Die Selbstermächtigung der Kanzlerin – was haben Angela M. und Adolf H. sonst noch so gemeinsam?

Zugegebenermaßen eine sehr gewagte Frage, aber es gibt leider weitaus mehr Parallelen zwischen den beiden Zerstörern Deutschlands, als man gemeinhin annehmen würde. Den Rundfunk zu übernehmen ist allerdings nicht mehr nötig, der ist schon seit langem gleichgeschaltet. Anstatt der Gestapo knüppeln Söldner eines Militärdienstleisters auf die Abweichler ein. Die Euthanasie läuft gerade in Form einer Impfung an… Noch Fragen? Ah ja…warum habt ihr das alles mitgemacht…

Von Eva Maria Griese

Beide Autokraten zierten das Cover der Elitenpostille „Time“. Adolf Hitler im Jahre 1938 und Angela Merkel schon viel zu oft. Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, wird die Zerstörung Deutschlands diesmal aber wesentlich nachhaltiger und womöglich irreparabel sein. Angela M. hat dem Volk eine nie dagewesene und folgenschwere Masseneinwanderung, eine sündteure Energiewende und die Zerstörung der Autoindustrie als genauso segensreich verkauft wie Adolf H. seinen totalen Krieg.

In beiden Fällen tönte aus den Volksempfängern gut getarnte Gehirnwäsche in Form simpelster Parolen, bis es zu spät war für eine Trendwende

Seit über einem Jahr sorgt eine angebliche Pandemie für einen bis dahin unvorstellbaren kompletten weltweiten Stillstand samt unabsehbaren Folgen. Eine beeindruckende Leistung Merkels, die desaströsen Maßnahmen bis hin zu der als „Epidemieschutz“ getarnten Entmachtung der Länder den Deutschen so zu verkaufen, als sei das alles wie immer alternativlos und zum Wohle der Bürger. Ebenso wenig diente Hitlers Krieg dem Wohl der „arischen Rasse“.

Damals zog die geheime Staatspolizei dank der Mithilfe eifriger Denunzianten sämtliche Kritiker aus dem Verkehr

Loading...

Solche Denunzianten gibt es leider heute immer noch zuhauf. Geheim oder zumindest wenig bekannt ist aber dieser Tage die Tatsache, dass sich zur Unterstützung der Polizei immer mehr private Sicherheitsdienstleister – um nicht zu sagen Söldner – unter den Ordnungshütern befinden, die oft nur mehr ein gewaltbereiter „Freund und Helfer“ der Staatsmacht sind. Die Stuttgarter Nachrichten nennen sie „Privatsherriffs“.

Wer sich mit all dem gar nicht mehr befassen möchte, dem sei jetzt ein Sprung ans Ende des Artikels empfohlen, denn dort geht es auch um das Ende von Angela M. !

In Englisch verfasste Bücher behaupten sogar, dass in den Adern Adolf Hitlers das Blut der Rothschilds fließt und er auch von ihnen finanziert wurde

Zur Abstammung Hitlers schrieb Werner Sombart in seinem Buch „The Jews and Modern Capitalism“, dass schon ab 1820 das Zeitalter der Rothschilds angebrochen sei und dass es nur eine Macht in Europa gebe – die der Rothschilds. Laut Sombart war Adolf Hitlers Großvater nicht Teil eines katholischen Stammbaumes, sondern einer der führenden Finanziers Europas, ein Rothschild. Auch für den Psychoanalytiker und Autor des Buchs „The Mind of Adolf Hitler“, Walter Charles Langer, war Adolf Hitler der Enkel eines jüdischen Rothschilds.

