Ex-Pfizer-Vizepräsident bestätigt gleich mehrere “Verschwörungstheorien” über PCR-Test und Impfung

Dr. Michael Yeadon wittert offenbar eine tatsächliche Verschwörung gegen die Menschheit…

Von Eva Maria Griese

“Ich bin mir der globalen Verbrechen gegen die Menschlichkeit bewusst, die gegen einen großen Teil der Weltbevölkerung verübt werden… Ich kann es nicht deutlich genug sagen: Die Geschichten um Varianten und die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen sind falsch.“

„Meiner Meinung nach ist es durchaus möglich, dass dies für eine massive Entvölkerung genutzt wird.”

“Ich habe absolut keinen Zweifel daran, dass wir uns in der Gegenwart des Bösen befinden. Das ist eine Bezeichnung, die ich in einer 40-jährigen Forschungskarriere niemals zuvor verwendet habe – und wir sehen uns dem Vorhandensein gefährlicher Produkte gegenüber. Ich habe große Angst, aber ich lasse mich nicht davon abhalten, für mehrere Gruppen von fähigen Anwälten in Kanada und für Dr. Reiner Fuellmich in Deutschland Expertenaussagen zu treffen.“ Der Konsumentenschutz-Anwalt Dr. Reiner Füllmich stimmt mit Yeaden bezüglich der Rechtmäßigkeit von PCR-Tests und den mit falschen Zahlen begründeten menschenverachtenden Maßnahmen weitgehend überein. (Video seiner sensationellen Aussagen am Ende des Beitrags.)

Es sei Wahnsinn, dass so viele Menschen wie möglich mit Impfstoffen “versorgt“ werden. Das sagt Dr. Michael Yeadon, der Pfizer-Mann von Big Pharma

Loading...

Denn selbst wenn diese Erreger legitim wären, wird der Schutz nur von Personen benötigt, die ein besonders erhöhtes Risiko haben, an dem Virus zu sterben. Bei diesen Menschen könnte es sogar ein Argument geben, dass die Risiken es wert sind, getragen zu werden.

“Aber alle anderen Menschen, die gesund und jünger als 60 Jahre sind, oder vielleicht sogar etwas älter, sterben nicht an dem Virus.“

In dieser großen Gruppe wäre es völlig unethisch, etwas Neues zu verabreichen, für das das Potenzial unerwünschter Wirkungen nach einigen Monaten noch völlig unbekannt ist…

„In keiner anderen Ära wäre es ratsam, das zu tun, was als Absicht angegeben ist.

„Da ich das mit Sicherheit weiß und ich weiß, dass diejenigen, die es veranlassen, das auch wissen, müssen wir uns fragen: Was ist ihr Motiv, so viele wie möglich zu impfen?“

Am Geld allein könne es nicht liegen, sagt Dr, Yeadon, denn eine Erhöhung des Preises hätte denselben Effekt. Es müsse also etwas anderes sein.

Yeaden schätzt, dass es auch beabsichtigt ist, dass Kinder und schließlich Babys geimpft werden, und das interpretiere er als böse Tat

„Dafür gibt es keine medizinischen Gründe. In dem Wissen, dass das Design dieser “Impfstoffe” zur Expression des Spike-Proteins im Körper von Empfängern führt, hat es selbst nachteilige biologische Auswirkungen, die bei manchen Menschen schädlich sind und zum Beispiel Blutgerinnung verursachen, und ich bin entschlossen, darauf hinzuweisen…“ Diese Befürchtung des ehemaligen Pfizer-Wissenschaftlers sind bereits durch mehrere Todesfälle auf Grund von Blutgerinnseln bestätigt worden. Offiziell aber natürlich nur in zufälligen zeitlicher Nähe zur Impfung. Auch die Vermutung, dass diese Sterbefälle dann sogar die Statistik der an Corona Verstorbenen nach oben treiben und uns als 3. Welle verkauft werden, ist angesichts der bisher bereits bewiesenen Unwahrheiten mehr als naheliegend…..
Diejenigen, die nicht durch dieses Virus gefährdet sind, sollten nicht dem Risiko der Nebenwirkungen dieser Wirkstoffe ausgesetzt sein.

