Du willst einen Job? Lass dich impfen!

Wer nicht gegen Covid-19 geimpft wurde, wird sich wohl in Zukunft ansehen. Kein Zutritt zu öffentlichen Gebäuden und vielleicht auch kein Job mehr?

Von Ron Paul / Antikrieg

Die Maskentyrannei erreichte vor kurzem einen neuen Tiefpunkt, als eine Familie aus einem Spirit Airlines Flug geworfen wurde, weil ihr vierjähriger autistischer Sohn keine Maske trug. Die Familie wurde aus dem Flugzeug entfernt, obwohl der Arzt des Jungen entschieden hatte, dass der Junge von der Maskenpflicht ausgenommen werden sollte, weil der Junge in Panik gerät und ein Verhalten an den Tag legt, das eine Gefahr für ihn selbst darstellen könnte, wenn er eine Maske trägt.

Außerdem stellt ein Vierjähriger kein großes Risiko dar, das Coronavirus zu verbreiten oder sich anzustecken. Selbst wenn Masken Infektionen bei Erwachsenen verhindern würden, gäbe es keinen Grund, Kinder zum Tragen von Masken zu zwingen.

Maskenvorschriften haben so viel mit dem Gesundheitswesen zu tun wie die Kontrollen der Transportation Security Administration (TSA) mit der Verhinderung von Terrorismus. Masken und TSA-Kontrollen sind “Sicherheitstheater”, um diejenigen, die durch die Propaganda der Regierung und der Medien bezüglich des Coronavirus und des Terrorismus verängstigt sind, zu versichern, dass die Regierung sie schützt.

Die Unterdrückung der Bevölkerung wird sich verschlimmern, wenn Impfpässe in größerem Umfang verlangt werden. Impfpässe sind ein digitaler oder physischer Nachweis, dass eine Person gegen das Coronavirus geimpft ist. Die Stadt New York verlangt bereits, dass Personen einen digitalen Nachweis über eine Coronavirus-Impfung vorlegen, bevor sie zu Sportveranstaltungen zugelassen werden.

Loading...

Stellen Sie sich vor, die eifrigen Vollstrecker von Impfvorschriften hätten die Macht, Ihnen den Zugang zu öffentlichen Plätzen zu verweigern, weil Sie nicht “geimpft” sind. Noch schlimmer: Was wäre, wenn ein potenzieller Arbeitgeber sicherstellen müsste, dass Sie “richtig” geimpft sind, bevor er Sie einstellt? Das könnte passieren, wenn die Befürworter der verpflichtenden E-Verifizierung ihren Willen bekommen.

Lesen Sie auch:  Wie Sars-CoV-2: Chinesische Forscher entdecken neue Coronaviren in Fledermäusen

E-Verify verlangt von den Arbeitgebern, dass sie persönliche Identifizierungsinformationen – wie Sozialversicherungsnummern und biometrische Daten – an eine Regierungsdatenbank übermitteln, um sicherzustellen, dass die Bewerber eine bundesweite Berechtigung zur Ausübung einer Tätigkeit haben.

Derzeit wird E-Verify nur verwendet, um sicherzustellen, dass ein Stellenbewerber Staatsbürger ist oder einen legalen Aufenthalt hat. Die Verwendung könnte jedoch auf andere Zwecke ausgeweitet werden, z. B. um sicherzustellen, dass ein potenzieller neuer Mitarbeiter alle empfohlenen Impfungen erhalten hat.

E-Verify könnte sogar verwendet werden, um zu überprüfen, ob ein Bewerber jemals “Hassreden”, “Verschwörungstheorien” oder “russische Desinformation” geäußert hat oder mit jemandem in Verbindung steht, der “Hassreden” geäußert hat, was ein Code für Fakten ist, die für die politische Klasse peinlich sind.

Viele Arbeitgeber werden zögern, einen solchen Mitarbeiter einzustellen, weil sie befürchten, dass ihr Unternehmen das nächste Ziel der “Cancel Culture” wird. Diejenigen, die das bezweifeln, sollten bedenken, wie viele Unternehmen unter dem Druck der Kulturmarxisten eingeknickt sind und jemanden gefeuert haben, weil er einen “nicht genehmigten” Gedanken geäußert hat.

