Viel Glück, Dr. Fuellmich!

Das virtuelle Verschwinden der Grippe (aus der offiziellen Berichterstattung sowieso) kann Dr. Fuellmichs These bestätigen, dass seine Patienten einfach als Covid-Opfer umklassifiziert wurden.

Die Covid-19-Sammelklage, die von der Kanzlei des deutsch-amerikanischen Göttinger Anwalts Dr. Reiner Fuellmich eingereicht wurde, muss überarbeitet werden. Im Herbst letzten Jahres, vor der Sperrung der meisten Internetplattformen für Daten und Analysen, die dem Covid-Panik-Narrativ zuwiderlaufen, gab es beträchtliche Diskussionen über und Interesse an Dr. Fuelmichs bahnbrechender Klage. Sie sollte gegen die Weltgesundheitsorganisation und mehrere andere wichtige Akteure (darunter Dr. Christian Drosten, der Lieblingsvirologe der deutschen Regierung von der Berliner Charité, der mit dem gleichnamigen Krankenhaus von Navalny verbunden ist) wegen Beteiligung an der Inszenierung der weltweiten Krise unternommen werden. Die Klageschrift wirft den Angeklagten eine ganze Reihe von weit gefassten Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Für die pedantischen Gemüter sei darauf hingewiesen, dass dies nur die allgemeine Stoßrichtung der Klage ist, die eindeutig darauf abzielt, Anklänge an Nürnberg zu wecken. Aber neben der strafrechtlichen Dimension weist sie auch ausgeprägte deliktische (zivilrechtliche) Elemente auf.

Die Sammelklage von Dr. Fuellmich basiert im Wesentlichen auf den folgenden Fragen:

“Erstens: Gibt es eine Corona-Pandemie, oder gibt es nur eine PCR-Test-Pandemie, genauer gesagt, bedeutet ein positives PCR-Testergebnis, dass die getestete Person mit Covid-19 infiziert ist, oder bedeutet es absolut nichts, im Zusammenhang mit der Covid-19-Infektion;

Zweitens: Dienen die sogenannten Anti-Corona-Maßnahmen wie Lockdowns, Gesichtsmasken, soziale Distanzierung und Quarantänebestimmungen dazu, die Weltbevölkerung vor Corona zu schützen, oder dienen sie nur dazu, die Menschen in Panik zu versetzen, damit sie, ohne Fragen zu stellen, glauben, dass ihr Leben in Gefahr ist, so dass am Ende die Pharma- und Technologiekonzerne riesige Gewinne aus dem Verkauf von PCR-Tests, Antigen- und Antikörpertests und Impfstoffen sowie dem Sammeln unserer genetischen Fingerabdrücke erzielen können; und

Drittens: Stimmt es, dass die deutsche Regierung von den Hauptprotagonisten der sogenannten Corona-Pandemie ausgiebig lobbyiert wurde, mehr als jede andere Regierung? Deutschland ist als besonders diszipliniertes Land bekannt und sollte deshalb zum Vorbild für den Rest der Welt werden, was die strikte und damit erfolgreiche Einhaltung der Corona-Maßnahmen angeht.”

Der vollständige Premium-Artikel ist nur für Abonnenten sichtbar.

Bitte hier klicken und ein Abo (Werbefreiheit, Extras) 

Lesen Sie auch:  Geimpft und genesen statt einfach nur gesund?

bereits ab € 4,95/Monat abschließen!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen sie per email: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Eine Analyse von Stephen Karganovic

Teilen Sie diesen Artikel:

6 Kommentare

  1. Die Frage, wo ist die Influenza geblieben, muß man sich tatsächlich stellen, unabhängig von den Bemühungen eines Anwaltes, der dem Recht zur Geltung verhelfen will und mit seinen Thesen garnicht so verkehrt liegt, bei dem was man alles lesen, hören und sehen kann.

    Wenn man ihm nun wirtschaftliche Interessen unterstellen will, dann mag das ja sein, denn jede Klage ist auch mit Risiken verbunden, aber dennoch ist diese Anfechtung richtig, weil sie dem Recht zur Geltung verhelfen kann und damit wäre dann allen gedient, außer jenen, die das alles inszeniert haben um entgegen ihrem eigentlich Auftrag mit vermutlich hoher Wahrscheinlichkeit anderen Herren dienen.

  2. wenn genügend menschen hinter dahinter stehen, können wir nur gewinnen. verlieren können wir sowieso nicht mehr viel. nur wo finden wir noch eigenverantwortliche authentische menschen?

  3. Wo sind die bösartigen Mutanten zuhause, wie werden sie erzeugt und wie sehen sie aus? Wir gehen den Coronen-Jägern auf den Leim. Viren sind nicht kugelig, sondern meist stäbchenförmig, RNA-Viren bestehen aus körpereigenen Eiweißen und werden auf der Nasenschleimhaut via chemischem Prozeß erzeugt. In der “Rotze” in unserem Schnoddertuch sind die Viren zuhause, oder klassisch: die Rotze IST das Virus. Alle Grippe- und Influenzenvergiftugen machen sich durch eine verstopfte Nase bemerkbar. Ist die Nase frei, produziert der Mensch keinen widerlichen Schleim (lat. Virus; Eiweiße). Das Immunsystem wird also nicht durch ein Gift (Virus) angegriffen.
    Mutanten können aus genannten Gründe gar nicht entstehen, es sind nur schlechte Imitate. Was die Presse da behauptet, ist ein Glaube an die Vitalität des Schleims, daß der einem bösartigen Willen folgt mit der Absicht, uns alle umzubringen. Der Weihnachtsmann kam durch die Hintertür.

    Die antiken Kulturen waren nicht nur naturwissenschaftlich (einschließlich der Erforschung von Krankheiten) viel höher entwickelt, als wir uns heute eingestehen. Wer weiß denn schon, daß die Pyramiden von Gizeh aus Beton bestehen nebst aller Tempelanlagen? Die Ägypter waren architektonisch hochbegabt und Verschalweltmeister. Die kannten auch Gips und Kautschuk, von da kommen alle die tollen technischen Errungenschaften. Es gab Aborte mit Wasserspülung, Giroverkehr (man konnte mit Scheck bezahlen und Überweisungen tätigen), Zahnersatz und Goldplomben, Leuchttürme, Pfeifen zum Rauchen, ein Reisehandbuch für Chinareisen, Reißzeug, Schlafwagen, Suezkanal, Telegraphie, Tunnel, Zentral- und Fußbodenheizung und und und. Schon damals war die Influenza (einfließen) bekannt und schon damals hatte man das Virenproblem im Griff.

    Herr Füllmich ist ein wackerer Mann. Und bleibt nicht viel, als für gute Laune unter den Viroschamanen zu sorgen und Herrn Füllmich, den Ärzten für Auflärung. Dr. Wodarg und allen, die auf ihren Ruf pfeifen, die Daumen zu drücken.
    Unser Problem ist die Abstandsregelung und daß wir kaum mehr wissen, wie die anderen denken, geschweige, ob sie uns zulächeln oder Grimassen scheiden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.