Generalstabschef der Armee fordert französische Offiziere, die vor “Bürgerkrieg” warnten, zum Rücktritt auf

Kritik aus den Reihen der französischen Offiziere an der aktuellen Politik in Frankreich ist offenbar nicht erwünscht. Sie haben die Klappe zu halten.

Von Redaktion

Der Generalstabschef der französischen Streitkräfte hat die Soldaten, die in einem Brief Präsident Macron vor einem drohenden “Bürgerkrieg” gewarnt haben, zum Rücktritt aufgefordert.

Der Brief, der am vergangenen Wochenende veröffentlicht wurde, warnte vor dem “Zerfall” Frankreichs, weil die Behörden “Zugeständnisse” an den Islamismus und den Krieg der extremen Linken gegen den Nationalstaat gemacht hätten.

Es folgte ein weiterer Brief, der von 20 ehemaligen französischen Generälen unterzeichnet wurde, der einen ähnlichen Ton anschlug und davor warnte, dass die “Anti-Rassismus”-Bewegung versucht, einen “Rassenkrieg” zu erzeugen, indem sie Symbole des französischen kulturellen Zusammenhalts und der Identität, einschließlich Statuen, angreift.

Der Generalstabschef der Streitkräfte, General Francois Lecointre, reagierte auf den zweiten Brief mit der Forderung, die Verfasser sollten das Militär verlassen.

Loading...

“Das Vernünftigste ist sicherlich, [die Armee] zu verlassen, um seine Ideen und Überzeugungen in einer vollkommen freien [Art und Weise] öffentlich machen zu können”, sagte der General in einem Brief.

Mit dem Argument, dass Soldaten politisch neutral bleiben sollen und kein moralisches oder rechtliches Recht hatten, in die Angelegenheit einzugreifen, forderte Lecointre die Soldaten auf, “gesunden Menschenverstand zu zeigen” und zurückzutreten.

“Ich spreche ihnen allen … ein Recht ab, politische Aussagen zu machen, indem sie ihren Rang hervorheben”, fügte Lecointre hinzu.

Während Lecointre sich kurz davor hielt, eine Bestrafung der Soldaten vorzuschlagen, schwor der Sozialist und wahrscheinliche französische Präsidentschaftskandidat Jean-Luc Mélenchon, das Militär von allen Andersdenkenden zu “säubern”.

Lesen Sie auch:  IfW kritisiert Lockdownpolitik der Bundesregierung

Eine Umfrage, die nach der Veröffentlichung des ersten Briefes durchgeführt wurde, ergab, dass die Mehrheit der Franzosen mit den Soldaten übereinstimmt, dass das Land auf einen “Bürgerkrieg” zusteuert.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.