Bitcoin bricht Allzeit-Rekord und schießt an 49.000 Dollar vorbei

Bitcoin stößt in Richtung 50.000 Dollar vor. Die Kryptowährung erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Von Redaktion

Die Kryptowährung, die seit Ende 2020 auf dem Vormarsch ist, wächst weiter, vor allem seit Tesla bestätigt hat, dass es im Januar 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin investiert hat.

Laut dem Portal Coindesk hat Bitcoin einen weiteren Allzeit-Rekord aufgestellt und knapp über 49.000 Dollar erreicht. Der durchschnittliche Preis der Kryptowährung, kombiniert aus 20 verschiedenen Handelsplattformen, liegt bei 49.143 Dollar, laut Daten von etwa 6:00 Uhr GMT. Bitcoin gewann mindestens 3,33 Prozent auf der großen Plattform Binance und erreichte 49.300 Dollar.

Bloomberg zitierte zuvor Experten aus der Kryptowährungsbörse Luno und des Maklers OSL, wonach Bitcoin auf lange Sicht die Marke von 50.000 Dollar knacken könne.

Anfang des Jahres überstieg der Wert des Kryptowährungsmarktes die Rekordmarke von 1 Billion Dollar. Insgesamt wuchs Bitcoin im Laufe des Jahres um 340 Prozent, da die Währungen inmitten der Coronavirus-Pandemie und der Wirtschaftskrise, die durch die Lockdowns verursacht wurde, schwächer werden.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Morde: USA auf dem Weg zu neuen Rekorden

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.