Sturm auf das Capitol – Trump hat vielleicht eine Schlacht verloren, aber noch nicht den Krieg!

Trump-Anhänger demonstrierten vor dem Capitol Hill gegen den Wahlbetrug. Doch wie immer gab es auch Interferenzen.

Von Eva Maria Griese

Unfassbare Bilder erreichten uns gestern Abend aus dem Zentrum der Macht in Washington DC. Hunderttausende Fans des noch amtierenden Präsidenten Donald Trump sind aus dem ganzen Land angereist, um gegen den Wahlbetrug durch die Demokraten Flagge zu zeigen. Im ehrwürdigen Gebäude auf dem Capitol Hill treffen zeitgleich der Vizepräsident und die Repräsentanten des Hauses mit den Senatoren eine der wichtigsten und folgenschwersten Entscheidungen in der Geschichte der Demokratie – nicht nur für die Zukunft Amerikas, sondern die der ganzen Welt.

Das Szenario gleicht der False Flag beim „Sturm“ auf den Reichstag in Berlin

Nur wenige Sicherheitskräfte stehen am Ende der Treppe zum Zentrum der Macht. Da schieben plötzlich Aktivisten mit wehenden Trump-Fahnen ungehindert die Absperrungen beiseite und erobern ebenso ungehindert nicht nur die Stufen eines der wichtigsten Gebäude Amerikas, sondern gelangen scheinbar mühelos auch in die Halle, auf die Flure und sogar auf die Balkone des Capitols. Die wenigen Sicherheitskräfte können anscheinend das Gebäude nicht verteidigen. Beinahe hätten sie für Trumps Patrioten Spalier gestanden.

Trumps Patrioten können es selber nicht fassen, dass sie sich auf einmal in diesem prunkvollen Ambiente wiederfinden, sie zücken ihre Handys und filmen

Loading...

Es könnte einen ähnlichen Ablauf gegeben haben wie beim Sturm auf den Reichstag. Dort wurden die friedlichen Teilnehmer der Berliner Demo von einer linken Aktivistin animiert, die Treppen hoch zu laufen. Sie wies darauf hin, dass die Polizei abgezogen ist und kreischte dann hysterisch: „Trump ist in Berlin! Er ist in der Botschaft… Wir gehen da hoch und setzen uns friedlich auf die Treppe. Und zeigen Präsident Trump, dass wir den Weltfrieden wollen…!“

Der Skandal war perfekt. Die Medien hatten ihre Bilder und die Teilnehmer waren diskreditiert. Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt…

Kommentatoren wie der ehemalige Polizeichef von Washington wundern sich in den ersten Interviews auf CNN, wieso angesichts der riesigen Menge an Teilnehmern die Absperrungen behelfsmäßig und die Zahl der Sicherheitskräfte viel zu gering war. Die demokratische Bürgermeisterin hatte doch sonst an alles gedacht. Die Hotels hatte sie schließen lassen, die Zufahrtsstraßen sperren und Apple hatte die GPS-Navigation in Richtung Washington eingestellt. Stattdessen sorgte ein Störsender dafür, dass private Videos nicht online gestellt werden konnten.

Die Bilder wirken skurril und merkwürdig gestellt und der Hergang wirft Fragen auf…

Die ersten auf der Treppe wirken eher wie von der Antifa. Sie animieren andere, mitzukommen Auf den Videos aus dem Inneren des Capitol sieht man dann zig Männer des Secret Service in Zivil, die mit ihren Revolverläufen auf verschreckte Eindringlinge zielen.

Alles sieht eher inszeniert aus. Hier sollen ganz bestimmte Bilder und eine gereizte Stimmung in die Welt getragen werden. Eine Frau, angeblich Veteranin, verliert durch eine Kugel der Polizei ihr Leben.

