In den USA läuft eine große Show und der Gewinner wird vielleicht nicht Joe Biden heißen, sondern „We, the people“

Dieser Tag könnte in die Geschichte nicht nur Amerikas, sondern der ganzen Welt eingehen. Heute dürfte die Entscheidung fallen, ob wir alle den Weg in die Freiheit einschlagen dürfen oder ob unsere Zukunft ein immerwährender Lockdown in einer medizinischen Ökodiktatur der Technokraten und der Konzerne sein wird.

Von Eva Maria Griese

Donald Trump hat weder abgedankt noch wurde Joe Biden angelobt, alles ist offen…

Trump hat den mutmaßlich nächsten Präsidenten Amerikas in seiner Abschiedsrede nicht mal erwähnt. Er listete wie üblich seine Erfolge auf und wünschte der nächsten Regierung viel Glück. Das globale Zentrum der Macht, Washington DC, ist allem Anschein nach ein Kriegsgebiet. Leere Straßen, Betonabsperrungen und Stacheldraht vor dem Kapitol. Zigtausende Soldaten in voller Ausrüstung patroullieren durch die Stadt, um eine Amtseinführung abzusichern, bei der es außer geladenen Gästen gar keine Zuschauer gibt.

Stattdessen hat man zwischen Weißem Haus und Kapitol 200.000 Fahnen aufgestellt. Sie symbolisieren nicht nur jene Anhänger Joe Bidens, die es gar nicht gibt, sondern auch all jene Corona-Opfer, von denen die meisten eigentlich an etwas ganz anderem gestorben sind.

Nicht das Erreichte zählt – das Erzählte reicht! Eine Inszenierung der Superlative – wie auch schon die Wahl von Joe Biden und seine Ernennung durch die Medien…

Loading...

Das funktioniert natürlich nur, wenn man fast flächendeckend die Medien auf seiner Seite hat. Während wir in unseren Wohnzimmern vor den Bildschirmen sitzen und die meisten sich freuen, dass Trump endlich abtreten muss, läuft im Hintergrund ein ganz anderer Film…

In Washington wird Geschichte geschrieben. Hier ist das Epizentrum der letzten und alles entscheidenden Schlacht um das Schicksal der Weltgemeinschaft. Donald Trump hat es schon vor vier Jahren in seiner Antrittsrede angekündigt und am heutigen Tage stehen wir tatsächlich vor der Übernahme der Macht durch das Volk.

„Hier geht es nicht um eine Wahl für vier Jahre. Dies ist ein Scheideweg in der Geschichte unserer Zivilisation, wo wir, das Volk, entscheiden ob wir die Kontrolle über unsere Regierung zurück erlangen. Das politische Establishment, welches versucht uns zu stoppen, ist dieselbe Gruppe, die verantwortlich ist für desaströse Handelsabkommen, massive illegale Einwanderung, sowie für eine Wirtschafts- und Außenpolitik, die unser Land ausbluten ließ…

Dies ist ein Kampf um das Überleben unserer Nation.
Das wird unsere letzte Chance sein, sie zu retten.

Diese Wahl wird zeigen, ob wir eine freie Nation sind, oder ob wir nur die Illusion einer Demokratie haben, in Wirklichkeit aber von einer Handvoll globaler Lobbyisten kontrolliert werden, die unser System manipulieren und unser System wird manipuliert.

Das ist die Realität. Du weißt es, sie wissen es, ich weiß es und so ziemlich die ganze Welt weiß es.

Das einzige Volk, das mutig genug ist, diese korrupte Establishment abzuwählen, bist du, amerikanisches Volk. Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt der Abrechnung angelangt. “

Der schon vor Donald Trump von wohlmeinenden und patriotischen Kräften und von sehr langer Hand vorbereitete Plan kann nur gelingen, wenn alles gründlich vorbereitet ist…