Das Buch „And the Truth shall set you free“ des Briten David Icke wird in den Amazon-Rezensionen hoch gelobt. Es sei „vollgepackt mit genug Fakten, um selbst den skeptischsten Leser zu überzeugen und es ist in seiner Richtigkeit beängstigend.“

Demnach wurden Adolf Hitler und die Nazis ebenso wie viele Forscher von den Rothschilds finanziert

„Sie haben dafür gesorgt, dass Hitler durch die Illuminaten-Geheimbünde in Deutschland wie die Thule-Gesellschaft und die Vril-Gesellschaft, die sie durch ihre deutschen Netzwerke gegründet haben, an die Macht kommt. Es waren die Rothschilds, die Hitler über die Bank of England und andere britische und amerikanische Quellen wie die Rothschilds und Kuhn & Loeb, finanzierten. Und sie finanzierten auch die russische Revolution.“

Der Plan der Rothschild-Bankiers ging auf, sie finanzierten zwei Kriegsparteien und präsentierten sich am Ende als Retter

Der Zweite Weltkrieg war für beide Kontrahenten verheerend, aber nur Deutschland stieg in wenigen Jahren dank der Tüchtigkeit und des Fleißes seiner Bevölkerung wie ein Phönix aus der Asche der rauchenden Trümmer. Sehr zum Missfallen der Geldgeber und vermeintlichen Gegner Adolf Hitlers.

Lesen Sie auch:  Die "Eiserne Lockdown-Kanzlerin" rudert zurück

Dieselben Einflüsterer und Strippenzieher hatten aber längst einen weiteren Coup gegen den Musterknaben Deutschland vorbereitet. Ihre Wunderwaffe war diesmal eine Frau und sie hieß Angela wie auch viele Frauen in Adolfs Familie.

Merkel: „Vielleicht gibt es andere Dinge, über die ich nicht geredet habe, weil mich nie jemand gefragt hat…“

Die Vergangenheit der gefühlt endlos im Amt befindlichen deutschen Kanzlerin ist immer noch ein gut gehütetes Geheimnis. Die Originaldokumente von Angela Merkels STASI-Akten und ihrer wahren Abstammung liegen derzeit noch in den ehemals sowjetischen KGB-Archiven. Sie vermerken angeblich das Geburtsdatum 20. April 1954, entsprechend dem Geburtstag ihres möglicherweise genetischen Vaters Adolf Hitler im Jahre 1889. Die Abstammung Hitlers jedoch kommt bereits langsam ans Licht. Ebenso wie die Gründe für seinen rasanten Aufstieg aus einem bankrotten Umfeld.

Merkel scherzte einmal in einem Interview über ihr früheres Leben, es könnten noch andere Aspekte aufgedeckt werden. „Ich weiß es nicht – vielleicht gibt es andere Dinge, über die ich nicht geredet habe, weil mich nie jemand gefragt hat.“

Diese Fotos zeigen die Physikstudentin Angela im damaligen DDR-Umfeld…

Merkels offizielle Biographie besagt, dass sie als Tochter des lutherischen Pfarrers Horst Kasner und seiner Frau Herlind am 17. Juli 1954 geboren wurde. Der Umzug der Familie aus dem Westen in die damalige DDR angeblich schon kurz nach Geburt der kleinen Angela war ungewöhnlich und auffällig – nahmen doch Hunderttausende aus guten und bekannten Gründen den umgekehrten Weg.

Horst Kasner arrangierte und verstand sich bestens mit dem diktatorischen Unrechts-Regime der DDR und genoss etliche Privilegien. So verfügte er über zwei Autos, durfte unbeschränkt (auch nach Westdeutschland) reisen, und seine „Tochter“ durfte ohne Probleme studieren und promovieren.

Sehr viele Privilegien für einen Pfarrer und seine Familie: Auto und Reisefreiheit

Merkels Stasi-Akten sind nicht verfügbar. Viele Mitarbeiter der Stasi sind im Westen erneut an an die Macht gekommen. Angela Merkel und Joachim Gauck sind nur zwei von ihnen. Merkels Stasi-Akte, die sich derzeit im sowjetischen KGB-Archiv befinden soll, verzeichnet ihre Geburt am 20. April 1954. Wenn die Akten dieses geheimen Bürgerverzeichnisses im Ministerium für Staatssicherheit (DDR) stimmen, dann wurde Angela Merkel entgegen der offiziellen Variante am Geburtstag Adolf Hitlers geboren, dem 20. April. Eine weitere Akte hat die CIA unter Verschluss. Wie im Stasi-Dossier behauptet, basierte Angela Merkels Zeugung auf den Forschungen des deutschen Arztes Carl Clauberg. Der Gynäkologe und Experte für Sterilisation wurde als einer der schlimmsten Naziärzte und „Engel des Todes“ von sowjetischen Gerichten als „Kriegsverbrecher“ verurteilt.