Lesen Sie auch:  Bulletin Of Atomic Scientists öffnet die Büchse der Pandora des Wuhan-Virus (Teil 2)

“Es gibt keine medizinische Begründung dafür. Da ich weiß, dass das Design dieser ‘Impfstoffe’ dazu führt, dass in den Körpern der Empfänger das Spike-Protein exprimiert wird, das selbst unerwünschte biologische Wirkungen hat, die bei manchen Menschen schädlich sind (Auslösung der Blutgerinnung und Aktivierung des Immun-‘Komplementsystems’).

„Ich bin ich entschlossen, darauf hinzuweisen, dass diejenigen, die nicht von diesem Virus gefährdet sind, nicht dem Risiko unerwünschter Wirkungen dieser Mittel ausgesetzt werden sollten“

“Die wahrscheinliche Dauer der Immunität gegen ein Atemwegsvirus wie SARS CoV-2 beträgt mehrere Jahre. Warum sage ich das? Wir haben solide Daten für ein Virus, das vor siebzehn Jahren durch Teile der Welt fegte, genannt SARS, und SARS CoV-2 ist zu 80 Prozent mit SARS vergleichbar ist denke ich, die Beweise sind eindeutig: Sehr clevere Zellimmunologen untersuchten alle Menschen, die sie erreichen konnten, die SARS vor 17 Jahren überlebt hatten. Sie nahmen eine Blutprobe und testeten, ob sie auf das ursprüngliche SARS reagierten oder nicht, und das taten sie alle; sie hatten alle ein völlig normales, robustes T-Zellen-Gedächtnis. Sie waren tatsächlich auch gegen SARS CoV-2 geschützt, weil sie so ähnlich sind; es ist eine Kreuzimmunität.

“Also, ich würde sagen, die besten Daten, die es gibt, sind, dass die Immunität für mindestens 17 Jahre robust sein sollte. Ich denke, es ist durchaus möglich, dass sie lebenslang ist“

„Die Art der Antworten der T-Zellen dieser Menschen waren die gleichen, wie wenn man geimpft wurde und dann kommt man Jahre später zurück, um zu sehen, ob diese Immunität erhalten geblieben ist. Ich denke also, dass die Beweise wirklich stark sind, dass die Dauer der Immunität mehrere Jahre und möglicherweise lebenslang ist. Mit anderen Worten, eine frühere Exposition gegenüber SARS – also einer Variante, die dem SARS CoV-2 ähnlich ist – verlieh SARS CoV-2 Immunität.“

Diese bei Grippewellen vergangener Jahre erworbene „Kreuzimmunität“ dürfte also der Grund sein, warum viele Erkrankte einen sehr milden Verlauf hatten

Dr. Yeaden: Man sollte nicht beweisen müssen, dass man kein Gesundheitsrisiko für andere ist – es gibt einfach kein Argument mehr dafür, dass alle geimpft werden müssen.

Mein Verständnis von einem “undichten Impfstoff” ist, dass er bei den Geimpften nur die Symptome lindert, aber die Übertragung nicht stoppt. Er erlaubt also die Ausbreitung dieses dann tödlicheren Virus.

Normalerweise würden sich stärkere Stämme nicht in einer Population ausbreiten, weil sie den Wirt zu schnell töten, aber wenn die Geimpften nur weniger schwere Krankheiten bekommen, dann verbreiten sie diese Stämme an die Ungeimpften, die dann schwer erkranken und sterben.

Das Märchen von den gefährlicheren Mutanten… “Keine natürliche Variante unterscheidet sich um mehr als 0,3 Prozent von der ursprünglichen Sequenz.“

Mit anderen Worten: Alle Varianten sind zu mindestens 99,7 Prozent identisch mit der Wuhan-Sequenz.

