Frankreich: Betreten eines Restaurants ohne Covid-Pass? 6 Monate Gefängnis!

Die “Covid-Diktatur” wird zunehmend Realität. Frankreich zeigt auf, was die Menschen im “New Normal” erwartet – wenn man nicht gegensteuert.

Von Michael Steiner

Wer in Frankreich künftig eine Bar oder ein Restaurant ohne Covid-Ausweis betritt, muss mit 6 Monaten Gefängnis rechnen, während Geschäftsinhabern, die den Status nicht überprüfen, eine einjährige Gefängnisstrafe und eine Geldstrafe von 45.000 Euro droht.

Ja, wirklich. Das kommt so.

Die Strafen sind Teil einer drakonischen Anstrengung der französischen Regierung, um die Bürger zu zwingen, die Coronavirus-Impfung inmitten mehrerer unbändiger Proteste in zahlreichen Großstädten zu nehmen. Und das, obwohl diese Impfstoffe lediglich Notfallzulassungen haben und nicht einmal ansatzweise die Anforderungen in Bezug auf längerfristige Studien erfüllen, die an Impfstoffe vor einer offiziellen Zulassung gestellt werden.

Präsident Emmanuel Macron kündigte Anfang der Woche an, dass diejenigen, die nicht nachweisen können, dass sie geimpft sind oder einen negativen Covid-Test haben (auf eigene Kosten natürlich), ab dem 1. August ein Verbot erhalten, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, ein Kino, ein Einkaufszentrum, eine Bar, ein Café, ein Restaurant und andere Veranstaltungsorte zu betreten.

Loading...

“Menschen, die keinen gültigen Gesundheitspass vorweisen können, riskieren laut dem Gesetzesentwurf bis zu sechs Monate Gefängnis und eine Geldstrafe von bis zu 10.000 € (8.500 £), während Besitzer von “Einrichtungen, die die Öffentlichkeit willkommen heißen”, die es versäumen, die Pässe ihrer Gäste zu überprüfen, für ein Jahr ins Gefängnis gehen und mit einer Geldstrafe von 45.000 € belegt werden könnten”, berichtet der Guardian.

Die Sanktionen stellen den autoritärsten Schritt zur Erzwingung der Impfstoff-Compliance im Westen dar und übertreffen wahrscheinlich eine Menge tatsächlicher Diktaturen in anderen Teilen der Welt.

Lesen Sie auch:  Zufällig oder entworfen? Wurde Covid-19 in einem Labor durch intelligentes Design geschaffen?

Die Regierung musste bereits im Dezember ein ähnliches Gesetz nach zahlreichen Ausschreitungen zurückziehen, hat aber lediglich die gleiche Gesetzgebung mit noch härteren Strafen für Andersdenkende wieder eingeführt.

Inzwischen setzte die Polizei in Paris Tränengas ein, um Demonstranten, die gegen die Maßnahmen protestierten, zu zerstreuen – Szenen, die sich in mehreren anderen Großstädten des Landes abspielten.

Wir treten jetzt in die Phase der Pandemie ein, in der klar wird, dass diejenigen, die sich weigern, den Impfstoff zu nehmen, auf Dauer unter den bisher schwersten Lockdown-Maßnahmen bleiben werden.

Gerade die Deutschen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich gegen die sich auch in ihrem eigenen Land anbahnende Covid-Diktatur zu wehren und bei den Wahlen im September ihr Kreuz bei einer Partei zu machen, die sich gegen diesen Wahnsinn stellt. Der Ruf “Wehret den Anfängen!” gilt auch hier.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 Kommentare

  1. Die Hetze gegen die Ungeimpften ist eine Kampagne der Pharmamafia. Die Geimpften sind aucc völlig bescheuert und laufen direkt in die aufgestellte Falle, denn der Hintergrund der Ausgrenzung ist sonnenklar. Der Impfstoff funktioniert entweder nicht oder es gibt kein Vertrauen in den Impfstoff.
    “Impfstoff” leitet sich da davon ab, daß man man der Impfung immun gegen das Virus UND alle Varianten ist. Ist man nicht immun, muß man natürlich den Einbruch der Epidemie in den pseudo-geimpften Kreis fürchten. Und darum geht es.

    Die Geimpften können mit leichten Fragen aufs Kreuz gelegt werden, aus denen sich alles Weitere selbst ergibt:

    Warum trägst Maske, wo du doch geimpft bist?

    Wovor hast du Angst, wo du doch geimpft bist? Du bist doch geschützt?

    Unter den Geimpften kann sich doch gar keine Infektion ausbreiten?

    Warum bist du so erpicht drauf, mein Risiko zu tragen?

    Die Geimpften mischen sich nämlich in Angelegenheiten ein, die sie nichts angehen!

    Auf der Basis könnte jedes Land eine Sammelklagen machen! Das muß nur publik werden!

    Man kann allen Virologen, Epidemiologen, Ärzten, Politikern, Corona-Priestern damit die Maske von Gesicht reissen! Am besten geschieht das öffentlich!

  2. Was mir zu denken gibt, daß die Autoren der Presse (alternative oder umstrittene Presse behalte ich der ARD vor) scheinbar nie in den Kommentarbereichen lesen. Deshalb publizieren sie leider viel zu oft an der Realität vorbei. Die Kommentarspalten sind oft viel weiter.

  3. Wer den Teufel mit dem Beelzebub austreiben will handelt kontraproduktiv und das scheint eine Spezialität unserer herrschenden Klasse zu sein, denn sie treffen damit nur die Unternehmen, wo man die Axt am Stamm anlegt um den Baum zu entfernen, der dann keine Früchte mehr tragen kann.

    Diese Art der Behandlung einer Krise, egal welcher Art verläuft immer nach dem gleichen Strickmuster ab und anstatt im Detail zu selektieren um das Gewächs in der Gesamtheit nicht zu zerstören betreiben sie wie immer Kahlschlag um der vermeintlichen Gefahr zu entrinnen und das ist bei Corona und dem Klima so und einen Mittelweg scheinen sie nicht zu kennen, denn deren Orientierungslosigkeit ist im Prinzip die größte Gefahr, weniger die anstehenden Probleme und leider folgen ihnen immer noch genügend Leute, die vermutlich den gleichen Intellekt besitzen und sich deshalb keine Gedanken machen, ob da nicht etwas falsch laufen könnte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.