Den Berichten zufolge wurde Doktor Carl Clauberg von den Sowjets allerdings freigelassen, nachdem er erst sieben Jahre seiner Strafe verbüßt hatte. Und zwar weil er dem KGB seine versteckten Akten über seine Nazi-Experimente zur künstlichen Befruchtung und, schlimmer noch, vermutlich sogar das gefrorene Sperma des ehemaligen Nazi-Diktators übergeben hatte. Hitlers Vater Alois, der sich den Namen Hitler gegeben hatte, war eigentlich der uneheliche Sohn von Salomon Rothschild und einer Hausangestellten im Wiener Domizil der Rothschilds, Anna Maria Schicklgruber. Das würde auch die spätere Finanzhilfe der Rothschilds für Hitler im Vorfeld des Krieges erklären.

Amerikaner, Russen und der Vatikan als Verschwörer gegen Deutschland

Doktor Clauberg brachte Gretl Braun in die DDR. Sie war die jüngste Schwester von Hitlers Frau Eva Braun. Gretl Braun wurde als Ersatzmutter von Hitlers Nachkommen mit künstlicher Befruchtung aus Hitlers gefrorenem Sperma ausgewählt. Offensichtlich ein Akt für okkulte und illuministische Zwecke. Das alles hätte allerdings schon vor dem Umzug der Kasners in die DDR arrangiert worden sein müssen, wenn zumindest der ungefähre Zeitraum der Geburt stimmen soll. Als Doktor Clauberg nach Westdeutschland zurückkehrte, wurde er sofort inhaftiert und zwei Jahre später während seiner Haft ermordet.

Lesen Sie auch:  Corona-Machtrausch: Merkel will die totale Machtergreifung

Bald nach der Geburt Angelas wurde angeblich eine Vereinbarung zwischen den Sowjets, den Amerikanern und dem Vatikan arrangiert

Inzwischen gibt es immer mehr Vermutungen, dass der Vatikan über die Jesuiten und den Malteserorden eine wichtige Steuerungsrolle in der Weltpolitik innehat. Die Kirche verfügt über weitaus mehr weltliche Macht, als es für die frommen Gläubigen den Anschein hat. Hitlers Tochter wurde angeblich über die Lutherische Kirche der DDR, die das Sorgerecht für das Baby übernahm, der „Kontrolle“ der katholischen Kirche unterstellt. Sie erhielt ein falsches Geburtsdatum, den 17. Juli, und den Namen Angela Dorothea Kasner, Tochter von Horst Kasner, dem lutherischen Pastor, und seiner Frau Herlind.

Eine steile Politkarriere fast aus dem Nichts führte „Kohls Mädchen“ aus der DDR in den Westen und schließlich unaufhaltsam für 15 Jahre ins Kanzleramt

Angela Kasner machte in der DDR Karriere, sie stieg zur Sekretärin der Abteilung für Agitation und Propaganda auf (das hat Gregor Gysi bestätigt).

Die ausgewiesene „Expertin für politische Kommunikation“ verdankt ihren aktuellen Familiennamen einer kurzen Ehe mit dem Physiker Ulrich Merkel

Das zentrale Thema eines „Abkommens“ der Alliierten Westmächte, des Vatikans und der Sowjets war angeblich, dass Hitlers Tochter zur internationalen Macht erhoben würde, aber ihr Aufstieg zur Macht würde nicht kommen, bis der Vatikan auch einen deutschen Papst an die Macht brachte. Der ehemalige deutsche Nazi Joseph Ratzinger wurde am 19. April auserwählt und nahm am 20. April 2005 den Namen Benedikt XVI an. Ist es ein Zufall, dass dieses Datum der Jahrestag von Adolf Hitlers Geburtstag war? Die Eliten jedenfalls lieben Jahrestage und Numerologie.