“Es ist eine Fiktion, und zwar eine böse, dass Varianten wahrscheinlich der Immunität entgehen. Es ist nicht nur an sich unwahrscheinlich – denn dieser Grad der Ähnlichkeit der Varianten bedeutet eine Null-Chance, dass eine immune Person (sei es durch eine natürliche Infektion oder durch eine Impfung) durch eine Variante krank wird – sondern es wird empirisch durch hochwertige Forschung unterstützt.“

Lesen Sie auch:  Pseudo-Pandemie? Kaum Covid-Patienten auf deutschen Intensivstationen

„Ich kann es nicht deutlich genug sagen: Die Geschichten um Varianten und die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen sind FALSCH. Ich befürchte, dass ein sehr bösartiger Grund dahinter steckt…“

„Es wird sicherlich nicht durch die besten Methoden zur Betrachtung der Immunität gestützt. Den Behauptungen mangelt es immer an Substanz, wenn sie untersucht werden, und es werden verschiedene Tricks angewandt, wie z.B. die Manipulation von Bedingungen für die Prüfung der Wirksamkeit von Antikörpern. Antikörper sind wahrscheinlich eher unwichtig für den Schutz des Wirts vor diesem Virus. Es gibt ein paar “natürliche Experimente”, also Menschen, die leider keine Antikörper bilden können, aber dennoch recht erfolgreich in der Lage sind, dieses Virus abzuwehren. Sie sind mit Antikörpern definitiv besser dran als ohne. Ich erwähne diese seltenen Patienten, weil sie zeigen, dass Antikörper nicht essentiell für die Wirtsimmunität sind, so dass einige erfundene Tests in einem Labor mit Antikörpern und manipulierten Virusvarianten NICHT die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen rechtfertigen.”

“Die einzigen Menschen, die anfällig bleiben und eine Prophylaxe oder Behandlung benötigen, sind diejenigen, die älter und/oder krank sind und keinen Impfstoff erhalten möchten – was ihr gutes Recht ist“

“Die gute Nachricht ist, dass es mehrere Möglichkeiten der Corona-Heilung gibt: Hydroxychloroquin, Ivermectin, Budesonid (inhalatives Steroid, das bei Asthmatikern verwendet wird) und natürlich orales Vitamin D, Zink, Azithromycin usw.. Diese reduzieren den Schweregrad so weit, dass dieses Virus nicht zu einer öffentlichen Gesundheitskrise werden musste.”

Selbst Experten wie Dr. Yeadon oder Dr. Wodarg werden von der europäischen Arzneimittelbehörde geflissentlich ignoriert

“Dr. Wolfgang Wodarg und ich haben am 1.12.2020 eine Petition bei der EMA zu den Gen-Impfstoffen eingereicht. Sie haben uns ignoriert. Das große Geld der Pharmaindustrie plus das Geld der Bill & Melinda Gates Foundation schaffe ein Umfeld, in dem ein Nein für die Regulierungsbehörde einfach keine Option ist.

“Kürzlich schrieben wir privat an sie und warnten vor Blutgerinnseln, sie ignorierten uns. Als wir mit unserem Brief an die Öffentlichkeit gingen, wurden wir komplett zensiert. Tage später pausierten mehr als zehn Länder die Verwendung eines Impfstoffs mit dem Hinweis auf Blutgerinnsel.“ Denn es sind bereits mehrere Todesfälle mit dieser Diagnose zu beklagen.

“Bitte warnen Sie jede Person, nicht in die Nähe von Auffrischungsimpfungen zu gehen. Es gibt absolut keine Notwendigkeit für sie…“

“Wenn zum Beispiel jemand in den nächsten Jahren einen bedeutenden Teil der Weltbevölkerung schädigen oder töten möchte, werden die Systeme, die jetzt eingeführt werden, dies ermöglichen. “Meiner Meinung nach ist es durchaus möglich, dass dies für eine massive Entvölkerung genutzt wird.”

Soweit die Aussagen aus einem Interview von Amerikas Frontline Doctors (AFLDS – Ärzte an vorderster Front). Sie sprachen Ende März 2021 mit dem ehemaligen Pfizer-Vizepräsidenten und Chief Science Officer Dr. Mike Yeadon über seine Ansichten zum Covid-19-Impfstoff.

Quelle der auszugsweisen Übersetzung: The Truthseeker.

Grundlage für die laut Merkel ohnehin „politischen“ und nicht medizinischen Entscheidungen sind hohe Fallzahlen, die nur dank völlig ungeeignetem PCR-Test zustande kamen

Lesen Sie auch:  Der Great Reset des WEF - Euphemismus für ein Dritter Weltkrieg-Szenario?

