Als sich der Wolf entschloss Wolf zu bleiben

Was ist schlimmer –
mager und frei
oder
wohlgenährt und gefangen?
Schenken braucht mir keiner was –
Was ich brauch’ das raub ich mir.
Erschrick sich keiner von den Feisten –
was ich mir hol`
ersehnen sich die meisten.

„Frieden“
murmelte mein wildester Seelenteil.
Vor mir saß
tadellos geschminkt Rotkäppchen.
„Wollte mir hier irgendjemand widersprechen?“
Rotkäppchen legte ihre Hand auf meine.
Als der Kellner dann
Rotwein nachschenkte
war die Welt wieder in Ordnung.

Von Hans-Jürgen Klose

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Europa protestiert gegen Lockdowns und Impfpflicht

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.