9 Gründe, warum uns „Fernsehen“ ruiniert – Teil 1

Investigativjournalist Wolfgang Eggert ging den Folgen des Fernsehens auf den Grund. Erstaunlich was der übermäßige Konsum der "Flimmerkiste" alles anrichten kann. Von Wolfgang Eggert Fernsehen schadet...

Venezuela: Pence ruft Bevölkerung zum Aufstand gegen Maduro auf

US-Vizepräsident Mike Pence ruft die Venezolaner dazu auf, gegen "Diktator Maduro" aufzustehen und ihn zu stürzen. Washington wird einen Regime Change in Venezuela unterstützen. Von...