20.04.19
9.2 C
Berlin
Als hätte Serbien nicht schon genug Probleme mit der desaströsen Ökonomie des Landes, der Infrastruktur die mit EU-Hilfen langsam verbessert wurde und der hohen Arbeitslosigkeit die 2013 bei 25 Prozent lag, wurde dieses Land in den letzten Tagen auch noch von massiven Regenfällen heimgesucht, welche an die biblische Sintflut erinnern. Wassermassen...
Gerade jetzt, da die Lage in der Ukraine zu eskalieren droht und damit Deutschland als NATO-Bündnispartner in das falsche Spiel der US-Strategen hineingezogen wird, ist ein friedlicher Widerstand gegen die NATO-Kriegspolitik umso wichtiger. So lange sich nicht Millionen Menschen in Deutschland offen für eine friedliche Zukunft einsetzen, werden die...
Wir alle hören und lesen immer wieder die EU-Propaganda welche besagt, dass die Osterweiterung ein Riesenerfolg war. Nun muss man sich aber auch die Frage stellen, zu welchen Lasten dieser Erfolg ging. Es glaubt doch niemand ernsthaft, dass es nur Gewinner der Osterweiterung gibt. Völlig richtig ist, wenn man...
Großangelegte Proteste von Regierungsgegnern führten zu groben Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Durch den massiven Einsatz von Tränengas mussten im Stadtteil Besiktas viele Menschen ihre Häuser verlassen. Der Taksim-Platz, sowie der angrenzende Gezi-Park wurden abgeriegelt. Von Marco Maier Wasserwerfer, Knüppel und Tränengas auf der einen, Pflastersteine, Feuerwerkskörper und Molotowcocktails auf der anderen Seite. Die...
Heute ist der Tag der Arbeit. Angesichts dessen, dass nach wie vor viele Menschen keine Beschäftigung finden und jene die eine Arbeitsstelle haben mit dem Einkommen kein Auskommen mehr finden, bleibt der soziale Kontext des Feiertages nach wie vor erhalten. Nicht nur um der Arbeit, sondern vor allem um...
Insbesondere durch die Friedensdemos und die jüngste Petition für den Abzug der US-Truppen gewinnt die Frage nach der Souveränität Deutschlands wieder Gewicht. Für nicht wenige Menschen ist die Bundesrepublik Deutschland nichts weiter als ein Besatzerkonstrukt als Resultat der Niederlage im Zweiten Weltkrieg. Hinzu kommt der Verlust nationalstaatlicher Aufgaben als Folge...
Nach bisherigen Angaben versammelten sich am Ostermontag bis zu 7.000 Menschen allein in Berlin, um am Bahnhof Potsdamer Platz für den Frieden zu demonstrieren. Doch auch in vielen anderen deutschen Städten setzten viele tausend Menschen ein Zeichen gegen die Kriegspolitik. Von Marco Maier Wie das nachfolgende Video zeigt, versammelten sich unzählige Menschen...
In diesem Jahr werden mindestens 2.000 Menschen zum traditionellen Ostermarsch für den Frieden in Berlin erwartet. Das diesjährige Motto lautet: "Krieg wird gemacht - Wir stellen uns dagegen". Wer nicht dabei sein kann hat bei CastorTV die Möglichkeit ihn sich online per Livestream anzusehen. Von Marco Maier Frieden ist keine Selbstverständlichkeit. Vor nunmehr...
Mehrere tausend Menschen fanden sich auch gestern wieder zu den Montagsdemos in vielen deutschen Städten ein. Für die deutschen Massenmedien ist dies kaum ein Thema. Selbst einige Webcams sollen so manipuliert worden sein, dass sich leere Plätze zeigen, obwohl sich dort teilweise tausende Menschen versammelten. Von Marco Maier Quer durch die politischen...
Wer an die offizielle Lesart der Anschläge des 11. September nicht so recht glauben mag, führt aus gutem Grund meist technische Argumente an. Man kann hier nur ein paar wenige wiederholen, ihre Reihe ist allzu lang. Von Florian Stumfall So zum Beispiel: Warum gab es in den Türmen Explosionen viele Stockwerke...
Wenn die Linkspartei unter dem Stockholm-Syndom bezüglich Russland leiden soll - leiden dann CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne unter der selben Psychose für die USA und die NATO? So zumindest könnte die Gegenfrage zum Cicero-Artikel "Die Linke leidet am Stockholm-Syndrom" lauten. Im Politikmagazin "Cicero" schreibt der Tagesspiegel-Journalist Malte Lehming einleitend zu seinem...
Die Schweizer wollen wieder Einwandererkontingente haben, dies ist das Resultat der jüngsten Abstimmung. Anstatt sich heuchlerisch über das eidgenössische Votum zu echauffieren, sollte die Brüsseler Eurokratie jedoch zuerst einmal einen kritischen Blick auf die eigene Migrationspolitik werfen. Jahrelang haben die Schweizer zugesehen, wie im Zuge des Freizügigkeitsabkommens mit der EU...

Neueste Artikel

Merkel: Die Mehrheit wünscht Kanzlerschaft bis 2021

Angeblich soll sich eine große Mehrheit der Bundesbürger wünschen, dass Angela Merkel bis zum Ende der Wahlperiode im Oktober 2021 Bundeskanzlerin bleibt. Viele ersehnen...

Der Triumph des Bösen

"Mit Ausnahme von Venezuela, Bolivien, Kuba und Nicaragua besteht Lateinamerika aus Vasallenstaaten Washingtons. In den letzten Jahren hat Washington die Reformregierungen in Honduras, Argentinien...

Grüne: Stromnetzbetreiber verstaatlichen

Die Grünen befinden sich derzeit im Verstaatlichungswahn. Nicht nur leerstehende Grundstücke und Wohnungen sollen in den Staatsbesitz übergehen, auch die Stromnetzbetreiber sind fällig. Von Michael...

Südafrika: Arbeitslosigkeit und illegale Einwanderung ruinieren das Land

Ein Vierteljahrhundert nach der "Befreiung" von Südafrika, liegt die offizielle Arbeitslosenquote bei über 27 Prozent. Bei den unter 35-Jährigen liegt die Quote bei alarmierenden...

Visegrad-Gruppe: „EU sollte aufhören, die Migration zu organisieren“

Die Außenminister der Visegrad-Gruppe, trafen sich in Bratislava mit dem französischen Außenminister Jean-Yves le Drian, um Fragen der Sicherheit, Wettbewerbsfähigkeit und der Zukunft der...