Heftige Nebenwirkungen: Auch mit Moderna-Impfstoff gibt es Probleme

Kalifornien stoppt Covid-Impfungen von Moderna-Charge im Zusammenhang mit „ungewöhnlich hoher Anzahl“ unerwünschter Reaktionen.

Von Redaktion

Die Zahl der Menschen die in einem vermuteten Zusammenhang mit den neuen Covid-Impfstoffen versterben, steigt weltweit an. Bislang wurden beispielsweise schon dutzende Fälle in den USA und Norwegen gemeldet, auch in Israel, Portugal und der Schweiz gab es schon entsprechende Vorfälle. Bislang stehen viele diese Fälle in Verbindung mit dem Impfstoff von Pfizer/BioNTech.

Zwar bemühen sich Politik und Medien die Bedenken wegen der hastig entwickelten Vakzine zu zerstreuen, doch die Menschen fragen sich zunehmend, wie man behaupten kann, dass die Todesfälle nichts mit der Impfung zu tun hätten, weil die meisten Verstorbenen an mehreren teils schweren Vorerkrankungen litten, während man diesen Aspekt bei den sogenannten „Covid-Toten“ völlig ignoriert.

Nun haben jedoch auch die Gesundheitsbehörden Kaliforniens den Stop der Verteilung einer Charge von Moderna-Covid-Impfstoffen angeordnet, nachdem eine „ungewöhnlich hohe Anzahl“ von Nebenwirkungen damit in Verbindung gebracht wurde, so ein Bericht von RT.

Auf Anordnung der staatlichen Epidemiologin Dr. Erica S. Pan und der kalifornischen Gesundheitsbehörde sollten die Impfstoffe zurückgestellt werden, bis eine ordnungsgemäße Untersuchung durchgeführt werden kann. Die betroffene Charge ist Moderna Lot 041L20A.

Loading...

Mehr als 330.000 Dosen aus dieser Charge wurden an 287 Anbieter im ganzen Bundesstaat verteilt. Die Sendungen kamen zwischen dem 5. und 12. Januar in Kalifornien an.

Lesen Sie auch:  USA: 500.000 Covid-Tote?

Alle Reaktionen scheinen mit einer einzigen Gemeinschaftsklinik verbunden zu sein, die die Charge verabreicht hat. Die Klinik wurde Berichten zufolge für mehrere Stunden geschlossen, nachdem eine Reihe von unerwünschten Reaktionen aufgetreten war.

Die Covid-19-Impfung wurde bereits mit anderen Fällen von schweren medizinischen Notfällen in Verbindung gebracht, nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und anderswo auf der Welt.

Im Dezember sagte ein Arzt in Boston, dass er eine der schlimmsten allergischen Reaktionen erlitt, die er je erlebt hat, nachdem er den Impfstoff von Moderna erhalten hatte, und beschrieb die Episode als potenziell lebensbedrohlich, während ein Arzt in Miami aufgrund einer Reaktion auf den Impfstoff tatsächlich starb.

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.