Ethereum setzt neue Rekorde

Während Bitcoin weiterhin an der Marke von 55.000 Dollar kratzt, kämpft sich Ethereum unablässig nach oben. Wie lange dauert es wohl, bis ein Preis von 5.000 erreicht wird?

Von Redaktion

Die Kryptowährung Ethereum sorgt derzeit für Schlagzeilen. Innerhalb eines Jahres stieg der Kurs gegenüber dem US-Dollar um rund 350 Prozent an. Vor einem Jahr noch bezahlte man weniger als 250 Dollar für eine Coin, heute sind es bereits knapp 3.400. Und angesichts des zunehmenden Interesses an der Alt-Coin dürfte die Marke von 5.000 Dollar wohl auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Das Interesse an Kryptowährungen ist im vergangenen Jahr sprunghaft angestiegen, wobei Bitcoin kontinuierlich neue Rekordhöhen erreicht hat. Eine Reihe von Faktoren, darunter das steigende Interesse von Institutionen und große Unternehmen wie Tesla, die die digitale Münze gekauft haben, wurden für den Anstieg verantwortlich gemacht.

Die offizielle Crypto Engine App erfreut sich auch deshalb einer enormen Beliebtheit bei Investoren und Tradern. Immerhin erleichtert sie den Handel mit Bitcoin und Ethereum enorm.

Bitcoin wurde als „digitales Gold“ oder als Wertaufbewahrungsmittel in Zeiten von geopolitischen Turbulenzen oder Finanzmarktvolatilität sowie als Absicherung gegen Inflation beschrieben.

Loading...

Aber Ethereum ist anders. Es fungiert eher als eine Plattform, auf der Entwickler Apps bauen können. Ethereum ist der Name des Netzwerks oder der zugrunde liegenden Blockchain-Technologie, während Ether die digitale Währung ist, mit der die Plattform betrieben wird.

Ein wesentliches Merkmal von Ethereum sind so genannte Smart Contracts. Dabei handelt es sich um Verträge, die mithilfe von Code automatisch ausgeführt werden können.

Es gibt eine wachsende Aufregung über die Verwendung von Ethereum in sogenannten dezentralen Finanz- oder DeFi-Anwendungen. Dabei handelt es sich um Blockchain-basierte Finanzdienstleistungen, wie z.B. Kreditvergabe, die theoretisch Banken und Makler umgehen könnten.

Lesen Sie auch:  Spanien will Daten von Nutzern inländischer Kryptogeschäfte mit EU-Ländern teilen

Letzten Monat gab die Europäische Investitionsbank bekannt, dass sie ihre erste digitale Anleihe auf einer öffentlichen Blockchain unter Verwendung von Ethereum emittiert hat.

Eine steigende Zahl von DeFi-Anwendungen, die auf Ethereum aufgebaut sind, und ein wachsendes institutionelles Interesse an der Technologie könnten hinter dem rasanten Preisanstieg stehen.

„Tausende von Entwicklern bauen Anwendungen, die traditionelle Finanzprodukte auf dezentralisierte Weise auf Ethereum nachbilden, und da immer mehr Nutzer mit diesen Apps interagieren, benötigen sie ETH (Ether), um jede Transaktion durchzuführen“, sagte Sergey Nazarov, Mitbegründer des Smart-Contract-Unternehmens Chainlink.

„Zweitens scheint es ein wachsendes institutionelles Interesse an der öffentlichen Ethereum-Blockchain zu geben, da die Beteiligten mit Möglichkeiten zur Nutzung des öffentlichen Netzwerks herumspielen.“

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...