Russland kritisiert US-Golfpolitik

Russlands Außenminister Sergej Lawrow kritisiert die unermüdlichen US-Bemühungen zur weiteren Destabilisierung der Golfregion.

Von Redaktion

Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagt, dass die Vereinigten Staaten alles tun, um eine Annäherung und einen Dialog zwischen dem Iran und den arabischen Ländern der Persischen Golfregion zu verhindern.

“Wir sind daran interessiert, dass der Iran und die arabischen Staaten [des Persischen Golfs] einen normalen Dialog aufbauen, vertrauensbildende Vereinbarungen treffen, Transparenz in militärischen Angelegenheiten schaffen und die Zusammenarbeit im Allgemeinen entwickeln”, wurde Lawrow von der russischen Nachrichtenagentur ITAR-TASS zitiert.

Er fügte jedoch hinzu: “Unglücklicherweise haben unsere amerikanischen Kollegen, zumindest die derzeitige Regierung, bis jetzt alles getan, um diesen Dialog [zwischen dem Iran und den regionalen arabischen Staaten] zu vereiteln.”

Die Vereinigten Staaten, vor allem unter der nun lahmenden Administration von Präsident Donald Trump, haben die regionalen Länder um ihre extrem anti-iranische Haltung geschart. Das Trump-Team hat auch versucht, seine Allianz mit den regionalen Herrschern zu fördern, die ihre Länder von der Islamischen Republik distanzieren wollen.

Loading...

Washington hat auch seit September eine Normalisierung zwischen Israel und einigen regionalen arabischen Staaten vorangetrieben. Allerdings versuchen alle beteiligten Parteien, den Iran als ihren “gemeinsamen Feind” zu projizieren.

Teheran hingegen hat den Anrainerstaaten des Persischen Golfs unentwegt die Hand der Freundschaft gereicht und sie davor gewarnt, außerregionale Staaten in die sicherheitspolitischen Angelegenheiten der Region einzubeziehen.

Präsident Hassan Rouhani hat einen Vorschlag mit dem Namen Hormuz Peace Initiative (HOPE) gemacht, der die Versöhnung und weitere Zusammenarbeit zwischen allen Ländern der Region ermöglichen soll.

An anderer Stelle seiner Ausführungen erklärte Lawrow, dass Russland einen Vorschlag zur Schaffung einer Sicherheitsstrategie für den Persischen Golf entwickelt habe, die insbesondere auf die Entwicklung eines Dialogs zwischen dem Iran und den arabischen Staaten abziele.

Lesen Sie auch:  "Sabotieren, stören, verzögern": Der Mossad plant angeblich erweiterte Angriffe auf Irans Nuklearanlagen

“Es ist von entscheidender Bedeutung, dass sich niemand in diesen Prozess einmischt und Maßnahmen ergreift, die darauf abzielen, die Bemühungen zur Schaffung dieses Dialogs zu untergraben”, betonte er.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.