Lesen Sie auch:  Insider-Blick: Die Tragödie des U.S. Deep State

Erst dann kann zum finalen Schlag gegen die Dunkelmächte ausgeholt werden. Es gelingt allerdings nur mehr mit militärischen Mitteln, was Donald Trump bis zuletzt verhindern wollte. Aber die Zeit des Verhandelns ist vorbei, die Uhr ist abgelaufen und dieser Tag muss heute sein. Denn sonst war alle bisherige Anstrengung vergebens. Die Gegenseite hat auch nicht geschlafen und ihrerseits und auf ihre Weise den Tag vorbereitet. Eine große Show für eine über Jahrhunderte hinters Licht geführte Menschheit… Die hat aber – Gott sei Dank – gerade begonnen hat, aufzuwachen, hinter die Kulissen zu schauen und die sich nun die Augen reibt…

Vertraut dem Plan – das Beste Kommt zum Schluss – ihr werdet das Ende dieses Films lieben – das sagte Q schon so oft..

In seinem Liveticker hat Traugott Ickeroth seine Erwartungen für den heutigen 20. Januar so ausgedrückt:

„…es könnte sein, so Simon Parkes, dass die Inauguration von Biden bereits fertig gedreht wurde und alle Mainstream-Stationen dieses Video senden werden. So wird der Eindruck vermittelt, dass Biden Präsident sei und die Weltbevölkerung würde ein letztes Mal getäuscht. Ein „Deep-Fake-Video“ – und damit ein riesiger Betrug.

Daraufhin werden die Lichtkräfte das EAS (Emergency Alert System) aktivieren und es wird weltweit in Dauerschleife bestimmte Informationen gesendet werden. Das wurde bereits vor neun Monaten von Q angekündigt. Angeblich werden wir schockierende Bilder sehen und unglaubliche Informationen bekommen…“

Die folgenden Ausführungen klingen wie eine Verschwörungstheorie, und es wäre höchst erstaunlich, wenn sie tatsächlich in die Praxis umgesetzt werden könnte

Am Montag, dem 18. Januar, wurde das US-Kapitol abgeriegelt und alle, die sich darin aufhielten, wurden angewiesen, sich von den Außenfenstern und -türen fernzuhalten, durften sich aber weiterhin innerhalb der Gebäude bewegen. Die Westfront des Kapitols wurde evakuiert.

Ebenfalls am Montag, dem 18. Januar, vereidigte Chief Lamont Ruffin vom Bezirksgericht D.C. 2.000 Soldaten der Nationalgarde als Special Deputy U.S. Marshals.

Lesen Sie auch:  Russland, der Iran und ein nuklearer SWIFT-Erstschlag

Am Mittwoch, den 20. Januar, dem Tag der Amtseinführung, soll das Notfall-Rundfunksystem aktiviert werden. Den Fernsehsendern wurde mitgeteilt, dass ihr Programm ab 8 Uhr EST für bis zu 72 Stunden unterbrochen werden würde. Wenn sie sich nicht daran hielten, würden sie außer Betrieb gesetzt werden.

Präsident Trump würde wahrscheinlich sagen: „Der Sturm ist über uns.“

Das Internet soll offline gehen, das Kriegsrecht nicht nur in den USA eingeleitet, sondern auf der ganzen Welt, und die Welt würde zu NESARA / GESARA und in einen globalen Währungs-Reset übergehen. Zehn Tage der Trübsal würden beginnen, achtstündige Videos von Militärtribunalen, gefüllt mit Geständnissen von hochkarätigen Deep State Akteuren täglich ausgestrahlt. Die Videos sollen ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit entlarven. In den USA wurden von der Trump-Regierung übrigens auch die Maßnahmen des Lockdowns als Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingestuft. (Quelle)

Donald Trump versprach in seiner vermeintlichen Abschiedsrede nur eine geordnete Machtübergabe am 20. Januar, an wen hat er nicht gesagt…

Wahrscheinlich an das Militär unter General Michael Flynn. Joe Biden hat er nicht mit einem Wort erwähnt. Die Firma „USA Corporation“ mit Ihrer „Administration“ und ihren „Secretarys“ könnte Geschichte sein, die Republik soll wiederhergestellt werden. Immerhin hatte der Präsident in seiner Antrittsrede vor vier Jahren eine Rückgabe der Macht an „WE THE PEOPLE“ versprochen. Und in den letzten vier Jahren hat er weitaus mehr Versprechen gehalten, als jemals einer Vorgänger.