Die PCR-Tests gelten weltweit als Hauptverfahren für das Testen auf das Coronavirus. Einige Experten zweifeln jedoch an der Aussagekraft der Methode. Ein irischer Wissenschaftsjournalist geht dem Problem auf den Grund und zählt “zehn Todsünden” der PCR-Tests auf.

Diese Tests als Mittel zur Diagnose seien völlig ungeeignet. Die Auswirkungen aber sind immens

Das ergab die Begutachtung einer Studie, auf der die meisten Covid-Tests basieren. Man kam zu dem Schluss, dass alle PCR-Tests, die auf dem Corman-Drosten-Protokoll basieren, sofort eingestellt werden sollten. Allen Personen, bei denen es sich um sogenannte aktuelle “Covid-Fälle” handelt, die anhand dieses Protokolls diagnostiziert wurden, sollte mitgeteilt werden, dass sie sich nicht länger isolieren müssen.

Alle gegenwärtigen und früheren Todesfälle, Covid-Fälle und “Infektionsraten” sollten einer massiven rückwirkenden Untersuchung unterzogen werden

Das hat die WHO bisher durch das Verbot der Obduktion von Corona-Toten verhindert. Ausgangssperren, Schließungen und alle weiteren Einschränkungen sollten dringend überprüft und gelockert werden.

Denn dieser jüngste Schlag gegen die PCR-Tests erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wir eben nicht unter einer Killervirus-Pandemie leiden. Sondern vielmehr unter einer falsch-positiven Pseudo-Epidemie, die uns veranlasst, unsere Wirtschaft zu zerstören, den Lebensunterhalt der Menschen zu zerstören, was mehr Menschenleben fordert, als Covid-19 dies jemals getan hat.

Das Interessanteste ist jedoch, dass einige Autoren der ursprünglichen fehlerhaften PCR-Test-Studie schwerwiegende Interessenkonflikte haben. Mindestens drei von ihnen sind auf der Gehaltsliste der ersten Unternehmen, die PCR-Tests durchführen! An dieser Stelle seien auch deutsche Parlamentarier erwähnt, die als Krisengewinnler beste Geschäfte machen, während ihre Wähler immer näher an die Armutsgrenze rutschen.

Super-Virologe Drosten präsentierte den PCR-Test schon Mitte Januar 2020, als gerade die ersten Corona-Fälle in Deutschland publik wurden

Das Corman-Drosten-Papier wurde am 23. Januar 2020, nur einen Tag nach seiner Einreichung, veröffentlicht. Damit wäre ein Peer-Review-Prozess, sofern er überhaupt stattgefunden hat, möglicherweise der kürzeste in der Geschichte. Wichtig dabei ist, dass das beschriebene Protokoll in rund 70 Prozent der Covid-Tests weltweit verwendet wird. Es ist billig, schnell – und absolut nutzlos.

Es bleibt zu hoffen, dass wenigstens Justiz und Rechtsstaat noch auf der Seite der Bürger sind und dem Spuk bald ein Ende machen

Das erfahrene deutsche Anwaltsteam unter der Leitung von Dr. Reiner Fuellmich ist dabei, eine Sammelklage gegen Regierungen wegen Betrugs in Verbindung mit der Falschdarstellung der wissenschaftlichen Fakten rund um das Covid-19-Phänomen zu initiieren. Dr. Fuellmich stellt außerdem fest, dass die Handlungen der WHO und anderer Gremien Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen und dazu führen sollten, dass Einzelpersonen aus diesen Gruppen wegen solcher schweren Verbrechen angeklagt und vor Gericht gestellt werden.

Zur Einordnung: Ende März waren 0,25 Prozent der Deutschen an Corona erkrankt. 99,75 Prozent sind nur durch die überzogenen Maßnahmen beeinträchtigt…

Dr. Fuellmich arbeitet gemeinsam mit hunderten internationalen Anwälten an Klagen gegen Drosten und Co… Seine Arbeit lässt uns auf ein Ende des Corona-Wahnsinns hoffen. An dieser Stelle wünschen wir ihm alles Gute für die Gerichtsverhandlungen! Youtube hat sofort reflexartig seine brisanten Aussagen gelöscht, aber hier sind sie noch zu finden. Prädikat „absolut hörenswert“…