Hitlers Stammbaum und Merkels Abstammung weisen eine erstaunliche Gemeinsamkeit auf

Walter Eichelburg, Herausgeber der ursprünglich für Goldanleger gedachten Seite Hartgeld.com hat in einem langen mit viel Bildmaterial und zahlreichen bisher kaum bekannten Fotodokumenten versehenen Artikel vom Juni 2017 unter anderem die Vorfahren Hitlers und mögliche Zusammenhänge mit Merkel erforscht.

Im Artikel findet man sogar ein Foto, das Angela Kasner als Jugendliche mit zwei anderen Mädchen zeigt, angeblich sind das Theresa May und die heutige Präsidentin Litauens, Dalia Grybauskaitė. Die Ähnlichkeit der Mädchen mit den Fotos der Erwachsenen ist verblüffend. Aber in Zeiten von Photoshop und Deep Fake kann man auch noch so „offensichtlichen“ Ähnlichkeiten nicht mehr trauen. Hier wurde wohl tatsächlich eine Verschwörungstheorie konstruiert.

Auszug aus dem Hartgeld-Artikel:

„Im Stammbaum der Familie Hitler gibt es einen Zweig, in dem alle weiblichen Nachkommen über Generationen hinweg den Vornamen Angela tragen. So war Angela Hitler (1883 -1949) die Halbschwester von Adolf Hitler. Deren Tochter (1908-1931) trug den Namen Angela Raubold („Geli“). Zu dieser hatte Adolf Hitler eine mehrjährige inzestuöse Beziehung. Aus dieser Beziehung ist ein Sohn hervorgegangen, der als Horst Kazmierczak (geb. 06.08.1926), später nach Namensänderung Horst Kasner, bei Ludwig und Anna Kazmierczak (ab 1930 Kasner) in Berlin aufwuchs. Horst Kasner war Mitglied der Hitlerjugend. Die 1954 geborene Tochter von Horst und Herlind Kasner trägt der Familientradition folgend den Vornamen „Angela“. Der Vater von Angela Merkel ist demnach das „Ergebnis“ einer inzestuösen Beziehung zwischen Adolf Hitler und dessen Nichte. Angela Raubold („Geli“) soll sich 1930 suizidiert haben, nachdem Adolf Hitler Eva Braun kennen gelernt und sich dieser zunehmend zugewendet hatte. Die Beziehung zwischen beiden ist auch Gegenstand eines historischen Films mit dem Titel „Die Nichte-Hitlers verbotene Liebe“, der 2005 im SAT1 ausgestrahlt wurde. Hinsichtlich bedeutender familiärer Verbindungen ist weiterhin interessant, dass Hitlers Vater, Alois Hitler (1837-1903) der uneheliche Sohn von Lionel Nathan Rothschild (1808-1879) und dessen Hausmädchen Maria Schicklgruber (1795-1847) ist. Somit ist Adolf Hitler, der jüdische Menschen verfolgt hat, selbst zu einem Viertel jüdischer Abstammung.“

Der Zweite Weltkrieg endete für Adolf Hitler und Eva Braun sehr vermutlich nicht im Bunker, sondern in Südamerika

Lesen Sie auch:  Grüne Machtübernahme - das Erbe Angela Merkels

Geheime durch Wikileaks veröffentlichte FBI-Dokumente zeigen, dass nicht nur der Selbstmord von Hitler und Eva Braun vorgetäuscht war, das berüchtigte Paar könnte auch Hilfe von dem Mann bekommen haben, der später der erste Direktor der CIA sein sollte, Allen Dulles. In einem FBI-Dokument aus Los Angeles soll stehen, dass sich hochrangige Nazi-Funktionäre und Adolf Hitler in einem U-Boot absetzten. Was noch erstaunlicher ist, ist die Tatsache, dass das FBI wusste, dass Adolf Hitler tatsächlich in den Ausläufern der Anden lebte.

Ähnliches behauptet auch ein Artikel im englischen „Express“. Ein Teil der hier geäußerten Vermutungen geht auf diesen US-Artikel aus 2007 zurück.

