Offener Brief an Präsident Putin

Hat Bidens Bezeichnung Putins als Mörder die Hoffnungen des Kremls auf gute Beziehungen endgültig zerstreut?

Von Paul Craig Roberts / Antikrieg

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow reagierte auf Bidens inakzeptable Charakterisierung des russischen Präsidenten als Killer mit der Aussage, Biden habe deutlich gemacht, dass “er die Beziehungen nicht normalisieren will.” Brennt im Kreml die Hoffnung ewig? Es ist für mich seit vielen Jahren offensichtlich, dass Washington keine normalen Beziehungen zu Russland oder irgendeinem Land will. Washington will eine hegemoniale Beziehung – mit Washington als Hegemon und Russland als gehorsamer Marionette, wie es Russland während des Jahrzehnts unter Jelzin war.

Man betrachte nur die letzten vier Jahre von Trumps Präsidentschaft. Trump erklärte seine Absicht, die Beziehungen zu Russland zu normalisieren, und aus diesem Grund wurde seine Präsidentschaft vom amerikanischen Establishment zerstört.

Es gibt keine Aussicht auf normale Beziehungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten von Amerika und ihrem Imperium. Die Zerstörung von Trumps Präsidentschaft und der Diebstahl seiner Wiederwahl ist der Beweis dafür, dass das amerikanische Establishment keinen Präsidenten dulden wird, der normale diplomatische Beziehungen mit einem souveränen Russland beabsichtigt. Diese eine Absicht war alles, was es brauchte, um Trumps Präsidentschaft zu zerstören. Trump wurde sofort mit drei Jahren orchestriertem “Russiagate” konfrontiert, gefolgt von zwei versuchten Amtsenthebungsverfahren aus falschen Gründen, und seine Wiederwahl wurde gestohlen. Die amerikanische Justiz weigerte sich, die überwältigenden Beweise für die gestohlene Wahl auch nur zu überprüfen. Hat der Kreml wirklich geglaubt, dass Biden Trumps Selbstzerstörung wiederholen und sich mit Russland anfreunden würde?

Trotz aller Klarheit in Bidens Anschuldigung, unterstützt von der Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, dass “die Russen zur Rechenschaft gezogen werden”, bekräftigte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, Russlands Interesse daran, “die irreversible Verschlechterung” der russischen bilateralen Beziehungen mit den USA zu verhindern.

Loading...
Lesen Sie auch:  Washington gegen Beendigung des Dialogs mit Russland

Erstaunlich. Es scheint, dass der Kreml unfähig ist, die Realität anzuerkennen. Im Jahr 2016 nannte Hillary Clinton, von der erwartet wurde, dass sie die nächste US-Präsidentin wird, Putin den “neuen Hitler”. Wie unterscheidet sich das von Biden, der Putin einen Mörder nannte? Es ist offizielle westliche Politik, Putin und Russland zu dämonisieren. Die Dämonisierung von Putin und Russland ist seit Jahren im Gange.

Putins Nachsicht ist bemerkenswert. Er geht mit diesen kalkulierten Beleidigungen um, als wären sie Wasser auf dem Rücken einer Ente. Aber Putins Reaktion dient weder dem Frieden noch den russischen Interessen.

Sehr geehrter Präsident Putin, bitte erlauben Sie mir, eine Erklärung für die Bedrohung anzubieten, der Sie und die ganze Welt ausgesetzt sind. Washington und das amerikanische außenpolitische Establishment hassen Sie. Sie hassen Sie, weil Sie die Souveränität Russlands wiederhergestellt und damit ein mächtiges Land in den Weg der amerikanischen Hegemonie gestellt haben. Erinnern Sie sich an die Wolfowitz-Doktrin (1992):

“Unser erstes Ziel ist es, das Wiederauftauchen eines neuen Rivalen zu verhindern, entweder auf dem Territorium der ehemaligen Sowjetunion oder anderswo, der eine Bedrohung in der Größenordnung darstellt, wie sie früher von der Sowjetunion ausging. Dies ist eine vordringliche Überlegung, die der neuen regionalen Verteidigungsstrategie zugrunde liegt und erfordert, dass wir uns bemühen, jede feindliche Macht daran zu hindern, eine Region zu dominieren, deren Ressourcen unter konsolidierter Kontrolle ausreichen würden, um globale Macht zu erzeugen.”

Sie, Präsident Putin, Sie allein sind verantwortlich für das “Wiederauftauchen eines neuen Rivalen … ausreichend, um globale Macht zu generieren.” Daher sind Sie eine unverzeihliche Einschränkung der amerikanischen Hegemonie, und “unser erstes Ziel” ist es, die Einschränkung zu beseitigen, die Sie der amerikanischen Hegemonie auferlegen.

Lesen Sie auch:  Putin und Xi geben gemeinsame Antwort an Biden

Diese neokonservative Politik bleibt bestehen. Eine Alternative ist nicht aufgetaucht. Kürzlich schlugen zwei russische Analysten im hegemonialen Atlantic Council vor, dass Washington einen weniger feindseligen Ansatz gegenüber Russland verfolgen sollte. Sie wurden sofort von den anderen 22 Mitgliedern der Außenpolitikexperten des Rates denunziert. (LINK – englisch > Washington Has Resurrected the Specter of Nuclear Armageddon)

Deutlicher kann man nicht sagen, dass Russland Washington im Weg steht. Fehlt es dem Kreml an Leuten, die mit der englischen Sprache vertraut sind?

