Türkisches Finanzministerium will Krypto-Regulierung prüfen

Zentralbank und Regierungsbehörden werden an Studie über digitale Vermögenswerte teilnehmen. Bitcoin & Co erfreuen sich in der Türkei großer Beliebtheit.

Von Redaktion

Die Türkei scheint nach Wegen zu suchen, um ihre Regulierung des bislang nur wenig regulierten Kryptomarktes zu verschärfen. Denn auch in dem vorderasiatischen Land wächst die Beliebtheit von Bitcoin, Ethereum & Co rasant an, zumal die Landeswährung, die Türkische Lira, von einer hohen Inflationsrate geplagt wird.

Das türkische Ministerium für Schatzwesen und Finanzen machte auf Twitter darauf aufmerksam, um Bedenken über Kryptos auszudrücken und die Zusammenarbeit mit mehreren lokalen Regulierungsbehörden zu diesem Thema am Montag anzukündigen, berichtet der Cointelegraph.

So arbeitet das Ministerium mit der Zentralbank neben zwei Finanzaufsichtsbehörden zusammen. “Wir teilen die steigenden Bedenken über Krypto mit dem Rest der Welt. Die Entwicklungen [über Krypto auf der ganzen Welt] und der Zustand von Krypto in der Türkei werden von unserem Ministerium genau beobachtet. In diesem Rahmen arbeiten wir unter dem Vorsitz des stellvertretenden Ministers mit der Zentralbank, der Agentur für Bankenregulierung und -aufsicht und dem Capital Markets Board zusammen.”

Renommierte Kryptobörsen wie Bitcoin Prime erfreuen sich hierbei zunehmender Beliebtheit, da die Menschen zusehen müssen, wie ihre Ersparnisse dahinschmelzen wie Butter in der warmen Frühlingssonne.

Loading...

Die Türkei wird in diesem Jahr zudem mit der Pilotphase einer staatlich gestützten digitalen Währung beginnen, so die Aussage von Zentralbankpräsident Naci Agbal im Jahr 2020 im türkischen Parlament.

“Es gibt ein F&E-Projekt über digitales Geld initiiert. Derzeit ist die konzeptionelle Phase dieses Projekts abgeschlossen”, sagte Agbal bei der Beantwortung von Fragen zu den Aktivitäten der Zentralbank im Plan- und Haushaltsausschuss der TBMM. “Unser Ziel ist es, in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 mit Pilotversuchen zu beginnen.”

Lesen Sie auch:  US-Börsenaufsicht will Kryptobörsen regulieren

Insofern scheint eine Regulierung des Kryptomarktes in der Türkei ohnehin nur noch eine Frage der Zeit sein. Nun bleibt es nur noch abzuwarten, wie sich dies auf die Preise auswirken wird.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...