Und Comedy-Fans erinnern sich vielleicht noch an die Hitler-Serie mit Christoph Maria Herbst, in der Adolf mit seinem Assistenten Bernie in Südamerika ein Lokal aufmacht.

Der Bundestag scheint jedenfalls heute wie damals kaum Bedenken zu haben…

Ungeachtet dessen, ob sich die gewagten Fragen nach der wirklichen Herkunft von Angela M. als berechtigt herausstellen oder nicht, sie ist auf jeden Fall dem Ziel ihrer wahren Agenda schon bedenklich nahe. George Orwell hätte seine helle Freude mit dieser perfekten Umsetzung seiner Dystopie.

Die von der Johns Hopkins Universität seit 2017 geplante Pandemie liefert nur den Vorwand für eine totalitäre Weltregierung im Sinne der Neuen Weltordnung des Deep State und der Davoser Eliten um Klaus Schwab.

„Ganz der Herr Papa“ könnte man meinen – und immer weiter so bis zum Endsieg…

Es sei denn, auch andere Verschwörungstheorien haben einen gewissen Wahrheitsgehalt…

Donald Trump hat vielleicht tatsächlich haushoch die US-Wahl im vergangenen November gewonnen

Und Joe Biden, der immer noch keinen internationalen Staatsgast im Weißen Haus begrüßen konnte, ist nur ein Präsident der Mainstream-Medien und gibt seine wenigen kurzen Statements tatsächlich nur in einer Hollywood-Kulisse.

„Truth will shock the world“ Q – Die Wahrheit wird die Welt schockieren Q

Der ominöse Whistleblower Q aus dem Umfeld von Donald Trump gilt samt seinen hunderttausenden Anhängern in aller Welt zwar auch als „rechte Verschwörungstheorie“, aber die Nummern seiner Posts haben sich inzwischen als Hinweise zu Kapiteln im Kriegshandbuch des US-Verteidigungsministeriums erwiesen.

Demnach wird das US-Militär die Biden Pseudo-Regierung absetzen und mit den Militärs anderer Länder für Recht und Ordnung sorgen

Sämtliche Politiker und Menschenrechtsverletzer weltweit sollen für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Militärtribunale gestellt und abgeurteilt werden. Trump hat hierfür schon im Dezember 2017 mit einer Executive Order die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen. Und da in Deutschland immer noch die Vorbehaltsrechte der Alliierten für einen Krisenfall gelten, und somit SHAEF (Supreme Headquater Allied Forces) das Oberkommando hat, könnte sich durchaus plötzlich die US-Army als Retter in höchster Not zeigen. Dieser Krisenfall ist vor wenigen Tagen offensichtlich geworden.

Merkels Selbstermächtigung könnte für sie zum tödlichen Bumerang werden

Denn die Soldaten der europaweiten angeblichen Übung DEFENDER EUROPE 2020 sind immer noch im Lande und haben bei ihrer Mission zur „Verteidigung Europas“ nur die Jahreszahl geändert. Trump hatte schon mal angedeutet, dass er sich um Deutschland kümmern werde müssen… Und Wladimir Putin würde die Befreiung Deutschlands vom Merkel-Regime sicher nicht boykottieren.

Nichts ist wie es scheint, und in dieser finstersten Stunde für die Menschheit könnte wirklich das Licht am Ende des Tunnels schon in greifbarer Nähe sein…

Wer noch ein paar unglaublich hoffnungsvolle Theorien verträgt, für den bietet Alexander Quade, ein immer gut informierter ehemaliger Chefanalyst, auf seinem telegram-Kanal „Frag uns doch“ in einer Voicemessage einen sehr positiven Ausblick für unser aller Zukunft! Befreiung vom Deep State, neues Quanten-Finanzsystem und Wohlfahrt dank GESARA für alle sind laut ihm schon längst in Arbeit und laufen bereits teilweise parallel im Hintergrund.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Der Unterschied zu beiden liegt in der Feinheit. Während der männliche Tyrann irgendwann mal über sich hinausgewachsen ist und dann alle inneren Grenzen überwunden hat und zum Monster wurde, hat die weibliche Variante, auch aufgrund ihrer Herkunft etwas dazu gelernt.

