Indonesien bestraft Bürger, die Covid-Impfung verweigern

Wer sich in Indonesien weigert, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, muss mit einer Geldstrafe und dem Entzug von Sozialgeldern rechnen.

Von Redaktion

Die indonesische Regierung droht Bürgern, die sich weigern, sich mit dem Covid-19-Impfstoff impfen zu lassen, mit einer ungewöhnlich harten Strafe, da der riesige Inselstaat, einer der bevölkerungsreichsten der Welt, eine der aggressivsten Impfkampagnen der Welt durchführt.

Wie Reuters berichtet, droht die indonesische Hauptstadt Jakarta den Einwohnern mit Geldstrafen von bis zu 5 Millionen Rupiah – etwa 300 Euro – für jeden, der sich weigert, sich impfen zu lassen. Zusätzlich zu den Bußgeldern droht die Regierung mit dem Entzug von Sozialhilfe.

Der stellvertretende Gouverneur von Jakarta, Ahmad Riza Patria, sagte, dass die städtischen Behörden lediglich die Regeln befolgten und solche Sanktionen ein letztes Mittel in Jakarta seien, das für etwa ein Viertel der mehr als 1,2 Millionen Coronavirus-Infektionen des Inselstaates verantwortlich ist.

„Wenn Sie sich weigern, gibt es zwei Dinge, Sozialhilfe wird nicht gewährt, (und eine) Geldstrafe,“ sagte Riza zu Reportern.

Loading...

Damit wird auch klar, was die Menschen in wahrscheinlich noch mehr Ländern erwartet. Auch wenn es vielerorts noch heißt, dass es keine Zwangsimpfung geben wird. Doch wenn man bedenkt, dass immer mehr Länder bereits hingehen und den Besuch öffentlicher Einrichtungen nur noch mit Impfung erlauben, sieht man, wohin die Reise geht.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Russland könnte im August Herdenimmunität erreichen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Die Indonesier sind auch nicht gesegnet. Der Entzug der Sozialhilfe ist asozial.

    Das wäre ein Grund für harte Sanktionen, denn was die Regierung ausspricht, ist eine Kriegserklärung an die Armen und Abhängigen.

    Kauft nichts aus Indonesien.

    Die Regierungen der Welt haben einen mentalen Totalschaden erfahren. In der Überwelt muß irgendwas ganz Großes zusammengebrochen sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.