Wie wird Edelstahl im Eigenheim verwendet und welche Vorteile bietet es?

Edelstahl ist ein besonders langlebiges Material, das vielseitig eingesetzt werden kann. In der Pharmaindustrie, Architektur, Nahrungsmittelindustrie, Fahrzeugbau, Architektur und im Maschinenbau ist es schon seit langer Zeit im Einsatz, aber auch in der Möbelbranche wird Edelstahl immer beliebter.

Und das hat auch seinen Grund: Denn Edelstahl hat im Vergleich zu anderen Materialien viele positive Eigenschaften wie zum Beispiel die Korrosionsbeständigkeit des Materials.

Was genau ist Edelstahl?

Edelstahl zeichnet sich durch einen hohen Reinheitsgrad aus und bezeichnet einen legierten oder unlegierten Stahl. Der Unterschied zwischen Stahl und Edelstahl besteht darin, dass Edelstahl einen Schwefel- und Phosphorgehalt von unter 0,025% hat. Obwohl Edelstahl nicht zwingend komplett rostfrei ist, werden im Alltag fast immer rostfreie Stähle als Edelstähle betitelt.

Unter unlegiertem Edelstahl versteht man eine Art Stahl, der nur aus Eisen und zu einem geringen Teil aus Kohlenstoff besteht. Beim legierten Edelstahl kommen weitere Legierungselemente zum Einsatz. Zu den häufigsten Legierungskomponenten zählen Chrom, Nickel, Molybdän, Niob, Titan oder Mangan.

Was sind die Eigenschaften von Edelstahl?

Edelstahl bietet eine Reihe von Vorteilen, die andere Materialien nicht aufweisen können. Diese haben wir hier zusammengefasst:

  1. Langlebig und korrosionsbeständig

Aufgrund der Legierung ist Edelstahl korrosionsbeständig und wird Ihnen für lange Zeit Freude bereiten. Durch den hohen Chrom und Nickel-Anteil besitzt Edelstahl eine sehr gute Passivschicht, die andere Substanzen extrem gut abblockt. So lässt sich die Langlebigkeit von Edelstahl erklären.

Loading...
  1. Wartungsarm, temperaturbeständig und schweißbar

Edelstahl ist schweißbar und kann in alle denkbaren Formen gebracht werden. Aus diesem Grund eignet es sich hervorragend für Gestaltungen im und ums Haus.

Im Bereich Maschinenbau ist vor allem die Temperaturbeständigkeit ein großer Pluspunkt, denn je nach Art kann Edelstahl Temperaturen von bis zu 600 Grad aushalten. Des Weiteren ist Edelstahl sehr wartungsarm und sieht auch nach mehreren Jahren unverändert aus.

  1. Wirtschaftlich und steril

Edelstahl kommt oft in Krankenhäusern zum Einsatz, da es für eine geringere Übertragung von Bakterien und Keimen sorgt. Durch die Langlebigkeit des Edelstahls können Sie auch wirtschaftlich punkten, denn eine Investition in Edelstahl zahlt sich auf jeden Fall mit den Jahren aus.

Wie kann Edelstahl bearbeitet werden?

Zu den Oberflächenbehandlungen des Edelstahls gehören: Bürsten, Schwabbeln, Schleifen und Polieren. Beim Schleifen und Polieren wird durch Fingerschleifer, Bandschleifer oder Winkelschleifer Werkstoff abgetragen, um Anlauffarben oder Schweißraupen zu entfernen.

Durch das Schwabbeln wird die Oberfläche glänzend und glatt. Hier werden verschiedene Poliermittel, Pasten oder andere Flüssigkeiten eingesetzt. Mit dem Bürsten kann dem Edelstahl eine Struktur verliehen werden.

Wo kommt Edelstahl im Eigenheim zur Anwendung?

Edelstahl ist nicht nur formschön, sondern kann auch viele Zwecke erfüllen. Für Eigenheimbesitzer wird das Material immer ansprechender, da es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten von Edelstahl gibt. Wie wird Edelstahl also eingesetzt?

Außen:

Edelstahl kann als dekorativer Schutz verwendet werden, um Gegenstände wie zum Beispiel Mülltonnen blickdicht zu verstecken.

Durch verschiedene Stanzmuster kann Edelstahl optisch aufgewertet werden und passt zu jedem Eigenheim. Zusätzlich können Sie unter anderem Grills aus Edelstahl kaufen, Gartenmöbel, Terrassenstrahler, Edelstahltreppen oder Gartenfackeln.

Innen:

Im Haus selbst kann Edelstahl für Treppen verwendet werden, wie zum Beispiel für Treppengeländer oder Handläufe. Auch im Badezimmer wird Edelstahl häufig für Handtuchhalter oder Türgriffe für Duschen verwendet, da es nicht rostet und die Luftfeuchtigkeit gut aushält.

Durch die antibakterielle Wirkung und Hitzebeständigkeit passt Edelstahl besonders gut in die Küche. So können entweder Haushaltsgeräte aus Edelstahl sein oder aber auch eine Reihe von Werkzeugen.

Wo kann man Edelstahl am besten kaufen?

Qualitativ hochwertigen Edelstahl können Sie entweder im Baumarkt kaufen oder online bestellen. Edelstahl kann in verschiedenen Ausführungen (Durchmesser, Wandstärken, Breiten und Stärken) gekauft werden. Je nach Anbieter unterscheidet sich der Edelstahl Service. Ein genauer Blick und Vergleich der Online-Händler lohnt sich also.

Neben der Länge können Sie natürlich auch die Form des Edelstahls bestimmen. Häufig angeboten werden Bleche, Rundrohre, Vierkant, Vierkantrohre und Winkel.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Obwohl Edelstahl ein äußerst hochwertiges Produkt ist, kann es in der Qualität zu Unterschieden kommen.

Als Erstes sollten Sie beim Kauf darauf achten, welche Bezeichnung das Produkt hat. Bei Edelstahl werden Sie die Abkürzung V2A oder V4A finden. Diese Bezeichnungen werden für rostfreie Edelstähle verwendet. V2A oder V4A sind also eine gute Wahl. Wenn Sie genaueres zu der Zusammensetzung erfahren möchte, sollten Sie sich zusätzlich auch die Werkstoffnummer angucken.

Die Werkstoffnummer gibt Ihnen nämlich Aufschluss darüber, welche Eigenschaften der Edelstahl enthält und zu welchem Anteil die Legierungselemente in der Stahlmasse vorkommen.

Wenn Sie besonders hochwertigen Edelstahl kaufen möchten, können Sie auch auf registrierte Markennamen achten. Werden die Werkstoffnummern vom Anbieter nicht transparent angegeben, sollten Sie lieber nach einem anderen Händler suchen.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...