    Sie geht weit subtiler vor, die Zielsetzung der absoluten Machtergreifung vereint sie allerdings wieder und während er sich als der Mittelpunkt der Welt betrachtete und seine Interessen mit Gewalt durchsetzen wollte, bedient sie sich anderer Stilmittel und benützt andere für ihre eigenen Zwecke, zum Preis der Machtteilung, aber dennoch effektiv, weil dadurch niemand ihre eigenen Allmachtsansprüche in Frage stellt.

    Diese Fähigkeit, insbesondere die ausgeprägte Bauernschläue konnte man nur in einem repräsiven Staat erlernen und wer sich da konform verhalten und seine Stellung ausgebaut hat, der war dann auch hierzulande in der Lage, das alles fortzusetzen, wenn auch unter weit besseren Bedingungen, wenn man die Oberflächlichkeit des Landes mit in Betracht gezogen hat, was sich für sie als großer Vorteil herausgestellt hat.

    Nun haben die Leute lange gebraucht um festzustellen, wen sie vor sich haben, aber das zu einem hohen Preis, weil unter ihrer Ägide die Weichen schon so gestellt wurden, daß eine völlig andere Politik fast nicht mehr möglich ist, weil die äußeren Einflüsse soweit gediehen sind, daß diese ohne Schaden nicht mehr rückgängig gemacht werden können und das ist nach ihrem Abgang das eigentliche Problem und wie das alles weiter geht weiß niemand, weil die Verstrickungen schon zu groß sind und damit die gewünschte Eigenständigkeit der Traditionalisten nahezu unmöglich machen.

  2. „Aktenvermerk aus der Reichskanzlei: Aufbau der deutschen Wirtschaft 9.Juli 1940
    Die großen Erfolge der deutschen Wehrmacht haben die Grundlage für die wirtschaftliche Neuordnung Europas unter deutscher Führung geschaffen… Die Entwicklung zu einem großen europäischen Wirtschaftsraum wurde nach dem Weltkriege willkürlich durch das Diktat von Versailles und die übrigen Pariser Vorortsverträge gehemmt.“ – Hinter der EU-Diktatur stecken seit dem 1. WK immer dieselben Strippenzieher.

    Wir gehen zu sehr nach dem Äußeren. Der unsichtbare Führer hat mehr Gemeinsamkeiten mit der gesamtdeutschen Blockpartei als man sich vorstellen möchte.

    „Zuviel Grausamkeit ist von Übel. Das stumpft ab. Wichtiger noch als der Terror ist die systematische Umwandlung der Begriffswelt und der Empfindungsschemata der Masse. Man muß sich auch noch die Gedanken und Gefühle der Menschen unterwerfen. Das wird uns heute in der Zeit des Radios unvergleichlich nachhaltiger glücken, als das in früheren Zeiten möglich war.“ A. H.

    Fernsehen, Zwangsgebühr, Reklamewahnsinn und Nazi-Großraumwirschaft? Hitler irrt aber insofern, als sich nicht alle Menschen „umwandeln“ lassen. Viele durchschauen das Lügenspiel und stemmen sich da instinktiv gegen.

    „Das bürgerliche Zeitalter ist abgeschlossen.“A.H. den Deckel darauf gemacht haben dann die 68er. Man kann auch aus anderen Organisationen seinen Zweck erreichen

    „Was haben wir das nötig: Sozialisierung der Banken und Fabriken. Wir sozialisieren den Menschen.“ A.H. Das passiert gerade hier.

    „Ich bin nicht bloß der Überwinder, ich bin auch der Vollstrecker des Marximus, wenn man das, was er wollte und was berechtigt an ihm ist, der jüdisch-talmudischen Dogmatik entkleidet.“ A.H.

    „Deutschland wird erst sein, wenn es Europa ist. Ohne die Macht über Europa müssen wir verkümmern.“ A.H.

    Hitler war militanter Nichtraucher und Vegetarier und prophezeite der Welt die fleischlose Zuklunft.

    Der Geist Hitlers ist nie gestorben und gerade in den Parteien lebendig, die sich am heftigsten dagegen wehren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.