Visualisierung in der Werbung – immer neue Wege

Werbung im Internet ist für Unternehmen ein guter Weg, um viele Menschen regional und auch überregional zu erreichen. Doch welche Form der Werbung zieht eigentlich wirklich die Blicke auf sich? Eine der Möglichkeiten, die von Unternehmen immer häufiger in Betracht gezogen werden, ist das 3D-Video. Es handelt sich hierbei um eine besondere Form des Erklärvideos.

Mit Animationen in außergewöhnliche Welten eintauchen

Animationen sind bei den Menschen beliebt und das schon seit Jahren. Was in der Filmwelt längst zu einem Klassiker geworden ist, erobert gerade erst die Welt der Erklärvideos. Ein Produkt braucht ein gutes Video, damit dessen Optionen und dessen Vorteile auch wirklich optimal dargestellt werden können. Während bei den klassischen Erklärvideos in dem Zusammenhang mit einfachen Zeichnungen gearbeitet wird, greifen 3D-Videos auf weitere Optionen zurück. Die Animationen sind in der Lage, ein visuelles Storytelling umzusetzen. Im Fokus steht immer die Frage: Was soll transportiert werden?

Zusammenarbeit mit Experten bringt Erfolg

Natürlich können Unternehmen heute schon Freelancer beauftragen, die sich um die Thematik kümmern. Es gibt aber auch erfahrene externe Dienstleister, auf die es sich zurückzugreifen lohnt. Da ein Erklärvideo für ein Unternehmen oft eine lange Zeit im Einsatz ist, sollten jedoch keine Kompromisse eingegangen werden. Um ein gutes 3D-Video zu erstellen, braucht es eine umfangreiche Vorbereitung.

  1. Was ist mein Ziel?

Ein Unternehmen sollte immer erst einmal die Ziele definieren. Was und wen möchte ich mit dem Video erreichen? Habe ich bereits einen Plan, welche Darstellungen besonders gut zur Thematik passen?

  1. Wie ist der Inhalt?

Es ist nicht verkehrt, wenn sich die Zuständigen im Unternehmen bereits vorher mit der Frage beschäftigen, welcher Inhalt übertragen werden soll. In einem ersten Gespräch mit einem Dienstleister kann das bereits besprochen werden.

  1. Vergleiche der Angebote

Erste Gespräche mit einem möglichen Dienstleister sollten immer unverbindlich sein. Ein Vergleich von mehreren Angeboten hilft dabei, ein Gefühl für den Markt und die Variationen zu bekommen.

Loading...

Wichtig zu beachten ist, dass ein Erklärvideo nicht zu lange gehen sollte. Gerade weil es häufig auf Webseiten integriert oder in den sozialen sozialen Netzwerken eingesetzt wird, muss in einem kurzen Zeitraum alles gut erklärt werden.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...