Der Präsident wandte sich schon bald an seine Anhänger:

„Jeder weiß, dass man uns diese Wahl gestohlen hat. Aber wir dürfen diesen Leuten nicht in die Hände spielen. Wir brauchen Frieden. Wir brauchen Recht und Ordnung. Also geht jetzt friedlich nach Hause!“

Der Rückzug der Trump-Fans aus den heiligen Hallen der Demokratie verlief sehr gesittet. Wie bei einer Prozession laufen sie langsam zwischen Absperrbändern zum Ausgang. Diese Leute sind – wie auch die Teilnehmer bei den deutschen Corona-Kundgebungen – ein repräsentativer und eher biederer Querschnitt aus der Mitte der Gesellschaft. Keine Randalierer und keine Feuer legenden Vandalen wie bei den Demonstrationen von Black Lives Matter, die von Joe Biden immer als „friedliche Proteste“ abgetan wurden.

Lesen Sie auch:  Persischer Golf: Trump schickt Flugzeugträger zurück

Die Demokraten haben es eilig. Sie wollen die Wahl Joe Bidens retten, bevor es nicht mehr möglich ist…

Die Sprecherin der Demokraten Nancy Pelosi möchte die Angelegenheit so schnell wie möglich in trockenen Tüchern sehen und will noch in der Nacht eine Entscheidung finden. Auch Mitch McConnell, der republikanische Mehrheitsführer im Senat, will die Zertifizierung des offiziellen Wahlergebnisses noch heute durch beide Kammern des US-Parlaments bringen, da das Capitol mittlerweile ja ausreichend gesichert sei….

Letzte Refugien des Deep State sind Merkels Deutschland, aber auch Spanien und der Iran der Mullahs. Und womöglich ab 20. Januar die USA…

Diese Länder waren am Wahlbetrug beteiligt. In Frankfurt standen die unrechtmäßig ans Internet angeschlossenen Wahlmaschinen von Dominion. Sie hatten mittels Algorithmen regelmäßig einen zu großen Vorsprung von Donald Trump zum mandschurischen Kandidaten Joe Biden verschoben. Sprünge im grafisch dargestellten Verlauf der Stimmenauszählung belegen das optisch sehr eindrucksvoll.

Die Wahlmaschinen sind übrigens „Made in China“ ebenso wie ein guter Teil der gefälschten Stimmzettel, für die inzwischen sogar ein Lieferschein aufgetaucht ist

Gratulation an Mark Cook für diesen wichtigen Fotobeweis!

Die Maschinen wurden wenige Tage nach der Wahl von der CIA beschlagnahmt und befanden sich zur gründlichen Untersuchung just in jenem Gebäude von At&T in Nashville, vor dem rein zufällig kürzlich eine massive Detonation auch einen Wohnwagen zerstört und dessen Besitzer getötet hat.

Einem untergehenden System, das eine völlig andere Agenda hatte als das Wohl der Nationen und ihrer Bürger, droht der Untergang.

All das sind verzweifelte Versuche der satanistischen Eliten, bei ihrer Schussfahrt in den Untergang kurz vor dem Aufprall auf dem Boden der Realität noch zu wenden. Also ist seinen politischen Erfüllungsgehilfen jedes Mittel recht, inzwischen zu Hunderttausenden aufbegehrende aber friedliche Demonstranten im Auftrag der Deep State-Eliten zu diskreditieren.

In Deutschland waren es die ebenso überzogenen wie restriktiv gehandhabten Repressalien gegen eine statistisch zur Pandemie hochstilisierte Grippe. In den USA ist es Wahlbetrug auf der ganzen Linie und mit Hilfe ausländischer Mächte, die bei weltweit schwindendem Einfluss der Deep State-Globalisten immer noch zum harten und verlässlichen Kern zählen.

Die kommunistische Partei Chinas als Hochburg des Deep State

Der freundlich lächelnde Herr Xi täuscht über die Gefährlichkeit der KPCh hinweg. Diese hat inzwischen weltweit zwei Millionen ihrer Mitglieder in wichtigen Positionen in Politik und Wirtschaft platziert, um ihren wachsenden Einfluss auf andere Länder auch von innen zu abzusichern. Joe Biden ist ihr bestes Pferd im Stall. Mit ihm wären die USA weiter auf dem direkten Sinkflug unter die Fittiche der Chinesen. Hillary Clinton hatte mit einer digitalen Hintertür bei ihrem privaten eMail-Server für die Chinesen bereits Tür und Tor geöffnet. Die Untersuchungen hierzu wurden von James Comey, dem damaligen Chef der CIA, nur wenige Tage vor der Wahl 2016, nach einer derartigen Ankündigung und der Intervention von Bill Clinton bei der Staatsanwältin Loretta Lynch wieder eingestellt.

