Taiwan meldet 13 Einfälle der chinesischen Luftwaffe an einem Tag

Peking setzt gegenüber Taipeh ein klares Zeichen, dass man ungeachtet des Machtwechsels in Washington weiter an den Ansprüchen festhält.

Von Redaktion

In den letzten Monaten der Trump-Administration nahmen die Militärübungen der chinesischen Volksbefreiungsarmee (PLA) in der Nähe von Taiwan zu, als Teil der “Tit-for-Tat”-Eskalation der Washingtoner Schritte zur Unterstützung der selbsterklärten Republik.

In letzter Zeit haben chinesische Jets Taiwans beanspruchten Luftraum als Teil der laufenden “Show of Force” Manöver in dem umstrittenen Gebiet verletzt. Doch am Samstag, nur wenige Tage nach dem Einzug von Präsident Joe Biden ins Weiße Haus, unternahm Chinas Militär einen seiner bisher größten Überflüge.

Laut lokaler Presse “verzeichnete Taiwan am Samstag (23. Jan.) an einem einzigen Tag nicht weniger als 13 Einfälle chinesischer Militärflugzeuge in seine Luftverteidigungsidentifikationszone (ADIZ), die meisten solcher Vorfälle innerhalb eines Tages bisher in diesem Jahr.”

Reuters fügt hinzu: “Acht chinesische Bomberflugzeuge und vier Kampfjets drangen am Samstag in die südwestliche Ecke von Taiwans Luftverteidigungszone ein, und Taiwans Luftwaffe setzte Raketen ein, um das Eindringen zu ‘überwachen’, sagte das Verteidigungsministerium der Insel.” Zusätzlich drang ein chinesisches Y-8 Anti-U-Boot-Flugzeug in Taiwans ADIZ ein.

Loading...

Taiwan ließ Berichten zufolge seine von den USA gelieferten Kampfjets aufsteigen, um die chinesische Formation zu “warnen”.

“Luftgestützte Alarmeinsätze wurden durchgeführt, Funkwarnungen ausgegeben und Luftabwehrraketensysteme eingesetzt, um die Aktivität zu überwachen”, hieß es in einer Erklärung des taiwanesischen Militärs.

Militärische Überflüge der PLA über umkämpfte Gebiete rund um die Insel geschehen inzwischen fast täglich, aber wie Reuters betont:

Sie bestanden jedoch in der Regel nur aus einem oder zwei Aufklärungsflugzeugen.

Die Anwesenheit so vieler chinesischer Kampfflugzeuge bei dieser Mission – Taiwan sagte, dass sie aus acht nuklearfähigen H-6K-Bombern und vier J-16-Kampfjets bestand – ist ungewöhnlich.

Nun bleibt es abzuwarten, wie die neue Biden-Administration darauf reagieren wird.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Die amerikanisch-japanische Allianz gegen China riskiert einen Weltkrieg

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.