22.07.19
24.2 C
Berlin
Laut einem Bericht gibt es weltweit 2.043 Milliardäre. Diese besitzen 82 Prozent des globalen Vermögens. Das gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzsystem trägt die Schuld daran. Von Marco Maier In einem Bericht mit dem Namen "Belohnt Arbeit, nicht Wohlstand" der Organisation Oxfam heißt es, dass es mit Stand März 2017 insgesamt 2.043 Milliardäre...
Der sogenannte Westen gibt sich gerne als Wohlstandsgesellschaft, mit einem Sozialstaat bei dem die schwächeren Mitglieder der Gesellschaft vom Staat geschützt und unterstützt werden. In der Praxis aber wird der Sozialstaat seit dem Niedergang des Kommunismus nach und nach wieder abgebaut. Gleichzeitig nimmt die Armut exponentiell zu, während die...
Die letzen Jahre seit Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 haben deutlich aufgezeigt, wo die Prioritäten der herrschenden Politikerkaste liegen. Bei den Banken und der Finanzindustrie, nicht bei den Menschen. Schuld daran sind aber auch die Leute selbst, die Wahl für Wahl jene Parteien in die Regierungen hievten, welche...
Die Welt ist pleite. Das Finanzsystem ist wieder einmal an seinem Ende angekommen; das muss man den Leuten gar nicht mehr großartig erklären, die meisten spüren das auf einer instinktiven Ebene. Manche bereiten sich vor für die Zeit, wenn „es“ soweit ist – andere halten mit geradezu fanatischer Inbrunst...
Wenn es um die Schulden der öffentlichen Haushalte geht, werden zumeist nur jene nach den Brüsseler Kriterien verwendet. Doch wie sieht es aus, wenn man die Target2-Salden miteinbezieht, die ja auch faktisch Staatsschulden sind. Von Marco Maier Derzeit sieht es laut den aktuellen Staatsschulden nach den Schätzungen der Schuldenuhr in der...
Warum sind die meisten Staaten der Welt verschuldet? Weil man so die Völker besser ausbeuten und unterdrücken kann. Von Marco Maier In den letzten Jahrzehnten haben die meisten Staaten dieser Welt (teils enorme) Schuldenberge aufgebaut. Verursacht von korrupten und unfähigen Politikern, denen das eigene - gut bezahlte und mit Macht versehene...
Seit 1992 ist die reale Wirtschaftsleistung in Deutschland je Einwohner um 32 Prozent gestiegen. Doch die preisbereinigten Bruttolöhne und Gehälter je Arbeitnehmer nur um drei Prozent. Da läuft was komplett falsch. Von Marco Maier Das was als "soziale Marktwirtschaft" begann, zum sogenannten "Wirtschaftswunder" führte und den Menschen in (West-)Deutschland jahrelang einen...
Immer mehr Ökonomen bezweifeln, dass der Freihandel wirklich so viele Vorteile mit sich bringt, wie immer wieder behauptet wird. Es zeigt sich nämlich, dass Protektionismus durchaus positive Auswirkungen haben kann. Von Marco Maier In einer aktuellen Studie schreiben die Ökonomen David Autor (MIT), David Dorn (Zürich) und Gordon Hanson (NBER), dass...
Wer will nicht reich und mächtig sein? Ein Blick auf das herrschende System zeigt, wie eine kleine Anzahl Menschen quasi 90 Prozent der Menschheit in ihrer Hand haben. Dazu braucht man (fast) kein Militär. Von Marco Maier Geld ist Macht und Macht bringt noch mehr Geld. Das ist eigentlich extremst verkürzt...
Die Kapitalakkumulation sorgt dafür, dass Großkonzerne immer größer werden und die Märkte zunehmend beherrschen. Das ist nicht gut. Von Marco Maier Konzentrierten sich Unternehmen früher vor allem auf einzelne (verwandte) Wirtschaftsbereiche, so haben wir heute zunehmend große Mischkonzerne, die eine breite Palette an Branchen abdecken. Was einerseits eine Strategie...

Wohlfahrtskapitalismus?

Die Jahre von 1945 bis 1975 gelten als die "dreißig glorreichen Jahre" oder als das "Goldene Zeitalter des Wohlfahrtskapitalismus". Denn die Investitionen in den Sozialstaat haben den Aufschwung erst ermöglicht. Von Marco Maier In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg musste halb Europa wieder neu aufgebaut werden, trotzdem investierte man Unsummen...
Es wird uns ja immer gesagt, dass wir alle fest Aktien kaufen sollen mit unserem Geld. Schließlich unterstützen wir damit die Wirtschaft, weil unsere Investitionen innovativen Betrieben zugute kommen – angeblich. Wahrscheinlich bringt traditionelles Sparen auch deshalb inzwischen nichts mehr: Die Bürger sollen an die Börsen getrieben werden, wie...
Loading...

Neueste Artikel

Europa steht vor Syphillis-Epidemie

Dating-Apps und die sinkende Zahl von HIV-Neuinfektionen sorgen dafür, dass die Fälle von Syphillis in Europa dramatisch steigen. Von Redaktion Der Anstieg von Dating-Apps und die...

Geheimdokument: Was verschweigen die Briten über Palästina?

London weigert sich eine Palästina-Akte aus dem Jahr 1941 zu veröffentlichen. Man befürchtet wohl zusätzliche Spannungen. Von Redaktion Die britische Regierung lehnt es ab, eine Akte...

Staatsversagen: Allein In Berlin gibt es 8.500 offene Haftbefehle

Der Berliner Staatsanwalt Ralph Knispel hat den Autoritätsverlust des Rechtsstaates und die Arbeitsüberlastung von Polizei und Justiz bedauert. Deutet das auf ein schleichendes Staatsversagen...

Ukraine: „Diener des Volkes“ fahren Wahlsieg ein

Nach der Auszählung von rund 30 Prozent der Stimmen in der Ukraine ist klar: die "Diener des Volkes" stehen vor einem klaren Wahlsieg. Von Marco...

Rundfunkzwangsgebühr: 2018 gab der NDR 218.0000 Vollstreckungshilfeersuchen an die Kommunen weiter

Norddeutsche Kommunen haben bereits 68,1 Millionen Euro an Außenständen, etwa 218.000 offene Rechnungen. Reichsbürger würden bei der Vollstreckung der Rundfunkzwangsgebühr große Probleme bereiten.  Von Redaktion Die...