Julian Assange als Ass im Ärmel von Donald Trump gegen demokratische Hochverräter

Lesen Sie auch:  Bericht: Trump will eine neue Patriot Party gründen

Dieser wohl bekannteste Journalist der Gegenwart wäre für Donald Trump der perfekte Ansprechpartner zu diesem Thema, hatte doch Wikileaks nicht von den Russen, sondern vom IT-Spezialisten Seth Rich sämtliche Clinton-eMails erhalten. Der demokratische Abgeordnete wollte sich rächen, weil Hillary Clinton bei den Vorwahlen seinen Favoriten Bernie Sanders brutal aus dem Rennen gemobbt hatte. Man darf erwarten, dass Donald Trump Assange im Falle seiner Freilassung begnadigen und nicht anklagen wird, weil er zur Aufklärung der kriminellen Machenschaften der Demokraten ein absolutes Ass im Ärmel wäre.

Wenn Trump tatsächlich die Wahl verloren hätte, blieben alle diese massiven Straftaten unahndet

Damit dieses bittersüße Geheimnis der Demokraten und der mit ihnen konspirierenden Rinos (Republican in name only) nicht jäh gelüftet wird, musste man mit absolut allen zur Verfügung stehenden Mitteln Stimmen „ernten“. Man müsste die Liberalen für diesen Staatsstreich und die dafür erfundenen Lügen direkt bewundern, wenn es nicht Hochverrat wäre und die Menschheitsfamilie endgültig in die Neue Weltordnung führen würde. Twitter sperrt vorsorglich schon mal den Account https://t.me/Trumpworld/3573 des ja immer noch amtierenden Präsidenten Trump und des ebenfalls politisch unkorrekt twitternden Anwaltes Lin Wood für zwölf Stunden. Deutlicher könnte Big Tech seinen Einfluss auf die Politik der USA nicht machen, als mit diesem Affront gegen den Präsidenten und die Meinungsfreiheit.

Die Verfechter der Wahrheit werden mundtot gemacht, weil sie das Ausmaß des Betrugs offenbaren wollen

Auch der Anwalt Lincoln Lin Wood ist der Allianz aus korrupter Politik (und hier sind nicht ausnahmslos nur Demokraten gemeint!), Big Pharma, Big Tech, der Hochfinanz und dem militärisch-industriellen Komplex ebenso Dorn im Auge wie Stachel im Fleisch. Wood begann kürzlich über Twitter, Enthüllungen nicht nur anzukündigen, sondern auch zu veröffentlichen. Geballte Drohungen gegen die Bewohner des Washingtoner Sumpfes.

Verbreitet die Nachricht, Patrioten! Das twittert der Anwalt schon eine Woche nach der Wahl

Die Hälfte des Landes kenne die Wahrheit über die Wahlen vom 3.11. 2020 nicht. Sie würden von den Mainstream-Medien einer Gehirnwäsche unterzogen. Die Wahl wurde von China, den Kommunisten und George Soros manipuliert. Er hätte jede Menge Beweise in Form von Videos und tausenden eidesstattlichen Erklärungen. Hier der Link zum Account und hier ein kurze übersetzte Zusammenfassung einiger der jüngsten Tweets zu Enthüllungen:

„Ich habe die WAHRHEIT, die ich Ihnen erzählen werde, mit mehreren Personen geteilt. Mich zu töten wird NICHT verhindern, dass die WAHRHEIT offenbart wird – es wird nur die Veröffentlichung durch viele andere auslösen.“

„Ich bitte Donald Trump, sofort einen ehrlichen Sonderstaatsanwalt zu ernennen, um Gerechtigkeit zu verfolgen.“

„Ich glaube, Chief Justice John Roberts & eine Vielzahl von mächtigen Individuen weltweit sind in einem horrenden Schema mit Videoaufzeichnungen von Vergewaltigung & Mord an Kindern erpresst worden.

