Brüssel: Das Ende der Verbrennungsmotoren naht

Bereits im Jahr 2035 sollen in der belgischen Hauptstadt gar keine Autos mit Verbrennungsmotoren mehr unterwegs sein. Diesel und Benziner sind bald Geschichte.

Von Michael Steiner

Immer mehr Städte, Regionen und Länder in Europa machen mit ihrem Kampf gegen die Verbrennungsmotoren ernst und bereiten umfassende Verbote vor. Auch die belgische Hauptstadt Brüssel ist nun mit dabei.

Wie die Tageszeitung “Le Soir” vorab berichtet, sollen dort ab dem Jahr 2030 keine Autos mit Dieselmotoren mehr fahren dürfen und ab dem Jahr 2035 geht es dann auch den Benzinern völlig an den Kragen. Eventuell dürfen dann nur noch mit Erdgas betriebene Verbrennungsmotoren eingesetzt werden, was jedoch auch eine entsprechende Versorgung erfordert.

Zwar zählt Brüssel mit rund 180.000 Einwohnern nicht gerade als Großstadt, doch als Zentrum Belgiens (und mit einem Einzugsgebiet von 1,2 Millionen Menschen in der Hauptstadtregion) betrifft dies doch sehr viele Menschen im Königreich.

Vor allem müssten in den kommenden Jahren auch entsprechende Infrastrukturen für Elektrofahrzeuge und Autos mit anderen alternativen Antrieben geschaffen werden, damit die Menschen in der Region überhaupt noch individuell mobil sein können. Für die ganzen Politiker und Spitzenbeamten mit ihren umfangreichen Salären und Dienstwagen ist eine Umstellung wohl kaum ein Problem, doch was ist mit den normalen Menschen?

Loading...

Wie so oft scheren sich die Politiker bei solchen Entscheidungen nicht um die Praktikabilität, sondern folgen lediglich einer diffusen Agenda. Ganz nach der Denke, dass sich schlussendlich schon alles irgendwie fügen wird.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.