Politiker und Bürokraten haben die übertriebene Angst vor dem Coronavirus benutzt, um den größten Eingriff in die individuelle Freiheit in der modernen Zeit zu rechtfertigen. Die Tyrannei des Covid wurde von vielen Amerikanern unterstützt, die nicht nur bereit sind, ihre Freiheit für eine vorgetäuschte Sicherheit zu opfern, sondern die der Regierung helfen, ihren Mitbürgern die Freiheit zu nehmen.

Die gute Nachricht ist, dass, nachdem zunehmend klar wird, dass es keinen Grund gab, die Wirtschaft herunterzufahren, Millionen aus der Arbeit zu werfen, Kinder dem Betrug des “virtuellen” Lernens zu unterwerfen und jeden zu zwingen, eine Maske zu tragen, sich mehr Menschen gegen die Politiker und “Experten” wenden, die hinter den Lockdowns und Verordnungen stecken. Hoffentlich werden diese Amerikaner erkennen, dass zusätzlich zu den Lockdowns und Ermächtigungen in Sachen Coronavirus das gesamte Wohlfahrts-/Kriegsführungssystem-FIAT-Geld auf einem Fundament von Lügen aufgebaut ist.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

5 Kommentare

  1. Die sind also gar nicht immun? Die sind vollkommen irre, durchgeknallt, plemplem. Das ist crank.
    Der Nichtgeimpfte kann nur dann eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, wenn die Impfung das Gegenteil bewirkt hat von dem, was sie verspräche. Der Impfung würde hypersensibilisieren für Krankheitserreger, sozusagen das Immunsystem abschalten.
    Der Impfpaß wäre die Eintrittskarte in ein sterilisiertes Leben, ein Leben sozusagen in Dauerquarantäne.

    Vielleicht verrät man sich damit aber auch schon wieder selber.

  2. Nun – von Verwandten von Altenheimbewohnern und -bewohnerinnen dringt immer mehr nach außen, dass die Leute vor der I. c.-negativ waren und nach der I. c.-positiv sind.

    So das stimmt – ich gehe mal davon aus, dass die Verwandten informiert sind -, treibt das natürlich mit zunehmenden I. die Fallzahlen der (angeblich oder tatsächlich) Infizierten nach oben, weil die vorher c.-negativen Leute nun c.-positiv sind nach der I. und wenn sie dann nach der I. sterben, sterben sie durch die I. c.-positiv, wodurch sie dann als AN C. gestorben gelten, was dann wiederum auch die Fallzahlen der AN C. Gestorbenen erhöht.

    Logisch – oder nicht?!

    Davon mal abgesehen, dass noch vor ca. 1 Jahr meiner Erinnerung nach -und die funktioniert bei solch’ wichtigen Meldungen recht gut- die von der R.gierung beauftragten C.-Experten verlauten ließen, dass das C.-V.rus bei Temperaturen von 23 Grad aufwärts kaputtginge, weshalb dann sehnlichst der heiße Sommer erwartet wurde, der dann auch mit Temperaturen von rd. 35 Grad und mehr kam. – Ergo müssten demnach bereits im letzten Sommer alle C.-V.ren kaputtgegangen sein und es dürfte keine mehr geben, wenn nicht dann im Herbst möglicherweise neue C.-V.ren ausgesprüht oder sonstwie in die Umwelt eingebracht worden wären auf vermutlich nicht natürlichem Wege – ggfs..

    Weiterhin haben wir alle eine Körpertemperatur vo 36 – 37 Grad, so dass das C.-V.rus alleine schon in unserem Körpermilieu nicht überleben dürfte, weil es bei diesen Körpertemperaturen sofort nach Eintreten in den Organismus kaputtgehen würde – logischerweise.

    Dann dürfte es demzufolge in all den ganzjährig durchgängig superheißen Ländern überhaupt kein C.-V.rus geben – das würde sofort nach Ausbringung kaputtgehen.

    Was die Mut.nten betrifft, so sagte meiner Erinnerung nach – und solch’ wichtige Meldungen merke ich mir immer recht gut- letzten Sommer Herr Dr.sten höchstpersönlich in den MSM, dass die Mutationen im Grunde gut seien, weil sich das C.-V.rus von Mut.tion zu M.tation weiter abschwächen würde, bis es irgendwann nur noch schlimmstenfalls einen Schnupfen auslösen könnte.

    So – worauf also basiert diese ganze immer noch und verstärkt laufende Dramatisierung?