Ich habe den Schlüssel zu den Dateien, die die Videos enthalten. Ich habe auch diese Informationen geteilt.“

„Dieses Erpressungsprogramm wird von Mitgliedern der 10 der bekanntesten und „elitärsten“ Geheimdienste der Welt durchgeführt.“

„Die Erpressungsziele werden mit einer Waffe, einem Kind und einer Kamera erreicht. Die Zielperson wird angewiesen, das Kind auf Video zu vergewaltigen. Die Zielperson wird dann angewiesen, das Kind auf dem Video zu erschießen. Die Zielperson ist dann im Besitz und unter der Kontrolle der Erpresser, bis die Erpresserbeweise ihren Wert verlieren.“

„Jeffrey Epstein nutzte dasselbe Erpressungsschema für Vergewaltigung und Kindermord, um entweder seine eigenen Interessen oder die eines Geheimdienstes, mit dem er zusammenarbeitete, zu fördern.“

„ALLE, die mit seinem Privatjet geflogen sind oder seine Insel besucht haben, müssen SOFORT verhört und vor Gericht gestellt werden.“

„Ich habe mich entschlossen, diese Wahrheit auf Twitter & Parler zu veröffentlichen, da um Donald Trump eine Mauer existiert, die mich möglicherweise daran gehindert hat, diese Beweise an ihn weiterzuleiten.“

Videos von den verschiedensten Arten des Wahlbetrugs kursierten schon bald nach der Wahl im Netz

Lesen Sie auch:  Wie sich Online-Casinos mit Bidens Aufstieg zur Macht verändern werden

Sie wurden von unzähligen freien Journalisten der alternativen Medien thematisiert.

Hier finden Sie aktuelle und ausführliche Artikel dieser Autorin zu Trump, Biden und dem Wahlbetrug. Aber auch hoffnungsvolle Analysen für eine Wende zum Guten.

Dieser Artikel enthält jede Menge Links zu den Beweisen von Lin Wood.

Aber wenn es der Mainstream nicht bringt, ist es nie passiert…

Hier ist der Link zu den ebenso aufschlussreichen wie schockierenden Twittermeldungen von Lin Wood. Machen Sie sich vielleicht schon mal mit einigen dieser Facetten der Realität vertraut, damit Ihre Weltsicht nur schrittweise zusammenbricht. Denn Donald Trump hat angekündigt, alles ans Licht zu bringen. Dazu zählt auch die Wahrheit über 9/11 die Existenz von UFOs oder die Freigabe von tausenden unter Verschluss gehaltenen vielversprechenden Patenten.

Donald Trump hat heute mehrmals seine Absicht bekundet, sich diese Wahl nicht stehlen zu lassen, nicht aufzugeben, und für die Stimmen seiner Wähler mit aller Kraft zu kämpfen.

Der Präsident wandte sich an seine Anhänger: „Jeder weiß, dass man uns diese Wahl gestohlen hat. Aber aber wir dürfen diesen Leuten nicht in die Hände spielen. Wir brauchen Frieden. Wir brauchen Recht und Ordnung. Also geht jetzt friedlich nach Hause!“

Auch wenn die Mainstream-Berichterstattung zur Untermauerung ihres Narrativs von Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern in erster Linie die wenigen Freaks zeigt und interviewt Der Rückzug der Trump-Fans aus den heiligen Hallen der Demokratie verlief sehr gesittet. Diese Leute sind – wie auch die Teilnehmer bei den deutschen Corona-Kundgebungen – ein repräsentativer und eher biederer Querschnitt aus der Mitte der Gesellschaft.

Die Sprecherin der Demokraten möchte die Angelegenheit so schnell wie möglich in trockenen Tüchern sehen und will noch in der Nacht eine Entscheidung finden.

Sie haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht… Das Beste kommt zum Schluss pflegt Trump zu sagen…

Es ist äußerst bedauerlich, dass in einer der ältesten Demokratien der Welt Wahlbetrug dieses Ausmaßes erstens überhaupt möglich ist, und zweitens gegen jedes Gesetz darauf verzichtet wird, gerichtsfeste Beweise überhaupt vor Gericht anzuhören. Die Richter in den fraglichen demokratischen Staaten haben sie einfach abgeschmettert. Doch die Farce ist noch nicht zu Ende. Denn Trump hat noch zwei Optionen. Das Militär und den Supreme Court. Und die wird er ganz sicher nutzen. Das ist er den 75 Millionen Amerikanern, die ihn gewählt haben, schuldig.

