Russland will in diesem Jahr drei Teststarts seiner neuesten Sarmat-ICBM durchführen

Eine dieser neuen Sarmat-Interkontinentalraketen wird wahrscheinlich mit ihrer maximalen Reichweite abgefeuert werden.

Von Redaktion

Russland wird in diesem Jahr drei Teststarts seiner fortschrittlichen Sarmat-Interkontinentalrakete (ICBM) durchführen, haben Quellen in der russischen Verteidigungsindustrie und in der Nähe des russischen Verteidigungsministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur TASS erklärt.

“Drei Starts der Sarmat ICBM werden als Teil der Flugentwicklungstests im Jahr 2021 durchgeführt”, sagte einer von ihnen.

“Der erste Start der Sarmat-ICBM im Rahmen der Flugentwicklungstests wird vorläufig im dritten Quartal 2021 durchgeführt, ein Feld auf dem Kura-Testgelände auf Kamtschatka wird ein Ziel sein”, sagte eine andere Quelle.

Die Quellen sagten gegenüber TASS, dass alle drei Starts von einem Silo im Raumfahrtzentrum Plesetsk im Nordwesten Russlands durchgeführt werden sollen. Eine dieser Raketen wird wahrscheinlich bei seiner maximalen Reichweite abgefeuert werden.

Loading...

Die staatliche Erprobung der Sarmat soll 2022 beginnen, das erste Regiment soll Ende des Jahres in den Kampfeinsatz gehen, so die Quellen.

“Das Verteidigungsministerium kauft bereits serienmäßig produzierte Raketen”, fügte einer von ihnen hinzu.

Sarmat soll die R-36M2 Voevoda-Raketen ersetzen, die die leistungsstärksten der Welt waren und seit den 1970er Jahren im Einsatz sind. Sarmat übertrifft den Vorgänger erheblich. Einige ihrer Eigenschaften wurden auf dem Forum Army-2019 bekannt gegeben. Die neue Rakete wiegt 208,1 Tonnen, die Nutzlast liegt bei fast 10 Tonnen und der Treibstoff bei 178 Tonnen. Die Reichweite der Sarmat beträgt rund 18.000 Kilometer.

Quellen zufolge verfügt die Sarmat über völlig neue Mittel, um der Raketenabwehr zu begegnen. Ihre aktive Flugphase, in der die Rakete beschleunigt und für die Raketenabwehr sichtbar und angreifbar ist, wurde verkürzt. Der kürzere Beschleunigungsabschnitt ist wichtig für den Durchbruch der Raketenabwehr, da die Abtrennung der Wiedereintrittsvehikel und der Abwurf von Dummy-Zielen erst nach dem Boost möglich sind. Die Sarmat-Triebwerke bringen die Rakete schnell in die sichere Zone und machen sie für die Raketenabwehr unverwundbar, bis sie die Hauptflugbahn erreicht.

Lesen Sie auch:  Die USA bereiten sich aktiv auf einen Krieg mit Russland vor

Sie kann auf unvorhersehbaren Routen fliegen und Raketenabwehrgebiete umgehen. Sie kann über den Nord- und Südpol fliegen und sich Zielen aus Richtungen nähern, die für ein Abfangen nicht vorgesehen sind. Sarmat kann eine Reihe von Wiedereintrittsfahrzeugen tragen, darunter auch Hyperschall-Avangard-Gleiter.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Wo gehen wir jetzt hin? Im Buch Daniel lesen wir: “Und [der König des Nordens] wird in sein Land zurückkehren mit großem Gut [1945. Dieses Detail weist darauf hin, dass Hitler die Sowjetunion angreifen und bis zum bitteren Ende kämpfen wird], und sein Herz wird gegen den heiligen Bund sein [feindliche Einstellung gegenüber Christen]. Und er wird handeln [dies bedeutet eine hohe Aktivität in der internationalen Arena] und in sein Land zurückkehren [1991-1993. Zerfall der Sowjetunion und des Warschauer Paktes. Die russischen Truppen kehren zurück in ihr Land]. Zur festgelegten Zeit wird [er] wiederkehren [es bedeutet auch, den Zerfall der Europäischen Union und der NATO. Viele Länder des ehemaligen Ostblocks werden wieder in den russischen Einflussbereich zurückfallen]. Und er wird eindringen in den Süden [wahrscheinlich Georgien]; aber es wird nicht wie früher [Georgien – 2008] und wie später [Ukraine] sein, denn die Bewohner der Ufer Kittim werden gegen ihn ziehen [die Amerikaner], und (er) wird zusammenbrechen [wird die Hoffnung verlieren], und sich zurückziehen” (Daniel 11:28-30a). Dann wird das “große Schwert” zum Einsatz kommen (Offenbarung 6:4). Jesus hat ihn so charakterisiert: “Schreckliche Dinge [φοβητρα = Dinge welche Schrecken, Furcht und Terror verursachen] sowohl als auch [τε και] außergewöhnlichen (im Zusammenhang mit ungewöhnliche Phänomene) [σημεια] vom [απ] Himmel [ουρανου] mächtige [μεγαλα] werden sein [εσται]” (Lukas 21:11).
    Einige alte Manuskripte enthalten die Wörter “und die Fröste [και χειμωνες]”.
    Die aramäische Peshitta: “und wird große Fröste sein” [וסתוא רורבא נהוון]. Wir nennen dies heute “nuklearen Winter”.
    In Markus 13: 8 gibt es auch Worte Jesu: “und die Verwirrungen” [και ταραχαι].
    Die aramäische Peshitta: “und Verwirrung” [ושגושיא] (über den Stand der öffentlichen Ordnung).
    Er kündigte außerdem an, erhebliche Beben (wegen der Verwendung von Atomwaffen), Hungersnöte und Seuchen.
    Jesus präsentiert hier ein vollständiges Bild der Auswirkungen des globalen Atomkriegs. Er erklärte auch: “Alles dieses aber ist der Anfang der Geburtswehen” (Matthäus 24:8).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.