Der Erdkern wächst auf mysteriöse Weise “schief”, behauptet eine neue Studie

Der innere Kern treibt den dynamischen Prozess an, der das Magnetfeld unseres Planeten erzeugt, das die Erde vor vielen Formen schädlicher Strahlung schützt und eine entscheidende Rolle für die Fähigkeit des Planeten spielt, Leben zu erhalten.

Von Redaktion

Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern hat aufgedeckt, dass der innere Kern der Erde jedes Jahr in einem “schiefen” Muster wächst. Nach den Ergebnissen ihrer Studie, die am 3. Juni in der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht wurde, wächst der innere Kern auf ungleichmäßige Weise, wobei sich neue Eisenkristalle auf der Ostseite schneller bilden als auf der Westseite.

Die Forscher geben zu, dass sie nicht wissen, was die Ursache für dieses schiefe Wachstum ist. Um diese Frage zu beantworten, müssen sie die Prozesse verstehen, die im Erdmantel ablaufen.

“Jede Schicht in der Erde wird von dem gesteuert, was über ihr ist, und beeinflusst das, was darunter ist. Der innere Kern gefriert langsam aus dem flüssigen äußeren Kern heraus, wie ein Schneeball, der weitere Schichten hinzufügt. Der äußere Kern wird dann durch den darüber liegenden Mantel gekühlt – die Frage, warum der innere Kern auf einer Seite schneller wächst als auf der anderen, könnte also die Frage sein, warum eine Seite des Mantels kühler ist als die andere”, sagt Daniel Frost, Seismologe an der University of California und Hauptautor der Studie.

Forscher sagen, dass einer der Gründe, die das ungleichmäßige Wachstum verursacht haben könnten, die Bildung von Subduktionszonen ist, die auftritt, wenn zwei tektonische Platten zusammenstoßen, wobei eine unter die andere geschoben wird.

Loading...

Neben dem schiefen Wachstum haben die Wissenschaftler auch entdeckt, dass der innere Kern unseres Planeten ungleichmäßig Wärme verliert, was ihrer Meinung nach ein weiteres Mysterium erklären könnte – die Schwächung des Erdmagnetfeldes, das unseren Planeten vor kosmischer Strahlung und geladenen Teilchen schützt, die von der Sonne ausgesendet werden.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.