Hier sehen Sie jene Bilder, die Ihnen der Mainstream vorenthalten hat. Sonst wäre Ihnen schon lange sonnenklar, wer der nächste Präsident der Vereinigten Staaten sein muss…

Sollten Sie derartig begeisterte Menschenmassen auch bei Wahlkampfreden von Joe Biden sehen wollen, müssen Sie selber googeln.

Aber ich kann Ihnen jetzt schon sagen, sie werden keine finden, weil es sie nicht gibt.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 Kommentare

  1. Im Artikel: “ . . . gerichtsfeste Beweise [ wegen Wahlfälschung ] überhaupt anzuhören . . .“
    Fakt ist, bei US-Gerichten auf Staats- & Bundesebene wurden 60 wegen Wahl-Irregularitäten vorgebrachte Eingaben abgelehnt.
    An Impertinenz wird die Situation in den USA nur noch in Ost-Deutschland übertroffen: Als dort letztes Jahr das Wahlergebnis nicht paßte, ließ der Plumpsack aus der Uckermark ratzfatz die Volkesmeinung für ungültig erklären und den Urnengang wiederholen . . . Wo waren dort die mutigen Brüder & Schwestern der sowjetischen Besatzungszone, die angeblich die ins Reich der Fabeln zu verweisende Behauptung aufgestellt haben, sie hätten den Unrechtsstaat durch ihren öffentlichen Protest zur Aufgabe gezwungen ??

  2. Aus der Russischen Föderation ist https://www.thrivetimeshow.com nicht zu erreichen, die „Argumentation“ lautet:

    Error 1020 Ray ID: 60e1c87a188f1691 • 2021-01-08 00:25:45 UTC
    Access denied
    What happened?
    This website is using a security service to protect itself from online attacks.

    Alle Russen sind Hacker!
    Der Proxy-Server in „Europa“ hat sofort die Verbindung zum Internet verloren.
    Mit „Nord- und Südamerika“ hat das vor ~15 Minuten und auch jetzt wieder geklappt.

    Während die Informationen bei Twitter wohl weltweit nicht mehr ansehbar sind.

      1. Also dem Mensch der visuell unter mir kommentiert, kann ich mich nicht anschliessen. Ich bin eingentlich ein Pessimist aber fühle, dass diesbezüglich alles gut wird. Was mir besonders gut gefällt ist, dass Sie die Kleinigkeiten wahrnehmen, in denen das Wichtige und oftmals auch das Allerwichtigste drin ist.

        Wenn ich wirklich alles sagen soll – zu beklagen hätte ich nur die kleinen Rechtschreibfehler, zum Beispiel in dem schrägen Text: … , bis man diesen Nullpunkt einer Balance finden. ;>

  3. Bei allem Optimismus, aber die Sache ist gelaufen.
    Die obersten Militärs werden kaum einschreiten, viele von denen sind genauso Teil des Sumpfes.
    Der SCOTUS wird auch nichts unternehmen, die hatten die Chance, jetzt ist Biden offiziell bestätigt, da wird nichts mehr rückgängig gemacht.
    Das einzig „Gute“, wenn man das so nennen will, ist, das durch diese Farce den Menschen endgültig gezeigt wurde, das „Demokratie“, zusammen mit den ganzen hohlen Phrasen wie „Wille des Volkes etc., nur ein Mittel war und ist, um besagtes Volk ruhig zu halten.
    Das ganze Schauspiel hat vielleicht auch das Ziel den letzten Widerstand der Menschen zu brechen um die NWO leichter durchführen zu können.
    Die Clique der Drahtzieher macht das ja nicht erst seit gestern, die haben Jahrhunderte an Erfahrung: Manipulation, Kriege, Börsencrashes, Farbenrevolutionen, Regimechanges.

    1. Nicht so pessimistisch! Nichts ist wie es scheint… Demnächst kommt hier mein neuer Artikel – Alles läuft nach Plan und der ist so was von genial… Auch der Sturm auf das Kapitol gehörte dazu.. sie haben Pelosis und Schumers offene Laptops gesichert.. TRUST THE PLAN!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.