    Sind diese Aussagen der von der R.gierung beauftragten Experten bereits wieder in Vergessenheit geraten, möglicherweise unter den Tisch gekehrt, nicht mehr thematisiert weil nicht der Agenda entsprechend?

    https://www.focus.de/gesundheit/news/es-optimiert-sich-drosten-das-coronavirus-mutiert-doch-das-ist-tatsaechlich-eine-gute-nachricht_id_12083458.html

    Vielleicht findet ja noch jemand etwas von der damaligen Aussage, dass das C.-V.rus bei diesen vorgenannten Temperaturen kaputtginge. Es ist natürlich auch wahrscheinlich, dass eben all solche Aussagen jetzt gelöscht oder negiert oder revidiert werden im Sinne der Agenda.

  3. Hier im UK wird erneut die Impfpflicht für Krankenhaus- und Pflegepersonal (in Altenheimen) vorangetrieben. Unabhängig vom Alter.
    Die haben sich bis jetzt weitestgehend gegen eine Impfung ausgesprochen, und zwar in einem hohen Anteil.
    Kurz nach dem ersten Durchgang schnellte die Zahl der in Altersheimen Verstorbenen Personen abrupt in die Höhe.
    Bei LKW-Fahrern, die die Insel verlassen, wird ja vor der Überfahrt (zwangs)getestet, was zu langen Wartezeiten führt.
    Die BBC, ganz im vorauseilenden Gehorsam, hat schon Mitte letzten Jahres eine Zwangsimpfung für Alle ins Spiel gebracht.
    Dass sich Viren durch Mutation abschwächen wird von vielen unabhängigen Wissenschaftlern immer wieder angeführt und wurde ja auch von Drxsten bestätigt.
    Ob das Verwirrspiel zum perfiden Plan der Strippenzieher gehört vermag ich nicht zu sagen.
    Da es aber zur Spaltung der Menschen beiträgt ist es aber wahrscheinlich.

  4. Neuer Artikel
    Naturheilmittel Echinaforce soll gegen Corona wirken – Blick
    https://www.blick.ch/schweiz/sensations-studie-des-labors-spiez-ueber-echinaforce-naturheilmittel-wirkt-gegen-corona-id16091876.html

    “Das Labor Spiez bestätigt nach einer Untersuchung, dass das Naturheilmittel Echinaforce gegen Corona wirksam ist. Gibt es schon bald ein Mittel gegen das Virus? BLICK klärt auf.”

    Mittlerer Artikel
    Die Covid-19-Pandemie in Frankfurt am Main: Was sagen die Daten?
    https://www.laekh.de/heftarchiv/ausgabe/artikel/2020/oktober-2020/die-covid-19-pandemie-in-frankfurt-am-main-was-sagen-die-daten

    .. daß es keine Übersterblichkeit gab.

    Alter Artikel
    Covid-19: Schon in Abwasserproben vom März 2019 in Barcelona soll Sars-CoV-2 nachgewiesen worden sein | Telepolis
    https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Schon-in-Abwasserproben-vom-Maerz-2019-in-Barcelona-soll-Sars-CoV-2-nachgewiesen-worden-4799025.html

    Alter Artikel
    Phytotherapie: Pflanzen haben Potenzial gegen Covid-19 | PTA-Forum
    https://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/pflanzen-haben-potenzial-gegen-covid-19-122406/

    Da die PTA-Plattform ein Projekt der Apotheken ist, sollte man im Impffalle sagen, daß man längst autorisierte Medikamente gegen Corona nimmt.

    Alter Artikel
    Pandemie : Mehr Corona-Opfer durch Lockdown als durch das Virus: In Afrika wurden Krisen massiv verschärft
    https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/mehr-tote-durch-lockdown-als-durch-corona-in-afrika-hat-die-pandemie-die-krisen-massiv-verschaerft-li.108228

    Alter Artikel vom Mai 2019 (man findet ihn per Suchmaschine bei scinexx)
    Wie stark ist das Coronavirus mutiert? – Hunderte Mutationen bei SARS-CoV-2 – die Auswirkungen sind jedoch strittig – scinexx.de

    Der Artikel erklärt sehr ausführlich, daß Viren zwar mutieren und ansteckender werden, aber auch “harmloser”. Zudem erklärt der Artikel, daß es sich bei der Verbreitung von Viren um “Kopien” handelt, damit wären das Imitate. Die “Kopierfehler” werden von den Virologen als “Mutationen” bezeichnet, was aber auch nicht sein kann, es sind nur schlechte “Imitate”. Schließlich bezeichnet man eine mißratene Papier-Kopie auch nicht Mutation. Und eine “Rolex” aus Rußland schon gar nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.