Ein weiteres Scheitern der US-Propagandapolitik

Jetzt soll Wladimir Putin schon UFOs zu US-Kriegsschiffen schicken, wie die amerikanische Propaganda behauptet…

Von Vladimir Danilov / New Eastern Outlook

Die “Propagandamaschine” war schon immer die treibende Kraft der US-Politik, nicht nur, um die soziale Unzufriedenheit effektiv zu reduzieren, sondern auch, um das Staatsbild der Vereinigten Staaten als ein Staat zu formen, die angeblich mit einer “besonderen Mission der Aufklärung” ausgestattet ist, eine Trägerin der “wahren Demokratie”, eine “Retterin” von Staaten und Völkern vor Tyrannei.

Gleichzeitig wird in den USA bei der Durchführung von Propagandakampagnen immer versucht, die nationale Mentalität zu berücksichtigen, weil sie es erlaubt, mit Hilfe von propagandistischen Tricks der Überredung, Verfälschung von Tatsachen, Verschiebung von Schwerpunkten erfolgreich innen- und außenpolitische Aufgaben zu lösen, eine moralische und ideologische Basis zu bilden. In einer seiner Reden bemerkte der ehemalige US-Präsident Richard Nixon, dass Propaganda einen weitaus größeren Ertrag für jeden investierten Dollar bringt als Geld, das in den Bau von Waffensystemen investiert wird, denn bei letzteren ist es unwahrscheinlich, dass sie jemals zum Einsatz kommen, während Informationen stündlich und überall wirken.

In den letzten Jahren wurde das in der US-Verfassung verankerte Recht auf freie Meinungsäußerung durch eine regierungsfreundliche “Propagandamaschine” ersetzt, wie Lawrence Davidson, ein politischer Analyst und Experte für internationale Beziehungen und Geschichtsprofessor an der West Chester University in Pennsylvania, es ausdrückte. Die vielleicht offensichtlichste Manifestation von Propaganda in den Vereinigten Staaten ist heute, dass die meisten Amerikaner mit einem künstlich geschaffenen Minimum an Meinungen und Standpunkten zu bestimmten Themen gefüttert werden, sagt der Professor.

Es ist kein Geheimnis, dass die von den US-Regierungsstellen betriebene Propaganda notwendig ist, um die Ausgabe riesiger Geldsummen aus dem amerikanischen Haushalt zu rechtfertigen, die für die Umsetzung einer expansionistischen Außenpolitik ausgegeben werden, anstatt die Bedürfnisse der amerikanischen Gesellschaft zu erfüllen. Aus diesem Grund legt die US-Regierung großen Wert auf die Lobbyarbeit sowohl von Regierungsstellen als auch einer großen Anzahl von öffentlichen Organisationen und Einzelpersonen.

Loading...
Lesen Sie auch:  Trump & Biden - Russland & China

Eines Tages jedoch könnte es auch in den USA eine Bestrafung für solche Tricks der selbstsüchtigen Propaganda geben. Und die ersten Signale eines solchen Prozesses sind bereits in Form einer ernsthaften Überprüfung des Pentagons in naher Zukunft erschienen. Insbesondere wird die US-Militärbehörde dem Office of the Inspector General des US-Verteidigungsministeriums Bericht erstatten müssen, und zwar nicht über die rationelle Verwendung von Milliardenbudgets oder über die Effektivität der amerikanischen Armee als solche, sondern darüber, ob das Pentagon die UFO-Problematik ernst genug nimmt oder nicht.

Was genau macht die Task Force des Pentagon, die UFO-Sichtungen untersucht und studiert? “Es bleibt immer noch ungeklärt, wie es möglich war, dass der geschlossene Luftraum über militärischen Einrichtungen routinemäßig verletzt wurde, und das über Monate und Jahre hinweg, ohne dass irgendjemand im Verteidigungsministerium oder im Kongress darauf aufmerksam gemacht wurde”, beklagt der ehemalige stellvertretende stellvertretende Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten.

In der Tat, wie aus Berichten hervorgeht, die in letzter Zeit immer häufiger in der amerikanischen Presse auftauchen, ist die Drohnenzone über US-Basen eher zu einer ungehinderten Luftautobahn geworden. Was aber, wenn es, wie man sagt, gleich morgen zu einem Krieg kommt?

Wäre es dann nicht besser, die wahre Sicherheit von Flugverbotszonen über US-Spezialeinrichtungen zu untersuchen, anstatt an jeder Türschwelle über die ach so geheimnisvollen UFO-Sichtungen zu schwadronieren? Und vielleicht sind es ja alles nur einfache atmosphärische Phänomene? Aber das Pentagon hat bereits Milliarden von Steuerzahler-Dollar für diese angebliche Regierung “Propaganda-Maschine” UFO-Kontrollprogramm ausgegeben und fordert mehr.

