Teheran reagiert auf Israels Angriffspläne: “Wir werden Tel Aviv dem Erdboden gleichmachen”

Nachdem Israel mit Angriffen auf iranische Atomanlagen drohte, warnte Teheran vor massiven Vergeltungsmaßnahmen gegen den jüdischen Staat.

Von Redaktion

Der Iran hat auf ein Fox News-Interview von Ende letzter Woche reagiert, in dem der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz sagte, dass Israel derzeit seine Pläne aktualisiert, um das iranische Atomprogramm anzugreifen und bereit ist, unabhängig zu handeln, wenn die Vereinigten Staaten nicht bereit sind. Das Interview war selbst für Israel ungewöhnlich unverblümt, was die offene Äußerung von Kriegsplänen durch den Verteidigungsminister angeht.

Der iranische Verteidigungsminister Amir Hatami feuerte am Sonntag prompt mit einer Gegendrohung zurück. Er sagte, das iranische Militär werde Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleichmachen, sollte Israel etwas “aus Verzweiflung” tun.

“Manchmal macht das zionistische Regime [Israel] aus Verzweiflung große Behauptungen gegen die Islamische Republik Iran, um sie scheinbar zu bedrohen,” sagte Hatami, wie die The Times of Israel iranische Staatsmedien zitiert.

“Es muss wissen, dass wir Tel Aviv und Haifa dem Erdboden gleichmachen werden, wenn es auch nur das Geringste tut”, fügte er laut einer englischen Übersetzung hinzu. Hatami sprach bei einer militärischen Zeremonie.

Loading...

Er versicherte weiter, dass der Iran alle Macht besitzt, die er braucht, um “die Stabilität des Landes aufrechtzuerhalten” und sagte, dass die Islamische Republik in der Nähe von Israel auch über “Widerstandsgruppen” zuschlagen kann – was zweifellos eine Anspielung auf die libanesische Hisbollah und Milizengruppen ist, die in Syrien kämpfen.

Während Gantz’ Aussagen bei Fox News vor zwei Tagen hatte der Verteidigungschef dem amerikanischen Korrespondenten erklärt: “Wenn die Welt sie [den Iran] vorher stoppt, ist es umso besser. Aber wenn nicht, müssen wir unabhängig bleiben und uns selbst verteidigen.”

Lesen Sie auch:  Russland wird den Vertrag über den Offenen Himmel nach dem Ausstieg der USA verlassen

“Das iranische Atomstreben muss gestoppt werden… Wir müssen uns aus eigener Kraft verteidigen”, hatte Gantz behauptet.

Premierminister Netanjahu hat vor kurzem auch ähnliche Warnungen ausgegeben, allerdings waren Gantz’ Worte die spezifischsten und eindringlichsten bisher. Er hatte sogar den Fox-Reporter das übergeben, was angeblich eine klassifizierte Zielliste gegen iranische Assets zu sein scheint, die Israel vorbereitet.

Gantz hatte auch verkündet, dass Israel bereit ist, Hisbollah-Stellungen im gesamten Libanon und Syrien anzugreifen. Der Verteidigungsminister behauptete, dass die Hisbollah “Hunderttausende” von Raketen auf Israel gerichtet hat und auf die Zerstörung des jüdischen Staates aus ist.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.