Lockdown-Befürworter Bill Gates finanziert leise den Plan, die Sonnenstrahlen zu dimmen

Bill Gates will nicht nur in Sachen Covid-19 aktiv sein, sondern auch den Klimawandel mit der Verdunkelung der Sonne bekämpfen.

Von Rusty Weiss

Ein Projekt, das von Wissenschaftlern der Harvard University durchgeführt und größtenteils von Microsoft-Gründer Bill Gates finanziert wird, um die Sonnenverdunkelungstechnologie zur Abkühlung der globalen Erwärmung zu testen, schreitet in Schweden leise voran.

Wir wissen, was Sie denken – das kann nicht real sein… aber es ist.

Reuters berichtet, dass das Harvard-Projekt „plant, eine umstrittene Theorie zu testen, dass die globale Erwärmung gestoppt werden kann, indem Partikel in die Atmosphäre gesprüht werden, die die Sonnenstrahlen reflektieren würden.“

In Schweden gibt es bereits Pläne, im nächsten Jahr einen Testballon fliegen zu lassen.

Loading...

Der Testballon wird keine Partikel in die Atmosphäre freisetzen, aber „könnte ein Schritt in Richtung eines Experiments sein, vielleicht im Herbst 2021 oder Frühjahr 2022.“

Bei diesen Experimenten könnten „bis zu 2 kg ungiftiger Kalziumkarbonatstaub“ in die Atmosphäre freigesetzt werden.

Bill Gates Plan, die Sonne zu verdunkeln, ist eine schlechte Idee

Bill Gates ist der lebende Beweis dafür, dass man, nur weil man einmal etwas sehr Kluges getan hat, um der Welt seinen Stempel aufzudrücken, nicht unbedingt ein kluger Mensch ist.

Wenn man die Frechheit besitzt, Gott zu spielen, indem man die Sonnenstrahlen dimmt und glaubt, dass dies nicht zu drastischen und unvorhersehbaren Problemen führen wird, ist dieser Fall ziemlich offensichtlich.

Reuters merkt an, dass das Projekt – genannt Stratospheric Controlled Perturbation Experiment (SCoPEx) – mit „etwas spielt, das potenziell große und schwer vorhersehbare Risiken birgt, wie z.B. Verschiebungen der globalen Regenmuster.“

Lesen Sie auch:  Österreich: Mit Türkis-Grün ins Chaos

„Es gibt keinen Verdienst in diesem Test, außer den nächsten Schritt zu ermöglichen“, sagte Niclas Hällström, Direktor des schwedischen grünen Think-Tanks WhatNext?.

Er fügte hinzu: „Man kann nicht den Auslöser einer Bombe testen und sagen: ‚Das kann unmöglich Schaden anrichten.'“

Gates sagt, das Leben nach Covid wird nicht vor 2022 zur Normalität zurückkehren

Der Social-Engineering-Fan Bill Gates sorgte Anfang des Monats für Schlagzeilen, als er die Sonne über der Gesellschaft im übertragenen Sinne verdunkeln wollte, indem er vorschlug, dass Lockdowns für Pandemien verlängert werden könnten und sollten.

Der Tech-Nerd sprach sich für die Schließung von Bars und Restaurants für bis zu sechs Monate aus und deutete an, dass die Lockdowns bis ins Jahr 2022 andauern könnten.

„Sicherlich, der Sommer wird viel näher an normal sein, als wir jetzt sind, aber auch bis Anfang 2022, es sei denn, wir helfen anderen Ländern diese Krankheit loszuwerden, und wir bekommen hohe Impfraten in unserem Land, das Risiko einer Wiedereinführung wird noch da sein,“ warnte Gates CNN-Moderator Jake Tapper.

Lesen Sie auch:  Deutschland: Lockdown bis Ostern?

Viele Amerikaner haben gezeigt, dass sie nicht bereit sind, mit der Lockdown-Scharade fortzufahren. Wir sind nicht sicher, wie viele mit Gates als Herrscher der Sonne begeistert sein werden.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Ein Kommentar

  1. Wir wissen was passiert wenn sich die taegliche Erderwaermung um 2*C reduziert. Das war schon um das Jahr 562 v.Chr. durch Vulkanausbruch da und hat Millionen Menschen ausgeloescht. Wie wissen auch was passiert, wenn ein Herr Gates morgen mit einem fetten Herzinfakt vom Stuhl faellt. Nichts wird die Menschheit beeinflussen. Sie kann sich gemuetlich zuruecklehnen, denn ein nichtssagendes, ungebildetes Reptil ist einfach weg. Einfach so…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.