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

4 Kommentare

  1. Kleine Anmerkung: Das Bild über dem Artikel zeigt den britischen “Gesundheitsminister” Matt Hancock! Ein Darling des WEF und mehrfach mit Professor Schwab sowie Bill Gates abgelichtet.
    Sowohl er als auch Boris Johnson setzen die Agenda des WEF derzeit 1:1 in Großbritannien um.
    Ein digitaler Impfpass ist schon auf dem Weg, ebenso wurde medial schon eine Impfung für Kinder angedacht.
    Hier in Schottland werden schon die unter 60-jährigen mit dem Astra-Zeneca Impfstoff versorgt, viele der Älteren haben schon die zweite Dosis erhalten.
    Einige Male standen jetzt schon mobile Teststationen auf dem örtlichen Gemeindeparkplatz, aber der Andrang war sehr gering. Ich denke, es ist woanders ähnlich. Woher also die ganzen positiven Testzahlen bzw. Infizierten kommen ist fraglich.
    Ich fürchte, die Klagen werden keinen Erfolg haben. An wen will man sich denn wenden? Die UN, Weltgerichtshof oder wie diese globalistischen Institutionen alle heißen?

    1. “Woher also die ganzen positiven Testzahlen bzw. Infizierten kommen ist fraglich.”

      Das hat das RKI ganz selbstbewusst bereits beantwortet. “Wir können eingeflossene Mehrfach-Testungen aus Gründen des Datenschutzes nicht ausschließen”. Der Schlüssel für die Pandemie ist der Drosten-Test, dessen Grundlage eine hastig zusammengeschusterte Aneinanderreihung von Nukleinsäuren, auf der Basis eines einzigen Patienten in Wuhan ist. Die zu einem vollständigen Virus notwendigen fehlenden restlichen 95 %, hat das Tandem Corman-Drosten einer Datenbank entnommen und so diesem Wahnsinn (wissentlich?) den Weg geebnet.

      Es gibt viele ernstzunehmende Wissenschaftler die zweifeln, dass es das Virus in der kolportierten Form überhaupt gibt, denn es ist bisher nicht gelungen ein vollständiges Isolat zu präsentieren und einen Zusammenhang mit angeblichen Ansteckungen wartet ebenfalls auf einen Beweis. Eine dänische Studie mit Blindgruppe hat gezeigt, dass es eine Signifikanz hinsichtlich der Ansteckungen über die kolportierten Wege nicht gibt. Die Originalstudie:

      https://www.acpjournals.org/doi/10.7326/M20-6817

      Wozu also Masken für ein Virus, dessen Ansteckungsfähigkeit nahe NULL liegt?
      Wozu Testorgien in der Bevölkerung mit einer Amplifikationszahl von >=40, obwohl allgemein bekannt, die Ergebnisse der PCR-Tests ab einer Zahl von >25 exponentiell falsch positive Ergebnisse liefern. Mit einer Vervielfältigung von 40, sind fast alle falsch positiv. Das ist alles gesichert.

      Reicht das nicht, um hier den größten Betrug in der ohnehin unrühmlichen Geschichte des Pharma-Kartells zu identifizieren? Und nicht vergessen, es geht um den Great-Reset der Kapital-Marionette Schwab, der verspricht, dass wir in naher Zukunft nichts mehr besitzen, aber glücklich sein werden. In diesem Sinne ist das Virus und die Impfaktion nur ein Werkzeug von vielen im Baukasten des Mephistopheles.

  2. Donald Trump hatte viel angekündigt, die Ärzte für Aufklärung haben viel angekündigt, aber bisher ist noch nichts passiert, was die Coronaten in die Schranken weist.

    Eine Regierung, die eine andere Rechtsnorm einführt wie das Seuchenschutzgesetz und darauf eine Sanitärdiktatur errichtet, hat sich vollständig delegitimiert. Das hatte sie schon vor 30 Jahren, aber jetzt für alle sichtbar. Die banale Tatsache lautet: wir haben es mit einer gemeingefährlichen Räuberbande zu tun.

    Auf der Straße sehe ich überhaupt nichts, das sich der Bande widersetzt. Und darauf kommt es an, die Straße ist in Räuberhand.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.