Natürlich, die Pentagon-Beamten sind verzweifelt zu beweisen, dass sie nicht nur das ihnen zugewiesene Geld einsacken. Es gab sogar eine speziell geschaffene Operation, um die “bösen Russen” zu diskreditieren, die angeblich versuchen, UFOs gegen die “amerikanische Demokratie” einzusetzen.

Lesen Sie auch:  Die israelische Komponente der US-Politik gegenüber dem Iran

Und jetzt beginnz US-Ex-Senator Harry Reid, wie von der britischen Daily Star berichtet, in einer russophoben Hysterie zu schreien, dass der russische Präsident Wladimir Putin UFOs lossendete, um die US-Marine-Schiffe zu beobachten. “Also Russland ist daran beteiligt, keine Frage,” sagte er. Das fragliche Filmmaterial wurde im Juli 2019 aufgenommen und zeigt ein leuchtendes dreieckiges oder pyramidenförmiges Objekt über der USS Russell, das eher einem atmosphärischen Phänomen ähnelt. Das Pentagon bestätigte sofort die Echtheit des Videos, und damit die “Beteiligung von Russland”.

Ein offizieller Vertreter der US-Militärbehörde wies darauf hin, dass die Pentagon-Task-Force Spezialisten in der UFO-Forschung eingesetzt hat, die das Filmmaterial untersuchten und herausfanden, dass es authentisch zu sein scheint. Unterdessen betont die Veröffentlichung, dass das berüchtigte “pyramidenförmige” UFO-Video möglicherweise nur der Anfang ist, denn die Person hinter der Veröffentlichung behauptet, dass es “neun weitere Videos” gibt. Jeremy Corbell schockierte die Welt, als er FLIR (Forward Looking Infra-red) -Aufnahmen von nicht identifizierten Objekten, die über der USS Russell vor San Diego schweben, veröffentlichte.

Allerdings gibt es eindeutig ein anderes Motiv in dieser ganzen Angelegenheit. Es ist bekannt, dass das Pentagon heute mit seinem Waffenprogramm eher schlecht dasteht. Trotz der exorbitanten Mittel, die die US-Regierung dem Pentagon zur Verfügung stellt, “verschwindet” dieses Geld manchmal einfach und erreicht nie den vorgesehenen Empfänger. Das Ergebnis ist ein offensichtlicher Rückstand bei der Entwicklung von Hyperschallwaffen, die nicht nur von Russland, sondern auch von China – den beiden wichtigsten “Feinden der Vereinigten Staaten”, wie sie im Weißen Haus gemeinhin genannt werden – bereits entwickelt und einsatzbereit sind. Daher ist die aktuelle US-Raketenabwehr heute völlig unwirksam, obwohl etliche Milliarden Dollar dafür ausgegeben wurden.

Lesen Sie auch:  US-Verbündete wollen mehr Übungen, um russische und chinesische U-Boote aufzuspüren

Auch die sehr teure Entwicklung des Militärflugzeugs F-35 ist gescheitert. Schwerwiegende Probleme in fast allen Zweigen des Militärs. Selbst der US-Raketenkreuzer Vella Gulf CG-72, der kürzlich ins Mittelmeer geschickt wurde, “um Russland einzuschüchtern”, musste nach wenigen Stunden “kapitulieren”, da er unmittelbar nach dem Auslaufen aus dem Hafen zusammenbrach. Diese Tatsachen werden von vielen Publikationen in den Vereinigten Staaten hervorgehoben. In den Medien ist zu lesen, dass die US-Atomtriade nicht einsatzfähig ist, und es gibt viele Veröffentlichungen über den schlechten Zustand der Flotte, die die USA nicht in den Griff bekommen: Wartung und Bau von Schiffen sind ein schwieriges Problem, da die Werften (von denen es vier gibt) in den letzten hundert Jahren nie modernisiert wurden. Die wirklichen Gründe dafür werden jedoch nicht erwähnt – die Korruption, die die US-Armee ruiniert hat, die grassierende Bestechung unter den Beamten des Pentagons, der Drogenhandel in Afghanistan, um nur einige zu nennen, die alle nicht in ihrer direkten Verantwortung liegen.

Angesichts dieser Realität sind Geschichten über UFOs und deren angebliche Verwendung durch “böse Russen” sicherlich bei der russophoben Elite in den Vereinigten Staaten gefragt, die mit dieser Propaganda von den wirklichen Problemen ablenken und mehr Geld verdienen wollen.

Allerdings ist schon heute jedem halbwegs vernünftigen Menschen klar, dass diese Propagandablase Washingtons mit den “bösen Russen” und UFOs eines Tages platzen wird und ihre Initiatoren und Vollstrecker in eine ziemlich brenzlige Situation bringt. Wäre ja nicht das erste Mal!

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.