Und es gibt noch eine Verschwörungstheorie, die ich Ihnen der Vollständigkeit halber nicht vorenthalten möchte…

JFK Junior könnte seinen Flugzeugabsturz 1999 nur vorgetäuscht haben, um unterzutauchen und im Geheimen die Zerschlagung jenes Deep State zu planen, der 1963 seinen Vater John F. Kennedy hingerichtet hatte, als er gerade einmal vier Jahre alt war. Wahrscheinlich musste JFK auch deswegen sterben, weil er genau all das plante, was Donald Trump jetzt versucht umzusetzen. Der unglaublich charismatische John F. Kennedy Junior, „John John“, wie er genannt wurde, wollte das Lebenswerk seines Vaters fortsetzen. Mit Donald Trump war er gut befreundet…

Eine Hymne für das „Neue Amerika“ gäbe es auch schon… Soldaten haben eine neue Version von „God bless the USA“ aufgenommen

Diese vertonte Liebeserklärung an das Land wurde auf sämtlichen Rallies gespielt, während der Präsident von der Airforce One zum Rednerpult ging. Die Trump-Anhänger dürften den Text bereits auswendig kennen.

Womöglich hat Trump zwischen Weißem Haus und Kapitol eine riesige Falle aufgestellt…

Lesen Sie auch:  Moskau muss dem Westen klare Grenzen aufzeigen

Die Absperrungen rund um den Capitol Hill sind so gestaltet, dass die wenigen geladenen Gäste eingesperrt sind und nicht die bösen Anhänger Trumps ausgesperrt… Denen wurde vom Präsidenten empfohlen, zu Hause zu bleiben. Das Gelände wirkt wie provisorisches Gefängnis… Lin Wood hatte ja bereits angekündigt, dass die Sumpfbewohner nirgendwo so schön auf einem Fleck versammelt sein werden wie bei der Angelobung von Joe Biden. Übernimmt Donald Trump morgen für einen Zeitraum von 72 Stunden alle Medien, um die große Show zu beenden und der Realtät die Ehre zu geben?
Das Emergency Broadcast System wurde getestet und ist einsatzbereit… Es kann auch weltweit zur Information eingesetzt werden.

Seit fast einem Jahr befinden wir uns – ohne es zu ahnen – mitten im Dritten Weltkrieg

Es ist ein Krieg der Eliten des Deep State gegen die Menschheit. Gegen die Nationalstaaten, gegen die Völker, gegen ihre Geschichte und ihre Identität. Diesmal opfern wir aber nicht unsere Soldaten, die Infrastruktur und Fabriken und unsere Häuser, sondern unseren Wohlstand, unsere Gesundheit und unsere Seele. Dieser Krieg wird mit biologischen Waffen ausgetragen und ist gleichzeitig ein Informationskrieg. Eine inszenierte Pandemie und eine alternativlose Impfung werden medial ebenso unerbittlich wie breitenwirksam umgesetzt.

„Sie haben Gott getötet, ich spüre Gott nicht mehr, meine Seele ist tot…

Diese orchestrierte und medial höchst erfolgreich weltweit propagierte Pandemie aus dem Labor war der vorletzte große Coup des Deep State zur Umsetzung seiner NEW WORLD ORDER. Er war nur das Vorspiel für die in der Folge so rasch wie möglich für die gesamte Welt durchzuführende Impfung. Damit jeder schon geimpft ist, bevor die fatalen Auswirkungen erkannt werden.

Die Gefahr ist unsichtbar, sie ist immer und überall und doch auch nirgends..

Gerade deswegen scheint sie so gefährlich, dass wir ohne zu Murren praktisch alle unsere mühsam errungenen Rechte und Freiheiten opfern. Sogar unser Wohlstand und erst recht unser Luxus schwinden von Tag zu Tag. Der Angstpegel muss künstlich hoch gehalten werden. Erst der Stich einer Nadel und ein injizierter Giftcocktail, der dem Faustischen Pakt mit dem Teufel gleicht, könnte Abhilfe schaffen und wieder ein normales Leben ermöglichen.

Fast wäre dieser finale Schlag gelungen. Aber man hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Und der heißt Donald Trump und präsentiert dem Deep State gerade seine Rechnung…

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.