Wer auch immer den Kreml berät, ist ein Idiot. Jedes Mal, wenn der Kreml auf Beleidigungen und falsche Anschuldigungen aus Washington antwortet, gibt er den gesamten westlichen Medien – einem Propagandaministerium, wie es auf der Erde noch nie gegeben hat und nur in Science-Fiction wie George Orwells 1984 zu finden ist – die Gelegenheit, den Vorwurf zu wiederholen: “Heute hat der Kreml-Sprecher bestritten, dass Putin ein Mörder ist.”

Wenn ich Ihnen einen Rat geben darf, Präsident Putin, erklären Sie Peskow und Zakharova, nicht auf Anschuldigungen und Beleidigungen zu reagieren. Ignorieren Sie sie. Sagen Sie nichts. Hören Sie auf, an Washington und seine NATO-Marionetten appellieren zu wollen. Die Tatsache, dass Russland glaubt, Fakten seien relevant, wird vom Westen als Zeichen großer Schwäche angesehen. Fakten spielen im Westen keine Rolle. Russiagate hat Ihnen das bewiesen.

Gehen Sie dorthin, wo Sie willkommen sind und als potenzieller Beschützer gegen Washington angesehen werden, z. B. in den Iran. Bilden Sie einen ausdrücklichen gegenseitigen Verteidigungspakt mit China. Nicht einmal das kriminell wahnsinnige Washington wird es mit Russland und China aufnehmen. Fügen Sie den Iran und die Taliban hinzu. Der beste Weg, den islamischen Terrorismus aus der Russischen Föderation herauszuhalten, ist, sich mit ihnen anzufreunden und sie gegen Washington aufzubringen. Schlagen Sie Washington mit seinem eigenen Spiel. Und hören Sie auf jeden Fall auf, Israel und Washington zu erlauben, syrisches Gebiet anzugreifen. Solange Sie nicht die Macht Russlands zeigen, werden Sie nicht ernst genommen. Je länger Sie nicht ernst genommen werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Drohungen gegen Russland zunehmen, bis es zum Atomkrieg kommt. Offensichtlich wird Russland nicht ernst genommen, wenn amerikanische Demokraten den russischen Präsidenten als den “neuen Hitler” und “einen Mörder” bezeichnen. Kein amerikanischer Präsident hat es gewagt, von einem sowjetischen Führer, bei dem der Vorwurf tatsächlich gerechtfertigt war, mit solchen Worten zu sprechen.

Lesen Sie auch:  Offener Dialog zwischen Putin und Biden zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen erforderlich

Ich biete diesen Rat nicht an, weil ich pro-Russland und anti-Amerika bin, sondern weil ich mit Präsident Reagan zusammengearbeitet habe, um das Ziel der Beendigung des Kalten Krieges und seiner Bedrohung durch ein nukleares Armageddon zu erreichen. Die Leute können so viel über den Klimawandel und Covid reden, wie sie wollen, aber ein Atomkrieg ist ein Endzeitereignis.

Die neokonservative Absicht der Amerikaner, die Welthegemonie zu erlangen, wird einen Atomkrieg herbeiführen, wenn Sie nicht Russlands Rücken dem dekadenten, korrupten und sterbenden Westen zukehren und mit entscheidender Kraft die Interessen Russlands und seiner Freunde schützen. Washington verweigert Ihnen Freunde in Europa. Finden Sie sie anderswo. Der Frieden der Welt steht auf dem Spiel.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 Kommentare

  1. Вы просите,чтобы Россия не отвечала на оскорбления коллектива управленцев США,нет не президента Байдена,старичка,которой не знает где находится и не всегда вспомнит как его зовут.А именно управленцев,которые окружили военными базами по периметру Россию.Биолабораториями,где разрабатываются новые вирусы для уничтожения населения. А коренное население Европы имеют такое же ДНК,как и населения России..США разработали в лабораториях Африки СПИД, разные виды гриппа,новый вид кори и зика.Это не повлияет на население Европы?

    Те, военные учения,которые проходят у границ России,на которых планируется будущие нападение,как к этому относится?
    Россия должна ответить на безобразный выпад со стороны США,как и должна любая страна в данной ситуации.

    Да,Путин выдающийся гроссмейсер на политической шахматной доске и он обязан ответить ,если думает о народе,который ему доверил бразды правления Родиной.

    Но,как ответит это загадка.Россия миролюбивая страна.
    Вторую отечественную войну начала Польша при поддержке США и Англии.По окончании получила немецкие территории -“Данценский коридор”,часть территории Чехословакии.
    А на данный момент при поддержке США планирует захват территорий России.
    Провели учения по захвату и вывод польских военных ,что смогут продержаться 4 дня,если будет ответ от России.Конечно они преувеличили, несколько часов продержатся.
    Германия активировала своих военных и оборонную промышленность,а для чео?
    Не в игрушки играть.Приказ от управленцев из США.
    Германия должна за счет своего населения удержать гегемонию США.
    Да,Америка будет до последнего европейца вести войны,которые принесут ей большие деньги и господство на шарике земном.
    США должны быть наказаны за все злодеяния и войны.Народ не только нашей страны верит в это
    и ждет действий Путина.

    1. Vor der Bunteswehr (sic) braucht ihr keine Angst haben.
      Das war schon vor 25 eine Gurkentruppe. Das ist mit Sicherheit nicht besser geworden. Erst Uschi und….wer darf jetzt eigentlich Mal Kriegsministerin spielen?

  2. Высказывание Байдена нельзя оставить без четкого ответа хотя бы по той причине, что это только укрепит ощущение Вашингтона «все можно» и «ничего не будет».

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.